Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Politik » Kriegsverbrecher-Gesetz » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Naja Patti....
Das die Juden sich nach dem Zerfall des römischen Reiches in Europa nirgends so niederlassen konnten wie andere Volksstämme liegt zum Teil auch an dem christlichen Vorwurf, sie hätten den Heiland an die Römer ausgeliefert (Judas war immerhin Jude). Das es dieses Volk aber trotz einer 2000 jährigen Diaspora immer wieder geschafft hat, sich zu formieren sollte auch einmal Anerkennung finden. Wenn die Deutschen auch nur annähernd soviel Rückrat hätten, wie es die Juden haben, hätten sie sich nach der Katastrophe des zweiten Weltkrieges nicht so unterbuttern lassen wie es nun leider geschehen ist. In einem solchen Volk hätte zum Beispiel ein Herr Friedman niemals die Chance zu so einem kometenhaften Aufstieg gehabt (allerdings auch nicht die zu einem so bombastischen Absturz).


__________________
...wonder where the lions are....

16.06.2003, 20:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
Ja!!!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Shir Khan, du hast mir vollkommen aus der Seele gesprochen. Besser hätte ich es auch nicht formulieren können. Israel gehört zu den reichsten Nationen der Erde, besitzt neben den Amis die modernste und größte Luftwaffe der Welt und geht bei uns hausieren, damit wir ihnen unsere "Patriot"- Raketen, natürlich kostenlos, zur Verfügung stellen. Dieses arme von allen gehaßte und gebeutelte Volk. Es ist zum Haareraufen wie ein Volk einerseits die Rolle des Opfers der versuchten Extinktion spielt und andererseits ein anderes Volk mit allen Mitteln unterdrückt und willkürlich in dessen Ländereien einfällt und mordet.

Es hat sehr viele Kriege gegeben, ganze Volksstämme wurden entwurzelt und mußten sich eine neue Heimat suchen (z.B. die zwei großen Volkswanderungen Europas). Alle haben sich neu ansiedeln können, alle haben sich integrieren können. Nur der Jude schafft es über 2000 Jahre nicht einen Ort seiner Kragenweite zu finden und sich zu integrieren. Und es ist klar, daß die Schuld stets beim Anderen zu suchen ist. Ich finde, da sollte jeder einigermaßen vernunftbegabte Mensch auch mal die Ursachen bei sich selbst suchen.

Das mußte ich mal loswerden.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


13.06.2003, 10:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Kriegsverbrecher-GesetzAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

KRIEGSVERBRECHER-GESETZ

Rumsfelds Attacke verwirrt die Belgier
Die harsche Kritik von US-Verteidigungsminister Rumsfeld am belgischen Rechtssystem sorgt für Verwirrung. Die Regierung in Brüssel hatte längst das Gesetz, das auch die Strafverfolgung hochrangiger US-Militär und Politiker zugelassen hätte, auf Wunsch der Vereinigten Staaten geändert.

REUTERS
Brüssel - Der belgische Außenminister Louis Michel wies Rumsfelds Kritik zurück. Nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga sagte Michel, das betreffende Gesetz der "universellen Kompetenz", das der belgischen Justiz die Verfolgung von in einem Drittland begangenen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord erlaubt, sei bereits geändert worden. Mittlerweile werden Klagen gegen einen Ausländer an die Justizbehörden seines Heimatlandes weitergeleitet, falls dem Beklagten dort ein fairer Prozess garantiert werde.

Angesichts der Änderung verstehe er die Haltung Rumsfelds nicht, sagte Michel. Mit einer gewissen Häme kündigte er an, mit US-Außenminister Colin Powell Kontakt aufzunehmen, um den Sachverhalt nochmals zu erklären - offenbar damit dieser dann Rumsfeld ins Bild setzt. Als Belgien das Gesetz geändert habe, habe er den Eindruck gehabt, dass die Vereinigten Staaten zufrieden gewesen seien, fügte Michel hinzu. Auch der belgische Verteidigungsminister André Flahaut hatte Rumsfeld auf die Veränderung des Textes hingewiesen, mit denen auch ein "politischer Missbrauch" des Gesetzes verhindert werden soll.

