Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Genmutation für langes Leben » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Umfrage: Würdet Ihr Euch auf diese Weise behandeln lassen?
ja, auf jeden Fall
nein, niemals
käme auf die Situation an in der ich mich befände
kann/will ich nicht sagen
Ergebnis
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  Genmutation für langes LebenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Genmutation für langes Leben

Fadenwürrmer mit einer speziellen Genmutation leben doppelt so lange wie ihre Artgenossen. In der Entdeckung könnte auch für Menschen der Schlüssel zu einem längeren und gesünderen Leben liegen.

(jkm) - Die Mutation begünstigt das Zusammenspiel lebenswichtiger Gene von Wachstumsfaktoren, entdeckten amerikanische Forscher. Weil Menschen vergleichbares Erbgut besitzen, könnte in der Entdeckung auch für uns der Schlüssel zu einem längeren und gesünderen Leben liegen.

Der Mutation kamen Cynthia Kenyon und Coleen Murphy von der University of California in San Francisco auf die Spur. Sie verglichen das Erbgut verschieden langlebiger Fadenwürrmer (Caenorhabditis elegans) und identifizierten das mutierte DAF-2-Gen als Auslöser für längeres Leben. Der spezielle Faktor DAF-2 kann in Kombination mit einer Reihe von Wachstumsfaktoren den Stoffwechwechsel optimieren, die Wirkung von Mikroben verringern und Stressreaktionen von Zellen steuern.

"Unsere Studie zeigt, dass viele Gene die Lebenszeit beeinflussen, jedes einzelne aber nur eine geringe Wirkung hat", erklärt Kenyon. "Das Schöne am DAF-2-Gen ist nun, dass es all diese Gene in einem gemeinsamen Ziel vereint. Dadurch ergeben sich gewaltige Auswirkungen auf die Lebenserwartung." Dass jeder Baustein für sich nur von eingeschränkter Bedeutung ist, wiesen die Forscher durch gezieltes Ausschalten einzelner Gene nach. Die Lebenszeit der Fadenwürmer verkürzte sich jeweils nur um 10 bis 30 Prozent.

Die langlebigen Würmer sind zudem gegen Krankheiten äußerst widerstandsfähig, schreiben Kenyon und Murphy in einer Online-Veröffentlichung des Magazins "Nature". Die Forscher hoffen, vergleichbare Effekte eines Tages auch im menschlichen Körper auslösen zu können.


Quelle: Vistaverde


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

04.07.2003, 10:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.