Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Catman » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3    »  ]
Kaysha
Katz




Dabei seit: März 2003
Herkunft: nrw
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 398
Kaysha ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jaja,davon ham die auch bei galileo berichtet.
Ich find ja sowas etwas übertrieben,aber ich muss Thealon zitieren,Jedem das seine.Ich hätte sowas jedenfalls nicht gemacht.Und ich find,dass sich der Mann dadurch schön "verunstaltet" hat.Dieser "woher-nachher"vergleich zeigt das ja sehr gut.Ich weiss nich wirklich was das soll sich solchen Operationen unterziehen zu lassen,nun,wenn es aber sein Traum ist,sollte jeder das auch tolerieren.Nur mit dem echten Tigerfell,das an "Catman's" Körper transplantiert werden soll, werden die erwähnten grenzen überschritten,da..alles in einem merke ich gerade,dass ich anscheinend genau dieselbe meinunung vertrete wie Thealon,auch wenn ich mich nicht so gut ausdrücken kann wie er.Also mehr kann ich auch nicht sagen.


__________________


13.06.2003, 21:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaysha senden Schicke Kaysha eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Catman ist nun wirklich ein Extrem. Und ich will auch behaupten das er nun langsam völlig den bezug zur Realität verloren hat. Vor dem Fell hatte er ja schonmal einen Schwanz gezeigt, den er sich irgendwann mal anoperieren lassen will. Sah zuiemlich ulkig aus das Teil; mechanisch, nur geringe unnatürliche Bewegungsabläufe möglich, und mit Kunstfell (wenn überhaupt) bezogen. Wie das funktionieren soll ist mir ja schon ein Rätsel, aber echtes Fell? Wenn man davon absieht, das es vom Körper abgestoßen weden würde, könnte das eh nur mit grade eben entfernten Fell funktionieren. Schließlich möchte man was lebendiges am Leib, und nicht mit Mottenkugeln das selbnige Beschützen.
Ich glaube, weder das eine noch das andere ist zum heutigen stand der Medizin und Technik möglich.
Furries und ihre Fursuits finde ich okay, sie sollen so handeln wie sie wollen. Bei mir gehts nicht so weit, schon allein weil ich mich nicht zu den Furries zähle. Bis auf angespitzte Fingernägel (die recht praktisch sein können) hab ich nichts zu bieten. Auch die Vorstellung mir die Eckzähne anzuspitzen hab ich schnell wieder verworfen.
Und Schädel eines Tieres habe ich auch nicht rumliegen. Auch wenn ich erst letztlich den einer Katze gefunden hab, war die kurze Versuchung schnell durch meinen Respekt vor den Toten weggewischt.

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

13.06.2003, 20:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Thealon
Viele Furrys besorgen sich nun aber Kunstpelze, um sich Kostüme zu basteln. Und Kunstpelz ist für mich noch vertretbar. Ihre Fursuits sind das Produkt harter Arbeit, und nicht mehr oder minder lächerlich als jede andere Art kreativer Kunst auch. Ich kann solche Euphorie und den Spaß am Basteln nur unterstützen. Jeder hat einen Traum im Leben, und dafür kann man niemanden Verurteilen. Und es ist nun wirklich nicht so, dass Furrys irgendjemanden gefährdeten. Meist ist sogar das Gegenteil der Fall, dann nämlich, wenn sie auch begeisterte Tierschützer sind, aus reiner Verbundenheit zum Tier hervorgehend.

Volle Zustimmung!
Etwas möchte ich noch zum Thema Fursuits loswerden, falls es falsch verstanden wurde... Ich finde Fursuits grundsätzlich total klasse und bewundere Leute, die sich sowas basteln. Ich kenne Furries, die ihre Fursuits nicht nur auf Cons zeigen, sondern auch zu Hause damit rumlaufen, zum Teil sogar drin schlafen. Einige tragen zumindest ihre Schwänze sogar in der Öffentlichkeit, beim Einkaufen, in der Schule... Nur ich selbst würde mir als 33-jähriger irgendwie "unpassend" in sowas vorkommen, zumal es mir sicherlich nicht gelingen würde, meine Fursona überzeugend als Fursuit hinzubekommen. Aber jetzt im Sommer trage ich meistens T-Shirts mit Wolfs- und Furrymotiven. Ausserdem ist mein Hund meine "Furry-Hälfte", zusammen bilden wir eine Mensch-Tier-Einheit


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

13.06.2003, 19:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
Thealon
Tripel-As




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Wo immer meine Phantasie mich hinführt

Beiträge: 179
Thealon ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich frage mich, ob dies hier das richtige Board dafür ist...

