Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » [Diskussion] Fall Friedmann » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hm... mir scheint als ob man sich doch fuer Geld einiges kaufen kann, oder?
Ist eigentlich muessig das zu sagen aber warum sollen die Gesetze die fuer Liesschen Mueller gelten fuer einen Herrn Friedmann umgangen werden?
Hab mir diese Geschichte vor ein paar Tagen von meinem Dad erklaeren lassen der ja momentan hier ist und es ist doch wieder erstaunlich dass bestimmte Leute so einfach mit solchen Dingen davon kommen.

TT

10.07.2003, 19:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
BigCat
Tiger




Dabei seit: August 2002
Herkunft: Dschungel
Brandenburg (DE)
Beiträge: 439
BigCat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

er ist juristisch vorbestraft

aber denn noch, es ist eine sauerei


__________________
ich habe nie ein totes tier gesehen, das selbstmitleid empfand.
ein vogel der erfroren ist, wird tot von seinem ast fallen, ohne vorher selbstmitleid empfunden zu haben.

08.07.2003, 20:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an BigCat senden Schicke BigCat eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keine YIM Screenname: keine MSN Passport: keine  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
RechnungAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe nicht mal mit diesem gerechnet.
Aber irgendwie war es klar. Jeder normalsterbliche hätte eine Bewährungsstraße als Ersttäter bekommen. Und es stehen ja noch Vorwürfe im Raum, der er damit handelte. Aber offenbar sind die ganzen Vorwürfe vom Tisch. Juristisch gilt alles als abgeschlossen. Somit ist es auch nicht nötig das diverse Bundestagsabgeordnete sich für Stundenlange Sextelefonate aus dem Reichstag verantworten müssen. Das ist doch fein für alle Beteiligten.

Bei den Verflechtungen die sich anfangs abzeichneten war mir im höchsten Maße klar, das es keine Gerichtsverhandlung geben wird. Und wer so lieb alle um Verzeihung bittet, dem muß doch eine zweite Chance gegeben werden, jedenfalls so die Meinung sehr vieler Journalisten. Natürlich mit der Anmerkung, daß er vielleicht irgendwann mal gestatten sollte, Fragen zu dem ganzen Thema gestellt zu bekommen (was bei der 6-Minuten-Reue-Rede nicht der Fall war).


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

08.07.2003, 19:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  lächerlichAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Und so bittet er um Verzeihung, tritt von seinen Ämtern zurück und bezahlt 17.400-€ ....

Es wird nicht zu einer Verhandlung kommen, keine weiteren Unannehmlichkeiten für seine Promikollegen werden auffliegen... Ende gut Alles gut... *kozt*


__________________
...wonder where the lions are....

08.07.2003, 14:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

... und so will ich denn mal erzählen wie das so ist mit den Mißverständnissen....

Der Gestreifte und ich hatten nach den beiden letzten Postings noch einen häftigen ICQ Disput... heraus kam: Einigkeit auf halber Strecke...

Denn und das habe ich eigentlich versucht zu sagen. ...

Es ist und bleibt besch... , dass es in Deutschland eben leider nicht möglich ist, einen Menschen, sei es nun Friedman oder wer auch immer, der sich hier bei uns im Land um das Wohl und Wehe der vorhandenen jüdischen Gemeinschaft sorgt, aufgrund von für mich INTERESSANTER Vergehen (z.b. bei Friedman einen Journalismus der gegen alles spricht, was einem im ersten Semester als Grundwissen vermittelt wird) anzuprangern ohne als Antisemit da zustehen....

Und dass man eben INTERESSANT findet, dass da einer kokst und herumhurt, obwohl eben gerader jener als Moralapostel zu bezeichnen ist, das ist traurig, noch trauriger aber ist, dass man in Deutschland eben nur auf diesem Niveau mal etwas durschlagendes gegen den Herrn Friedman sagen darf ohne gleich als Nazifreund dazustehen...

Unbestritten ist, dass man ihm dadurch von seinem hohen moralischen Ross holt und der Gesellschaft mal einen Spiegel vorhält, aber dennoch find ich traurig, das dies die einzige Möglichkeit ist, die einem bleibt ohne angreifbar zu werden ....

