Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Leoparden » Mann rang Leoparden nieder » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3    »  ]
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
netiquetteAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
...irgend so ein Afrikaner (die leiden ja nicht gerade an Überernährung)


Zitat:
...so durchtrieben wie die dort alle sind, schlagen sie selbst aus einem harmlosen leopardenangriff wildernden profit.


Ich habe keine Ahnung, was euch zu diesen wenig differenzierten Worten bewegt. Ich halte es allerdings nicht für sehr nett, solche Aussagen auf einem 3-Zeiler aufzubauen. Was denken sich wohl Afrikaner, die durch dieses Forum surfen? Das was hier passiert ist ja einen Pauschalverurteilung des gesamten schwarzen Kontinents.

Folgenden längeren Artikel habe ich gefunden. Er ist in einer sehr heroischen Weise formuliert, setzt sich aber im unteren Teil auch mit den Konsequenzen dieses Vorfalls auseinander.

Kopie auf meiner Homepage


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

02.07.2003, 21:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

... na so recht verstehe ich es auch nicht, denn schliesslich hätte für den mann doch die möglichkeit bestanden, dem leoparden sein linkes bein zur ablenkung zu überlassen. dies hätte dem mann in jedem falle - also wenn nicht noch mehr - 10 sekunden bedenkzeit verschafft, um sich daran zu erinnern, wie man sich einen leoparden von der kehle hält, ohne ihm weh zu tun. für die ganz gerissenen unter euch besteht ja auch die möglichkeit, die andere wange hinzuhalten.

und wenn man ihn denn schon in eine submissive haltung gezwungen hat, wäre es ebenso möglich gewesen, ihn solange am boden zu halten, bis der leopard in ein paar jahren ohnehin ein natürliches ableben gefunden hätte...

aber was will man erwarten? sind doch eh alle gleich. so durchtrieben wie die dort alle sind, schlagen sie selbst aus einem harmlosen leopardenangriff wildernden profit. ja, selbst im antlitz des todes denken die nur an das eine...

*schüttelt ungläubig den kopf*

02.07.2003, 20:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
Souris
Panther




Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 215
Souris ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich mache dir bestimmt keine Vorwürfe, Nala. Im Gegenteil, auch ich hätte mein Kind und meinen Hund beschützt und wahrscheinlich auch mit allen Mitteln. Aber ich hätte den Angreifer genauso wenig erschlagen wie du.
Wie nun schon mehrfach angesprochen wurde, aus dem Artikel geht nicht hervor warum der Leopard in das Dorf kam und auch die Aussage, dass er einen Jugendlichen umgeschmissen hat, ist ziemlich vage. Hat er ihn angegriffen und er ist deshalb hin gefallen oder rannte er an dem Jungen vorbei und er fiel hin?
In deinem Fall, Nala war es ja ganz klar ein Angriff den du abgewehrt hast.


__________________
Er lebt in den Herzen weiter...

02.07.2003, 11:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Souris senden  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wie schon angesprochen, ist diese Kurzmeldung etwas kurz und undurchsichtig.

Wenn ich es mit einem Leoparden zu tun hätte, würde ich ihn von hinten würgen. Wenn er gerade mit jemand anderen beschäftigt ist, ist die Chance ihn so zu fassen zu kriegen relativ gut. Wenn man stark genug ist, um ihn festzuhalten, dann ist man so nicht in Reichweite der Krallen und Zähne. Wenn der Leo sich vom Boden abdrücken kann, hat man wahrscheinlich verloren, also besser auf den Bauch drehen oder so.

Und zweitens: Bei aller Tierliebe würde ich so ein wütendes Tier nie wieder auslassen! Wer garantiert mir, dass der Leo einfach davonläuft und nicht zum Gegenangriff übergeht? Bei einer Leopard-von-vorne-Attacke rechne ich mir keine guten Chancen aus!


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

02.07.2003, 11:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
vergleichbarAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun ich weis nicht ob ein vom Menschen gezüchteter und vielleicht gezielt scharf gemacher Kampfhund eine gute Referenz für natürliches Verhalten ist, aber seies drum.

An mehreren Punkten kann ich dir (Nala) zustimmen. Global gesehen spielt ein Mensch absolut keine Rolle. Im Buddismus sagt man, daß jedes Leben unseren Respekt verdient, jedoch keines von ihnen besondere Aufmerksamkeit. Zum anderen ist der Mensch immer etwas (viel) irrational sobald es um ihn selbst geht. Deswegen ist so ein Vorfall wie in dem Artikel oder Deinem Post beschrieben keine Seltenheit und der Schutz des eigenen Lebens ein verbrieftes Recht. Schutz des eigenen Lebens endet für mich aber da, wo deswegen anderes Leben sterben muss.

Ich sehe in diesem Artikel, der zugegebener Maßen nicht gerade in Prosa geschrieben ist, keinen einzigen Grund warum es gleich nötig war den Leoparden zu töten. Wieso hast Du nicht irgendwas genommen und den Hund erschlagen - so als kleine Vergeltung für den Angriff?? Ach stimmt - Du wolltest das Hundefell nicht wildern und auf dem Schwarzmarkt für ein Jahresgehalt verkaufen. Ärger mit den Behörden ist eben eine sehr subjektive und subtile Geschichte.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

02.07.2003, 09:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hättet Ihr anders gehandelt???

