Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Kryptozoologie & andere Phänomene » chinesischer Affenmensch » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jagen bedeutet fangen, fagen bedeutet studieren, studieren bedeutet, das die Rechte des Tieres im Hintergrund stehen.
Wie hatte ich es erst gehört? "Man kann nur schützen, was man kennt" Und wenn als beweiß ein niedergestreckter Affenmensch herhalten muss...

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

02.07.2003, 19:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, können die den Affenmenschen nicht einfach in Ruhe lassen? Alles, was eine seltene Art ist wird und den Menschen in die Hände fällt wird meistens auch von ihnen gefoltert, gequält bis zum Tod, in einem Versuchslabor eben.
Ich hoffe sogar, es gibt ihn gar nicht, denn dann haben sie niemanden zum Quälen.
Aber angenommen, es gibt ihn wirklich, warum suchen sie ihn dann? Um ih zu jagen und zu töten? Wahrscheinlich, denn u zu streicheln bestimmt nicht. Oder er wird im Zoo ausgestellt, mit dem Schild "hochgefährlich", typisch Chinesen...
Ich verstehe nicht, warum sie ihn jagen, denn er hat ihnen überhaupt nichts getan, er hat sie auch nicht angegiffen.
Die Menschen, vor allem die Asiaten verstehe ich nicht.
Aber die Menschen ja sowieso schon lange nicht mehr, jedenfalls die meisten.

02.07.2003, 07:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hm, wenn ihn die Chinesen in die Hände kriegen wird das wahrscheinlich schon so ähnlich ablaufen (zumindest wenn es nach der Regierung und nicht nach den Wissenschaftlern geht). Aber ich denke dazu wird es auch in nächster Zeit nicht kommen. Der chinesische "Bigfoot" (Nicht ernstnehmen, ja! Das Wesen unterscheidet sich wesentlich vom nordamerikanischen Bigfoot bzw. Sasquatch) und ist schon sehr lange bekannt (gehört dort zur reichhaltigen Folklore). In eben jenem Naturpark (Provinz Hobei) ist eines der Hauptsichtungsgebiete und man hat schon hunderte von Fußspuren gefunden. Auch Haare waren schon darunter, die man natürlich analysierte. Ergebnis der Untersuchung war im wesentlichen, dass es sich um keine bekannte (bzw. verglichene) Affenart und keinen Menschen handelte. Die Forscher vermuteten eine höherentwickelten Affen (was stark der Theorie einer unbekannten Orang-Utan-Population entgegenkommen würde). Die jetzt von den chinesischen Behörden angekündigte Untersuchung ist nur eine weitere in einer langen Reihe, die alle bislang kein Ergebnis - geschweige denn einen echten Wildmann brachten.

Übrigens, der Vollständigkeit halber: man kennt diesen wilden "Affenmenschen" in kryptozoologischen Kreisen besser unter seinem Mandarin-Namen "Ye-rên" oder verballhornt als Yeren.


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

01.07.2003, 19:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Lucky Lion
Löwe




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Okavango Delta
Bayern (DE)
Beiträge: 736
Lucky Lion ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich will hier ja nicht als der Pessimist gelten und nichts positives daran sehen, aber der Affenmensch tut mir leid. Der hat eine harte Zeit vor sich: Er wird gesucht und hat warscheinlich die nächste Zeit keine Ruhe, und ich glaub nicht dass die den behutsam einfangen, ich nehme an er wird betäubt oder getötet. Und dann im Labor untersucht. Mal ehrlich: Wäre es nicht besser man lässt ihn einfach in Ruhe?


__________________
"Die Menschen sind intelligent - Jedoch oft zu dumm ihre Intelligenz zu nutzen"

01.07.2003, 16:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky Lion senden Homepage von Lucky Lion Schicke Lucky Lion eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
chinesischer AffenmenschAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Folgende Meldung habe ich bei Animal-News.de gefunden:
Zitat:
Wieder Chinesischer Affenmensch gesichtet?

Peking – Angeblich soll in China der legendäre Affenmensch erneut gesichtet worden sein. Laut der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua gaben sechs Menschen an, sie hätten das Wesen im Naturpark Shennongjia gesehen und man habe dreißig Zentimeter lange Fußspuren der langhaarigen, rund 1,65m großen Kreatur entdeckt. Unter den Augenzeugen soll auch ein Reporter eines Radiosenders gewesen sein. Mehrere wissenschaftliche Expeditionen suchen nun in Shennongjia nach Beweisen für die Existenz des Fabelwesens, dessen Haare laut einem aktuellem Untersuchungsergebnis weder menschlichen noch tierischen Ursprungs sein sollen.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

01.07.2003, 12:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.