Und besch... ist und bleibt, dass er sich ob seines Öffentlichkeitsstatusses wohl an der guten blinden Justitia vorbeimogeln wird, genau wie so viele andere eben auch, weil die Holde Justitia ... aber dazu hab ich mich im letzten Post schon ausgelassen.....


Zum Irak-Krieg:
Meine Meinung zu diesem Thema steht fest, und wird durch jedweden Beitrag, egal ob in den einschlägigen Medien oder eben durch die Berichterstattung vom Gestreiften, nur mehr bestätigt, dehalb les ich zwar die Berichte, aber interessant sind sie für mich eben nur dann, wenn ich für mich und meine persönliche Meinungsbildung etwas Neues oder Weiterbringendes daraus entnehmen kann... und bedauernswerterweise ist das eben im Fall Irak nicht so....


__________________
...wonder where the lions are....

Dieser Beitrag wurde von Nala am 23.06.2003, 17:10 Uhr editiert.

23.06.2003, 17:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
ganz und gar an NalaAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich bin mir nicht sicher ob Du verstanden hast worum es geht. Da bin ich mir wirklich nicht sicher.

Zum einen zum Irakkrieg. Ich weis jetzt nicht genau was Du mit Deinen Aussagen meinst. Ist den Dein Interesse völlig durch die Medien steuerbar??? Ich bin kein besonders in Politik interessierter Mensch, aber bei so himmelschreihendem Unrecht darf man nicht schweigen. Egal ob die Medien 20 Mal am Tag Berichten oder nur noch 1 mal in der Woche. Das ändert doch an der Brisanz des Themas nichts. Das ist doch nur Deine private Gleichgültigkeit und die Einstellung "genug gehört" zu haben. Zu sagen gibt es immer etwas - man muss sich nur etwas schlaues überlegen.

Der Fall Friedmann ist schon längst ein Politikum. Ich habe es doch bereits Kidogo schon versucht zu erklären worum es geht. Es ist völlig egal ob sich Lieschen Müller oder Michel Friedmann "Paolo Pinkel" nennt und durch die Gegend hurrt. Es geht doch auch nicht um den gläubigen Juden Michel Friedmann - mit welchem Recht kann ich seinen Glauben in Frage stellen. Das es aber auch gegen den jüdischen Glauben verstößt was er da macht ist offensichtlich. Darum gehts aber nicht. Ich kann gar nicht verstehen was dieser dämliche Einwand soll.

Und nein - hättest Du das gleiche wie Paolo Pinkel gemacht, dann würde man Dich nicht ins Rampenlicht stellen. Du wärst auch nicht im Erholungsurlaub in Südeuropa. Du wärst in U-Haft. Da Michel Friedmann aber ein TV-Moderator ist, der auch wieviele andere Funktionen hat (Vice-Präsident des Zentralrates der Juden, Rechtsanwalt...) hat die Öffentlichkeit eben ein Interesse - und das auch zurecht wie ich denke. Stell Dir mal vor wie Friedmann einen ähnlich Prominenten mit dem was man ihm vorwirft in seiner Show demontiert hätte. Für sich selbt gelten bekanntlich immer ganz andere Maßstäbe. Und gerde er als selbsternanntes
Zitat:
von PetraB.
DAS (jüdische) Gewissen Deutschlands

sollte äußerste Acht geben ob er seine eigenen Prinzipien und Forderungen an andere auch selbst einhält. Das Interesse am Fall Friedmann ist deswegen so groß weil er seine Person des Öffentlichen Lebens ist und nicht die der großen Öffentlichkeit unbekannte Löwin Nala.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

22.06.2003, 13:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
@ ShirKhan: @Kidogo: Wenn Du das Politikboard genauer inspizierst wirst Du feststellen, daß ich immer noch ständig über die Situation im Irak berichte, nur "keiner" scheint mehr dafür Interesse zu zeigen - wieso sollte sonst niemand was sagen????


Richtig Khani... KEIN INTERESSE!

Aber warum?
Weil man gerade zu diesem Thema eine mediale Reizüberflutung hinter sich hat?
Weil sich die Meinung die man hat nur bestätigen, nicht aber ändern konnte, weshalb also sollte man auf Deine Berichterstattung noch antworten? Zu dem was Du gepostet hast hätte ich nur schreiben können : „Jap, Recht haste!“ Aber das bringt ja nun auch nichts... und deshalb, eben weil man immer wieder zu dem Ergebnis kommt, dass es grundsätzlich schon immer so war und wie man mittlerweile mitbekommen hat, auch so bleiben wird, ist das Interesse weg.