Naja, etwas anderes bewegt mich weit mehr: Wieso echter Pelz? Läuft es nicht auf dasselbe hinaus, wie einen Nerzpelz zu tragen? Es ist nun mal dasselbe, sich für ein Kostüm Echtpelze zu besorgen, oder für die Transplantation, genau wie auch für einen Mantel. Fursuits entsprechen zwar einer tiefen Sehnsucht, die es auszuleben gilt, jedoch rechtfertigt auch das noch nicht das Töten von Tieren.

Viele Furrys besorgen sich nun aber Kunstpelze, um sich Kostüme zu basteln. Und Kunstpelz ist für mich noch vertretbar. Ihre Fursuits sind das Produkt harter Arbeit, und nicht mehr oder minder lächerlich als jede andere Art kreativer Kunst auch. Ich kann solche Euphorie und den Spaß am Basteln nur unterstützen. Jeder hat einen Traum im Leben, und dafür kann man niemanden Verurteilen. Und es ist nun wirklich nicht so, dass Furrys irgendjemanden gefährdeten. Meist ist sogar das Gegenteil der Fall, dann nämlich, wenn sie auch begeisterte Tierschützer sind, aus reiner Verbundenheit zum Tier hervorgehend.

Schlecht für Herrn Smith ist nur, dass man sich Kunstpelze nicht anoperieren lassen kann. Echtfell muss her, und wie gut, dass man schon ein paar Tigerfelle hat. Ob selbsterjagt oder nicht bleibt hier wohl der Interpretation vorbehalten. Aber sind sie dafür etwa gedacht? Eigentlich nicht. Sind sie gedacht, um sie sich über den Kamin zu hängen? Eigentlich auch nicht. Ich kann euch nur zustimmen, und sagen, dass ein Fell immer dort bleiben muss, wo es eigentlich herkommt. Denn dazu ist es gedacht. (Nicht vom Menschen natürlich)

Gegen sämtliche anderen Veränderungen an seinem Körper habe ich nichts einzuwenden. Jedem das seine. Er hat sich selbst dazu entschlossen, stand nicht unter Drogen, als er es machen ließ, und wenn es ihn glücklich macht... Bleibt für ihn nur zu hoffen, dass er sich eines fernen Tages nicht eines Anderen besinnt, und er massive chirurgische Eingriffe vornehmen lassen muss, um massive chirurgische Eingriffe rückgängig zu machen.

Apropos; meiner spärlichen Information zufolge ist eine Hautransplantation nichts, was man täglich machen sollte, oder wozu einem der Arzt „nur so zum Spaß“ raten würde. Vielleicht irre ich auch in der Hinsicht, aber mir ist meine Gesundheit zu kostbar, als dass ich sie durch überflüssige Operationen gefährdete. Schnurrhaare sind eine Sache, aber die Haut ist ein ziemlich großes Organ ohne welches man noch viel verletzlicher ist. Auch wäre Tigerfell Fremdgewebe, und das würde im Normalfall vom Körper abgestoßen.

Wenn er sich allerdings wirklich um die Tiger sorgt, dann sollte er an Arterhaltungsprogramme denken, die sich über etwas finanzielle Unterstützung immer freuen, wie Shir Khan anmerkte. Wäre doch schade, wenn Herr Smith der letzte seiner Art würde.

Thealon


__________________
Grüße an die Zukunft.

13.06.2003, 19:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Thealon senden Schicke Thealon eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: Gab´s noch nie. YIM Screenname: Ob´s das jemals geben wird... MSN Passport: Auch hier echt haarig.  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jeder Furry, dem es ausreicht ''nur'' mental sein ''Seelentier'' zu verkörpern, hat natürlich viel schneller sein Ziel erreicht, glücklich, zufrieden, im Einklang mit sich und seiner Umwelt zu leben.