Auf Grund des Gesetzes sind im Zusammenhang mit dem Irak-Krieg mehrere Anzeigen gestellt worden - unter anderem gegen US-Außenminister Colin Powell und den Befehlshaber der Interventionsarmee, US-General Tommy Franks. Neben den USA hatte auch Israel Besorgnis wegen der Rechtssprechung geäußert.

Rumsfeld hatte weitere Nato-Treffen am Sitz des Bündnisses ebenso in Frage gestellt wie die Finanzierung des geplanten neuen Nato-Hauptquartiers in Brüssel. Seine Warnungen trübten den Eindruck des Erfolgs und neuer Einigkeit, den die Nato-Verteidigungsminister bei ihrem Treffen zu vermitteln suchten.

Bundesverteidigungsminister Peter Struck reagierte gelassen auf Rumsfelds Kritik am belgischen Rechtssystem und die Drohungen gegen die Nato. "Ich glaube, man sollte die Äußerungen von Rumsfeld in Bezug auf die belgische Gesetzgebung, die ja Anlass für seine Äußerung war, auch nicht überbewerten", sagte Struck am Freitag im Deutschlandfunk.

Quelle: Der Spiegel



Langsam aber sicher verliert Rumsfeld wohl seinen Verstand. Nun ändern schon Regierungen ihre Gesetze wegen Wünschen der USA und Israels. Wenn das nicht den Vogel abschießt. Und dann noch so eine unverschämte Drohung. G. W. Bush soll sich seine Millionen für die Nato den Arsch hoch blasen und lieber mal sein Land in Schwung bringen, die Wirtschaft der USA liegt am Boden, auch wenn der Krieg im Irak diesen Zustand verschleiern sollte. So wurde es doch schon immer gemacht. Selbst deutsche Politiker mussten abtreten, weil sie mal ein wahres Wort über diese Strategie gesagt haben (H. Deubler-Gmelin).

Die Welt braucht diese großkotzigen Aussagen nicht. Ich möchte einen der bester amerikanischen Präsidenten an dieser Stelle zitieren:

Zitat:
Die Welt braucht keinen amerikanischen Frieden, der ihr mit Waffengewalt aufgezwungen wird.
John Fitzgerald Kennedy

Damals im Rahmen des Vietnamkrieges hat es heute genau so viel Gültigkeit wie damals. Weil Kennedy etwas verändern wollte an der Grundhaltung der amerikanischen Politik wurde er in einer öffentlichen Hinrichtung ermordet. Kaum war der texaner Johnson an der Macht, schon war ein Ende des Vietnamkriegen vom Tisch. Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist verdammt sie zu wiederholen. Hat das nicht heute jeder gesehen????

Dann noch ein Wort zu Israel. Isreal ist nicht das arme schwache Opfer, sondern der kaltblütige Täter. Wie kann man ein Volk für die Anschläge einer Terroristengruppe (vielleicht auch Freiheitskämpfer - ist ein schmaler Grat) verantwortlich machen??? Nach einem Anschlag einfach mal pauschal ein paar Palästinenser abknallen und Siedlungen besetzen??? Das soll Politik sein??? Es ist mir schnurrzpiep-egal ob mich solche Waschlappengesichter wie ein Michel "Speedy" Friedmann für solche Äußerung als Antisemit bezeichnen. Ich lass mir den Mund auf solch billige "wir sind ja geschichtlich sooooo mißhandelt worden"-Tour bestimmt nicht verbieten. Wieso sollte ich auch?? Israel ist ein Land wie jedes andere und wenn mir dessen Politik nicht behagt, da offen Völkermord gegen die Palästinenser verübt wird, dann sag ich das.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

13.06.2003, 09:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.