Ich erkenne offensichtliche Parallelen zum Tier- und Umweltschutz.
Denke nur, an die von Dir öffentlich gemachte Ölpest vom Monat April... Erst Masseninteresse, alle machen sich Gedanken etc. und das solange, wie Medienvertreter annehmen, dass das Volk Zeit braucht um zu einer gefestigten Meinung zu gelangen wird immer und immer berichtet und jedes kleine Leck selbst im privaten Öltank an die Öffentlichkeit gezerrt. Ähnlich ist es bei Bußunfällen, Zugunglücken, Familiendramen...
Und wenn man zum fünften Mal innerhalb einer Woche lesen muss, dass wieder ein mal ein Bußfahrer nicht dort eingeschlafen ist, wo man das allgemein tut, nämlich Bett, dann ist die Meinungsbildung abgeschlossen. Dann ist die Verallgemeinerungsgrundstein gelegt und man wendet sich einem neuen Thema zu....

Auch ich denke, dass eine ganze Menge Leute ohne diesen mega Presserummel nicht einmal wussten welche Funktion der gute Michel außer einem in meinen Augen schlechten Journalisten noch inne hatte. Erst durch die dauernde Medienpräsens ist das Interesse nach der Beantwortung der Frage hat er nun oder hat er nicht in solch einem Masse gesteigert wurden.

Und sicher Petra, jeder der ihn vorher kannte und nicht am Daniel-K.-Syndrom leidet, wird der Meinung sein, dass die Kokserei und Hurerei eines Herrn Friedman nichts, aber auch gar nichts mit seiner Glaubensauffassung zu tun hat... aber ich bin der Meinung, dass gerade das Ziehen dieser Verbindung von der Presse gefördert wird.

Alles in allem wird das Thema Friedman aber wie so viele andere auf folgendes hinauslaufen:

Warum hat "Justitia" ein Schwert in der Hand und eine Augenbinde ???

Damit sie mit blinder "Sicherheit" den "Schuldigen" mit dem Schwerte trifft - oder damit so manch einer ungestraft davon kommen kann???

Ist "Recht" und "Gerechtigkeit" ein und das selbe???

Warum zum Kuckuck wird über Schuld oder Unschuld VERHANDELT wenn das Ergebnis oft nichts mehr mit GERECHTIGKEIT zu tun hat?

Muss man über ein UNRECHT verhandeln, oder sollte man es eher feststellen und dann den "Schuldigen" verurteilen ??

WARUM aber muss dann verhandelt werden, nur um des Strafmaßes wegen ?!?

Wem eigentlich, verdammt noch mal, dienen diese Gesetzte?!?

Dem "Staat" (was ist das eigentlich?!?), und sind sie nur dazu da ,um in einem Zustand der Unfähigkeit und Unzulänglichkeit("Unzurechnungsfähigkeit") eine Handhabe gegen dich zu haben - sind wir so unmündig ??

Lässt es sich also besser verurteilen (vor allem von der "Allgemeinheit"), weil z.b. ein gewisser Herr. Friedman in der
Öffentlichkeit bekannt ist und seine Aktionen genau verfolgt werden ??

Wenn ich also mich (niemand-xyz) als "paolo pinkel" ausgeben würde, und es so geschickt anstellen würde, das mein Kokainkonsum (Kapital voraussetzend)nicht auffallen würde - bestände dann die Gefahr, das ich von korrumpierenden Kräften an die Öffentlichkeit gezerrt werden würde um dann systematisch demontiert und diskreditiert zu werden ??

Geht es hier tatsächlich nur um Sex und Drogen - oder dient diese Inszenierung nur als Vorwand ???

Sind die Episoden Möllemann und Friedman vielleicht gar nur geschickte Ablenkungsmanöver ?

Ist das "Sommerloch", die politische "Sommerpause", vielleicht daran Schuld, damit es nicht allzu friedlich hier wird und um andere Aktivitäten zu verdecken ??

Ist es also abwegig, davon auszugehen, das Friedman eine Falle gestellt worden ist und er so dumm und überheblich war, diese Gefahr zu erkennen und glaubte, er wäre sicher ?

