Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Eiweißbausteine nagen am Gedächtnis » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Eiweißbausteine nagen am GedächtnisAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

HIRNFORSCHUNG
Eiweißbausteine im Gehirn nagen am Gedächtnis

Wissenschaftler in Göttingen haben einen Grund dafür gefunden, warum die Gedächtnisleistung bei älteren Menschen nachlässt. Ein bestimmtes Protein sei in ihren Gehirnen stärker vorhanden als bei jüngeren Menschen. Es hemme die Leistung, teilte das Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin mit. Werden diese Eiweißbausteine pharmakologisch unterdrückt, nehme die Gedächtnisleistung wieder zu.

Dazu untersuchte ein Forscherteam um Joachim Spieß und Thomas Blank die Lernfähigkeit und das Erinnerungsvermögen junger und älterer Mäuse. In der Trainingssituation hörten die Tiere einen Ton und spürten unmittelbar danach einen leichten elektrischen Fußschock. Die Wissenschaftler wollten herausfinden, ob das Tier den Ton und den Schock miteinander verknüpft und wie lange es sich an den dem Ton folgenden Schock erinnert. Wenn das junge Tier am nächsten Tag auch ohne Fußschock nach dem Ton noch zusammenschreckte, war das der Beweis: Die Maus hatte kapiert. Die älteren Tiere bekamen jedoch keinen Schock mehr, als sie den Ton hörten.

Die Forscher stellten fest, dass bei älteren Tieren ein bestimmtes Protein stärker vorkommt als bei den jüngeren. "Wenn man die Produktion dieses Eiweißbausteins pharmakologisch unterdrückt, wird die Gedächtnisleistung wieder besser oder sie ist bei den Oldies so gut wie bei den Youngsters", meinten die Wissenschaftler. Noch sei es Zukunftsmusik, aber vielleicht könne irgendwann den Gedächtnisdifferenzen älterer Menschen "wirksam entgegengetreten werden", hofft Blank. dpa


Quelle: Frankfurter Rundschau

Ich könnte diese Forschungen gleich viel besser werten, wenn nicht jedes mal aufs neue Tiere für die Erkenntnisse ihr Leben lassen müssten. Die Versuche selbst sollte man mal am Menschen probieren - da gibts genug von.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

06.08.2003, 18:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14753.91
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.