Er eckt im alltäglichen Leben nicht oder kaum merklich an, unterscheidet sich rein äusserlich so gar nicht von Buchhalter Krause. Aber es GIBT nun mal auch andere Furries. Und ich rede hier nicht von ''Möchtegern-Weres'', die Wolfskopf oder -fell nötig haben, damit das Tier in ihnen so richtig abgeht ... ... lächerliche Witzfiguren in meinen Augen, sorry ... und nicht wert, das Wort Wolf überhaupt in den Mund nehmen zu dürfen!!!

Solche Motivationen kann und will auch ich nicht hinnehmen, akzeptieren, gutheissen. Aber ich denke nicht, dass Furries oder Weres jemals massgeblich eine Verantwortung für Wilderei und/oder Fellhandel oder deren Anstieg zu tragen haben werden.

Dass ich grundsätzlich GEGEN Fell ohne das dazugehörige Tier eingestellt bin, habe ich zwar bereits gesagt, möchte es aber noch einmal ausdrücklich betonen.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

13.06.2003, 12:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun, ich kann nicht behaupten, daß ich in der Fur- und Were-Comunity aktiv bin oder die selben Ambitionen habe. Ich kenne ja nicht mal den genauen Unterschied. Ich bin halt der Meinung, daß sie tun und lassen sollen, was sie wollen und was sie glücklich macht. Der Spaß hört allerdings dann auf, wenn andere Lebewesen, seien es Menschen oder auch Tiere, dabei zu Schaden kommen. Wenn ein anderes Tier sterben muß, damit ein Mensch sich seiner Spezies näher fühlt, dann hat dieser Mensch für mich ein Rad ab.

Die Frage, um die es hier vornehmlich geht, ist doch diejenige, ab welchem Stadium wir es mit Psychopathen zu tun haben. Wann wird aus einem Fur/Were ein Psychopath?

Bei allem, was wir unternehmen, um unsere Bedürfnisse zu befriedigen, gibt es unsichtbare Grenzen, die nicht zu überschreiten sind. Wo sie nun gelagert sind, wird von den jeweiligen Kulturen mehr oder weniger deutlich festgelegt.

In anderen Bereichen unseres alltäglichen Lebens kennen wir sie deutlich. Aber was die speziellen Bedürfnisse von Furs und Weres angeht, da ist unser Verständnis für diese Grenzen nur sehr diffus, denn sie sind kein Bestandteil unserer Kultur und existieren nur als eine Art versteckte Subkultur. Es gibt hier also keine klaren gesellschaftlichen Richtlinien, an denen wir uns orientieren können. Und so ist jeder darauf angewiesen, nach seinen eigenen, persönlichen Kriterien bei der Bewertung von Handlungen vorzugehen.

Meine Kriterien sind hier die oben dargelegten.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


13.06.2003, 12:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe den Satz aber nunmal so interpretiert, daß er selbst Tiger gejagt hat, denn die "days of hunting" sind ja noch nicht allgemein vorbei, Tiger werden leider nach wie vor gejagt, Master of Desaster. Insofern schliesse ich mich der Meinung von Shir Kan an. Aber ich will mich darüber nicht streiten, vielleicht liege ich auch falsch.

Hey, jeder soll auf seine Art glücklich werden, solange er niemandem damit schadet, aber genau da, wo Furries/Weres echte Felle benutzen, ist meine Toleranzgrenze erreicht. Weres kaufen häufig echte Wolfsfelle und -schädel um sich ihrer Spezies "näher zu fühlen", damit der "Animal Spirit" so richtig abgeht. Sie unterstützen also die Tötung und den Handel mit den Fellen ihrer "Brüder". Ich habe mich deswegen schon ein paar Mal mächtig mit Weres in die Haare gekriegt.