Wem also dient dies alles ?!?

Sind wir so blöd und einfältig, das wir jeden Köder, der uns
hingeworfen wird, schlucken ?

Sind wir unfähig und dickfällig, wenn es heißt: "... nachdenken (!!)" ?

In Anlehnung an Fragen von sk.eoh


__________________
...wonder where the lions are....

22.06.2003, 11:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Allso,

mein Interesse am ''Fall Friedman'' wurde auch keineswegs künstlich generiert. Für mich ist jedoch der Name Friedman und die Person die dahinter steht, mit jedem beliebigen Namen, jeder beliebigen Person austauschbar, die in identischer Form agiert, reagiert, existiert.

Unter den Koksern ist er einer von Vielen, unter denen, die mit Huren Orgien feiern ebenfalls. Wirklich nichts besonderes und eigentlich völlig irrelevant für unser alltägliches Leben.

ABER: einer, dem die Mediensonne bereits eine lederähnlich gegerbte Haut beschert hat, der sich als DAS (jüdische) Gewissen Deutschlands in Szene gesetzt hat, der sollte es tunlichst zu verhindern wissen, dass seine eigenen ''kleinen Sünden'' aus dem ''Sumpf der Unmoral'' ans Tageslicht gezerrt werden.

Und hierbei ist es mir so vollkommen latte, ob der ''Fall Friedman'' nun ein Termingeschäft der Medien war oder sonstwie inszeniert wurde.

Dass kein Nichtjude auch nur leiseste Kritik an einem Juden, am jüdischen Glauben, an der jüdischen Kultur üben kann, ohne gleich als Antisemit verschrien, oder besser noch, wegen Rassendiskriminierung vor den Kadi gezerrt zu werden, das k*tzt mich nicht erst seit gestern an.

Dieses kleine Beispiel aus der taz vom 06.11.2002 schlägt einfach nur dem Fass den Boden aus:

Unzweifelhaft antisemitisch ist, was Möllemann gesagt hat: Kaum jemand habe den Antisemiten in Deutschland mehr Zulauf verschafft "als Herr Scharon und in Deutschland ein Herr Friedman mit seiner Intoleranz und gehässigen Art". Spezifisch antisemitisch ist in diesem Satz die Formulierung "und in Deutschland ein Herr Friedman". Interessant ist, dass gerade diese Passage in den meisten Medien unvollständig zitiert wurde, das "ein" wurde weggelassen. Die antisemitische Formulierung wurde entschärft. Der Antisemit wurde kollektiv geschützt.

Zu finden ist dieses "ein Herr Soundso" im Zusammenhang mit Deutschland bereits in antisemitischen Schriften vor 1933: ein Herr Rathenau, ein Herr Feuchtwanger, ein Herr Reinhardt. Zu sagen, da hat ein Herr Meyer für dich angerufen, ist die harmlose, die ursprüngliche Form. Angewandt auf eine bekannte Persönlichkeit, wird daraus Entwürdigung, Entpersonalisierung. In dem antisemitischen Möllemann-Zitat hieß es, "kaum jemand hat" und so weiter, "als Herr Scharon und in Deutschland ein Herr Friedman". Ein feiner, ein gravierender Unterschied. Herr Scharon wird hier nicht ein Herr Scharon, er ist der Jude, der in Israel lebt, nicht in Deutschland. Der Jude, der in Deutschland lebt, wird in der Sprache des Antisemiten zu "ein Herr Friedman". Vor dem Hintergrund der Nazizeit heißt das im Subtext, aus dem Juden können wir Deutsche wieder eine Unperson machen, einen Niemand, eine Nummer.


So, und weil mir gleich die Galle hochkommt und ich es keinesfalls riskieren will, mich öffentlich in irgendeiner Form antisemitischen Gedankenguts schuldig zu machen, halte ich hier jetzt mal die Klappe ... und wünsche dem Herrn Friedman das, was er seinen Kritikern und denen wünscht, die versuchen, ihn zu demontieren.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 21.06.2003, 18:29 Uhr editiert.

