Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Ratten erspüren Minen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
BerichtAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich hab diese Geschichte schon vor ein paar Wochen mal im TV gesehen. Soviel ich mich erinnere, war eines der Hauptprobleme die lange Ausbildungsdauer im Vergleich zu einem Suchhund. Vom Prinzip her finde ich diese Sache einegentlich recht positiv.

Es sah so aus, als würde die Ratte an einer Leine an ein Holzgestell gebunden. Dann läuft die Ratte immer von rechts nach links und umgekehrt. Danach wird das Gestell einen Meter weiter gerollt. Die Ratte läuft also nicht frei im Minenfeld herum. Trotzdem halte ich es für besser als einen Hund einzusetzen, da sehr viele dieser Hunde dadurch getötet werden.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

15.08.2003, 23:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Lucky Lion
Löwe




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Okavango Delta
Bayern (DE)
Beiträge: 736
Lucky Lion ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Unvorstellbar auf was die Menschen für Ideen kommen. Sieht bestimmt witzig aus so eine Minensuchratte. Als ich die Überschrift gelesen hab dachte ich erst die lassen die Ratten ins Minenfeld laufen und die Explosion verursachen. Zum Glück ist dem aber nicht so, und es scheint sogar für die Ratten was dabei rauszuspringen: Banane.

Na ja, auf jeden Fall scheint es eine saubere Sache zu sein, wobei ich mich ehrlich gesagt nicht trauen würde hinter der Ratte herzulaufen, wo ich mich doch hundertprozentig auf sie verlassen muss.

Ich bin mal gespannt auf weitere Nachrichten aus der Ecke.


__________________
"Die Menschen sind intelligent - Jedoch oft zu dumm ihre Intelligenz zu nutzen"

15.08.2003, 20:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky Lion senden Homepage von Lucky Lion Schicke Lucky Lion eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Tirica gestartet
Ratten erspüren MinenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

\"Spürratten auf Minensuche\"

Eine Ratte in der Ausbildung © AP

Eine Ratte mit einer Körpergröße von bis zu 45 Zentimetern und einem ebenso langen Schwanz - für die meisten Menschen eine beunruhigende Vorstellung. Auch in ihrer Heimat, dem mittleren Afrika, gilt die so genannte Riesenhamsterratte als lästiger Schädling. Aber die gelehrigen Nager könnten zahlreichen Menschen das Leben retten - indem sie Landminen aufspüren. In Tansania bilden Wissenschaftler 300 Riesenhamsterratten für diese heikle Aufgabe aus.

»Feinerer Geruchssinn als Hunde«

Mit ihren roten, schwarzen und blauen Halsbändern sehen die Ratten wie winzige Spürhunde aus. Aber die Trainer der Sokoine-Universität für Landwirtschaft in Morogoro glauben, dass ihre Zöglinge dem besten Freund des Menschen in punkto Minensuche den Rang ablaufen könnten. »Ratten lernen schnell, lieben es, dieselbe Aufgabe immer wieder auszuführen und haben einen feineren Geruchssinn als Hunde«, sagt Projektkoordinator Christophe Cox, ein Belgier. Im Auftrag der Organisation Apopo aus Antwerpen richtet er die Tiere dazu ab, den Geruch von Dynamit und dem Sprengstoff TNT wiederzuerkennen.

»Ratten lösen die Minen nicht aus«

Mindestens 100 Millionen Landminen liegen in Krisengebieten und ehemaligen Krisengebieten weltweit vergraben, schätzt die Internationale Kampagne für das Verbot von Landminen, die 1997 ein entsprechendes Abkommen durchsetzte. Seit In-Kraft-Treten des Verbots vor vier Jahren sind bereits 30 Millionen Minen zerstört worden, aber die Suche danach bleibt bei allem technischen Fortschritt ein äußerst gefährliches Unterfangen. Ratten aber sind so klein und leicht - selbst die Riesenhamsterratten wiegen höchstens 1,4 Kilogramm - dass sie über vermintes Gelände laufen können, ohne eine Detonation auszulösen.

»Zur Belohnung gibt's ein Stückchen Banane«

Für die Ausbildung der Tiere an der Universität Morogoro wurden Minen ohne Zünder auf einem Testgelände vergraben. Um eine systematische Suche zu ermöglichen, schnallen Cox und seine Mitarbeiter die Ratten auf einer beweglichen Schiene fest, die in einem Metallkäfig hängt. Zwei Trainer rollen den Käfig über das Testgelände. Wenn die Ratte eine Mine erschnuppert, hält sie an und fängt an zu scharren. Zur Belohnung gibts ein Stückchen Banane - die Nager sind genügsam. Dann müssen menschliche Experten die Mine entschärfen.

»Erstes Einsatzgebiet ist Mosambik«

Der erste Einsatzort der tansanischen Ratten liegt im Nachbarland Mosambik. Obwohl der Bürgerkrieg in der früheren portugiesischen Kolonie schon mehr als zehn Jahre zurückliegt, ist das Land noch immer mit Minen gespickt. Bislang wurden erst zwölf Tiere dorthin gebracht, denn ein sorgfältiges Training ist für die Mitarbeiter lebenswichtig: »Man folgt den Ratten durch ein Minenfeld. Da muss man sich zu 100 Prozent auf sie verlassen können«, sagt Trainerin Judy Cox.

Quelle: GMX Magazin 15. 8. 2003


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

Dieser Beitrag wurde von Tirica am 15.08.2003, 17:31 Uhr editiert.

15.08.2003, 17:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.95
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.