Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Tollwut » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
VerantwortungAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun, wenn es gesetzlich nicht mehr vorgeschrieben war einen Hund gegen Tollwut impfen zu lassen, dann ist dies für viele Tierheime die Möglichkeit ein paar Cent zu sparen. Und wo ein paar Cent gespart werden können, da sparen die Verantwortlichen auch gern mal einen Euro.

Ich weis nicht ob es Unwissenheit war oder nur eine Schutzbehauptung, wenn das Tierheim von diesem Impfzeiträumen spricht, aber von einem Tierarzt sollte man mehr Sachverstand erwarten können. Nicht umsonst wurde das Buch erfunden - da hätte er zumindest nachschlagen können.

Auf 3sat kommen machmal auch Schweizer Nachrichten, unter anderem wurde auch kurz über diesen Fall sogar berichtet. Manche Leute scheinen regelrecht in Hysterie auszubrechen. Ein Familienvater wollt gleich die ganze 7 köpfige Familie zur Vorsorge und zur Impfung schleppen. Auf jeden Fall scheint einiges nicht besonders fachmännisch gelaufen zu sein..... leider.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

27.07.2003, 23:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mir war doch etwas anderes im Gedächtnis ... und RICHTIG: Welpen können ab der 12. Woche gegen Tollwut geimpft werden.

Zitat:
Gegen die folgenden gefährlichen Virusinfektionen des Hundes sind Impfungen möglich und empfehlenswert: Staupe, Parvovirose ("Katzenseuche"), Ansteckende Leberentzündung, Leptospirose, Tollwut. Unter Umständen kann auch die Impfung gegen Zwingerhusten ratsam sein. Die Grundimmunisierung wird üblicherweise im Alter von 8 Lebenswochen begonnen, gegen Staupe und Parvovirose gibt es Impfungen, die bei großer Infektionsgefahr bereits in der 6. Lebenswoche verwendet werden können. Die erste Tollwutimpfung hingegen sollte nicht vor der 12. Lebenswoche verabreicht werden. Für eine vollständige Grundimmunisierung ist eine Nachimpfung aller Komponenten mit ca. 12, gegen Tollwut mit 16 Wochen erforderlich. Gegen Parvovirose sind u.U. mehrere Nachimpfungen im Abstand von 2-4 Wochen bis zu einem Alter von 12 bis 16 Wochen durchzuführen (je nach verwendetem Impfstoff unterschiedlich). Bei den meisten Impfstoffen ist eine zeitliche Trennung der Verabreichung verschiedener Komponenten (vor allem Parvovirose und Staupe) bei der Grundimmunisierung empfehlenswert, weil dadurch eine bessere Immunantwort erwartet werden kann. Einen allgemein gültigen Impfplan gibt es nicht! Ihr Tierarzt erstellt ihn individuell für Ihr Tier oder Ihren Bestand.

Quelle


Ich finde es unverantwortlich von dem betreffenden Tierheim, ein ungeimpftes Tier, womöglich auch noch, ohne eine Quarantänezeit eingehalten zu haben, weiterzugeben.

Um ein vielfaches unverantwortlicher finde ich jedoch die von dem Tierheim verbreitet Lüge, Hunde könnten nicht vor dem 6. Lebensmonat gegen Tollwut geimpft werden. Für den Fall, dass DAS tatsächlich Unwissenheit war, müsste das komplette Personal des Tierheims incl. der Heimleitung, und dem betreuenden Tierarzt ihrer Ämter enthoben werden.

Sowas ... unglaublich ... ... ...


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

27.07.2003, 19:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Hunde im Kanton Genf müssen nun wieder gegen Tollwut geimpft werden


Was heißt hier "wieder"?? Wieso haben die das überhaupt net gemacht??? Ist ein Tierheim denn nicht verpflichtet, gegen Tollwut und ähnliches zu impfen????

Mit tut der kleine voll leid...

27.07.2003, 12:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Thealon
Tripel-As




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Wo immer meine Phantasie mich hinführt

Beiträge: 179
Thealon ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Thealon gestartet
  TollwutAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Erster Tollwutfall bei einem Hund

In der Schweiz ist seit sechs Jahren der erste Tollwutfall bei einem Hund aufgetreten. Der drei Monate alte Mischling war am 25. Juni von einer Familie aus Nyon aus einem Tierheim geholt worden. Dort war das Tier gelandet, weil es zuvor herrenlos auf einer Genfer Straße aufgefunden worden war. Knapp drei Wochen nachdem der Hund in sein neues Zuhause eingezogen war habe er sich auffällig nervös und aggressiv verhalten. Der Veterinär schläferte ihn wegen des dringenden Verdachts auf Tollwut ein.
Hunde im Kanton Genf müssen nun wieder gegen Tollwut geimpft werden. Die Genfer Behörden haben alle Personen, die zwischen dem 15. und dem 25. Juni Kontakt zu dem Hund hatten, dazu aufgefordert, sich präventiv impfen zu lassen.
Der letzte Fall von Tollwut bei einem Hund in der Schweiz stammt von 1997. Der Fall sei damals ähnlich gewesen. Auch dieser Hund sei jung gewesen und aus dem Ausland (Marokko) importiert worden.
Der Tierheimleitung kann kein Vorwurf einer versäumten Impfung gemacht werden, da diese erst im Alter von sechs Monaten bei einem Hund vorgenommen werden kann.

Urlauber sollten dringend davon absehen, nicht geimpfte Tiere über die Grenze zu bringen. Auf keinen Fall sollten illegale Tierrettungen vorgenommen werden.

Quelle: Animal News


__________________
Grüße an die Zukunft.

26.07.2003, 19:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Thealon senden Schicke Thealon eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: Gab´s noch nie. YIM Screenname: Ob´s das jemals geben wird... MSN Passport: Auch hier echt haarig.  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.