21.06.2003, 18:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
AufregungAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das Interesse an Friedmann ist alles andere als künstlich generiert. Dieser Mensch geht so vielen Leuten derart auf den Senkel mit seiner Art, daß man sich ab liebsten vergessen würde. Nur dann ist man ja gleich Antisemit und verehrt Hitler in all seiner Scheuslichkeit. Und auf diese Weise hat man endlich mal eine Handhabe gegen diesen Menschen ohne als Antisemit dargestellt werden zu können. Mir wäre es ohnehin egal als was der mich bezeichnen würde - nur vielen sind in der Sicht halt empfindlicher.

Das Interesse an Friedmann ist nicht künstlich, aber ich könnte mir denken das diese Straftaten schon länger bekannt waren und nun eben gezielt pupliziert wurden, um die Person Friedmann zu demontieren. Das änderst jedoch nichts an der Tatsache das es Straftaten sind. Und das Prominente eben einen anderen Stellenwert in der Gesellschaft haben ist keine Fehlleistung einzelner Menschen, sondern ein soziales Problem. Darum geht es aber hier nicht.

@Kidogo: Wenn Du das Politikboard genauer inspizierst wirst Du feststellen, daß ich immer noch ständig über die Situation im Irak berichte, nur "keiner" scheint mehr dafür Interesse zu zeigen - wieso sollte sonst niemand was sagen????


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

21.06.2003, 12:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich befürworte hier nicht das desinteresse als einstellung innerhalb der gesellschaft, denn das befürworten allgemeinen desinteresses wäre töricht. vielmehr liessen meine gedanken den schluss zu, dass der blosse verstoss gegen das betäubungsmittelgesetz wohl nicht alleiniger grund des allgemeinen interesses sein kann, sogar bestätigt von shir khan. (siehe: Die Hure vom Bahnhof interessiert mich nicht im geringsten...) aus der sicht ist ein interesse an diesem mann wohl eher das ergebnis medialer suggestion - allein deshalb (für mich in jedem falle, da nur einer von vielen) uninteressant.

vergleichen lässt sich die sehr gut mit dem irakkrieg, dessen beginn man bei rtl kaummehr erwarten konnte. just nachdem die flut an neuen, spektakulären bildern sanft nachliess, bush ein ende der offensive proklamierte, fuhr man gleichsam die stündliche berichterstattung derart zurück, dass heute noch nicht einmal darüber berichtet wird, dass stellenweise noch immer gekämpft wird und menschen bei anschlägen zu tode kommen. dies hatte - eigene erfahrungen belegen dies - auch zur folge, dass das interesse in der bevölkerung nachliess. aus dem auge, aus dem sinn.

und genau hieraus ergibt sich für mich, dass nicht ich die mir-egal-einstellung befürworte, sondern darstelle, dass im generellen kaum interesse da ist und wenn doch, es ein ergebnis der berichterstattung ist. demnach ist es keine ungleichung mehr, wenn der michel ebenso egal wie die hure ist.

wenn man das interesse an seiner verurteilung damit begründet, dass er selbst gern auf den moralischen schlamm haut, gerne predigt und selbst nicht fehlerfrei ist, dann könnte ich es sogar ein wenig nachvollziehen.

zum einen sollte man sich aber fragen, ob er erst seit gestern anprangert und scharf um sich schiesst, oder ob er sich nicht lange zuvor selbst disqualifiziert hat, denn letztlich kann nur der predigen, der auch angehört wird. predigen kann nur der, der ernst genommen wird.

zum anderen gibt es hier das kosten-nutzen-verhältnis zu beachten, da ich mich hier zwar um seine machenschaften und verbalinjurien auslassen kann, jedoch keinen einfluss auf das strafverfahren haben werde. es wird weder beschleunigt, noch wird das strafmass durch mich heraufgesetzt, etc. ich kann also demagogisch auf den mann einprügeln, stelle aber fest, dass es nach wie vor uninteressant und zu alle dem nutzlos ist, während das kleine bischen der genugtuung in der bedeutungslosigkeit des herrn friedmann für das eigene leben untergeht.

mir sind also nicht der welten ereignisse gleichgültig, egal ist mir vielmehr künstlich generiertes interesse.

der fokus des interesses sollte auf den wichtigen dingen des lebens liegen, denn es gibt dinge, die ohnehin mehr aufmerksamkeit von uns verlangen, denn wir je in der lage sind, aufzubringen

21.06.2003, 04:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.99
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.