Als meine Tochter ca 6Monate alt war, bin ich mit ihr und unserem damaligen Hund, dem Dusty (Collie) ausnahmsweise einmal Vormittags auf die Hundewiese gegangen, wir waren dort fast ganz allein, als plötzlich ein Mastino bellend und sabbernd auf uns zuraste. Ein Besitzer war nicht in Sicht. Dusty setzte sich vor den Kinderwagen und gab keinen Laut von sich. Der Mastino stürzte sich auf Dusty und biss ihm in den Hals, was zur Folge hatte, dass die Schlagarder aufriss und das Blut pulsierend austrat. Er lies los und biss an anderer Stelle wieder zu. Ich habe mich dann hinter den Mastion gestellt und seine Hinterbeine angehoben, die Folge war, dass er von Dusty ablies. Eine Pudelbesitzerin warf mir einen Knüppel zu, mit diesem hab ich ihm dann zwischen die Beine geschlagen, er trollte sich jaulend davon. Wir haben Dusty dann zum Tierarzt gebracht, aber ein halbes Jahr später mussten wir ihn doch einschläfern lassen... immer wieder bildeten sich Blutgerinsel und auch seine Seele hat einen derben Schaden bekommen...


Ich mag Hunde wirklich, aber ich habe auch meine Tochter sehr lieb. Nun könnt ihr mir sagen, auf so ein Menschenkind kommt es global gesehen nicht an, die Rasse Mensch stirbt nicht aus, wenn Deine Tochter dem Mastino zum Ofer gefallen wäre.... und ich müsste Euch sogar Recht geben.

Dennoch, in diesem Moment war mir egal, ob der Mastio lebt oder stirbt, ich wollte nur das Leben meiner Tochter retten.... Und so denke ich, dass in Situationen, wo ein Mensch sein oder das Leben eines ihm lieben anderen in Gefahr sieht, handelt er nicht mehr rational....


Bevor es nun wieder Vorwürfe hagelt möchte ich noch anmerken, dass mir im nachhinein der Mastino in gewisser Weise sogar leid tat, denn ein Hund der so handelt, ist nicht mehr sozial und das kann für keinen Hund schön sein....


__________________
...wonder where the lions are....

02.07.2003, 08:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So was ähnliches habe ich auch schonma gehört.
Ein Leopard war in Kenia in ein Dorf gekommen und durch ein Fenster einer Wohnung gesprungen. Die Besitzer seien sofort nach draußen gerannt und der Leopard hatte sich hinter dem Sofa versteckt. Da kam dann gleich die Polizei und Feuerwehr und haben den Leoparden sofort erschossen!
Ist das nicht einfach unglaublich???
Die meisten Menschen, wenn sie einem "gefährlichen" Tier begegnen, warten gar nicht erst ab, ob das Tier vielleicht auch in guter Absicht kommt. Ne, sie ballern gleich los. Und so wird ihre Meinung immer gleich sein, das Tiere wäre gefährlich. Sie versuchen es gar nicht erst.
Dasselbe gilt bei dem Leoparden, weshalb der Thread erstanden ist.
Ich brauche gar nicht mehr zu sagen wie total sch**** ich das finde und wie mich das ankotzt.

02.07.2003, 07:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hier möchte ich mich Souris' Gedanken anschließen. Vielleicht war der Leopard so ausgehungert und geschwächt, daß er ins Dorf gekommen ist, um leichtere "Beute" zu machen?
Zitat:
Vielleicht war er aber auch, warum auch immer, an Menschen gewöhnt und wollte gar nichts böses...
War der Leo in diesem Dorf aufgezogen worden, und hat den Jungen im Spiel angefallen? Keiner kann so recht die Fragen beantworten, weil bei diesen Kurzmeldungen leider der Hintergrund nie richtig durchleuchtet wird. Hauptsache die Menschheit gegen die Raubkatzen wieder aufhetzen.

Das der Leo gleich erschlagen werden mußte, is ja mal wieder typisch....

01.07.2003, 23:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Souris
Panther




Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 215
Souris ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kann es vielleicht sein dass der arme Leopard sowieso schon geschwächt war und sich deshalb auch nicht retten konnte? Es geht ja aus dem Bericht auch nicht hervor ob es ein ausgewachsender Leopard war. Vielleicht war er aber auch, warum auch immer, an Menschen gewöhnt und wollte gar nichts böses...
Ich denke auch, dass man aus Angst ungeheure Kräfte entwickeln kann und auch aus Angst, wie Jo schon gesagt hat, vieles tut, was man sonst nicht tun würde.


__________________
Er lebt in den Herzen weiter...

01.07.2003, 22:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Souris senden  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hm, selbst wenn, ich glaub nicht das der Typ ne so hohe Schmerzgrenze hatte. Schließlich hat der Leopard auch Zähne und Krallen. Ich sag, selbst wenn, weil ich total unrealisitsch find. Krieg so nen Leopard erstmal zu packen!
Der Ausgang war ja wohl leider vorbestimmt... oder hättet ihr mit nem Happy End gerechnet?

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

01.07.2003, 19:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
[  «    1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.68
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.