Ja, auch ich träume häufig davon, wie es wäre, wenn ich im RL wie meine Fursona aussehen würde, aber ich würde dafür nicht an mir herumoperieren lassen und schon garkeine echten Wolfsfelle anziehen - braucht man auch garnicht, wenn man halbwegs gut mit Photoshop umgehen kann

Bisher habe ich es mir auch verkniffen, mir einen Fursuit zu basteln, da ich mich in sowas irgendwie albern fühlen würde. Wichtig ist für mich vor allem, mental ein Furry zu sein, wobei allerdings jeder Furry eine etwas andere Vorstellung davon hat, was Furry Lifestyle eigentlich ist.

Hier ist noch ein sehr guter Versuch, Furry Lifestyle in Worte zu fassen (Englisch):
Furry4


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

13.06.2003, 11:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun,

dass der ''Cat Man'' eine Ausnahmeerscheinung ist, davon sollten wir zwingend ausgehen. :)))

Erstens vom Standpunkt der Konsequenz, mit der er sein ''Tiger-Sein'' vorantreibt und zweitens vom Standpunkt der finanziellen Mittel her betrachtet. Und soweit ich informiert bin, ist der Tiger nicht das ''Seelentier'' einer nennenswerten Anzahl von Furries. ;)

Dass seine Lebensweise und sein Aussehen auf einen Grossteil der Bevölkerung grotesk wirkt, ist ja auch irgendwie nachvollziehbar. Da er aber noch nicht in einem weichgepolsterten Zimmer wohnt, bewegt sich sein ''way of life'' ganz offensichtlich noch in gesellschaftsverträglichen Parametern und er stellt weder für sich noch für andere eine Gefahr dar.

Nun zum eigentlichen ''heissen Eisen'', den Tigerfellen: Natürlich bin auch ich der Meinung dass ein Tiger- oder ein beliebiges sonstiges Tierfell nur an EINE Stelle gehört, nämlich an den Körper DES Tieres, das mit diesem Fell geboren wurde.

Da es aber nun mal Tierfelle ohne dazugehörige Tiere gibt !!!sie existieren ja wirklich!!! die noch dazu zum Grossteil ganz legal gehandelt werden dürfen, könnte man zwar die menschlichen ''Besitzer'' eines moralischen Verbrechens bezichtigen, die Tiere würden dadurch aber nicht wieder lebendig, die Felle blieben existent und rechtlich hätte man sowieso keine Handhabe.

Zu diesem Thema gibt es eine Diskussion im Tigerforum: Verbrennen oder verkaufen?

Ich kann mich nur wiederholen und sagen: Soll der ''Cat Man'' sich doch Tigerfell am Körper befestigen lassen. Seine Motivation kann ich 1000 mal eher nachvollziehen, als die irgendwelcher Geldsäcke, die sich ein Tigerfell in den ''kleinen Salon'' legen und womöglich noch mit stolz geschwellter Brust behaupten, sie hätten die ''Bestie'' selber erlegt, oder es sogar tatsächlich getan haben :(


Für diejenigen User, die mit den Begriffen Furry und/oder Fursuit nichts anzufangen wissen, hier ein paar Infos:

Furry 1
Furry 2
Furry 3

Fursuit

NACHTRAG:

Na klar wurde der ''Cat Man'' als Mensch geboren, er wird auch aus genetischer Sicht als Mensch sterben. Ihn aber wegen seines Gefühls, seinem ''Wissen'', im ''falschen'' Körper zu leben einsperren zu wollen, ihn als psychisch gestört anzusehen, halte ich für falsch.

Dann müsste nämlich auch jeder Transsexuelle weggesperrt werden, und nicht auch noch von der Krankenkasse eine Geschlechtsumwandlung finanziert bekommen, oder?

Und wo wir gerade bei ''wegsperren'' sind ... öhm, da würden wohl andere, international bekannte, hohe bis höchste politische Ämter bekleidende Exemplare der Spezies Mensch zum Zwecke des Allgemeinwohls schon längst weggesperrt gehören, gell?


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 13.06.2003, 11:28 Uhr editiert.

13.06.2003, 10:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
endetAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nicht das ich nicht nachempfinden kann was einen dazu antreibt die Großkatze mit den schönen Streifen zu "mögen", aber irgendwo hat jeder Spass sein Ende. Fangen wir mal ganz detailiert an.

Petras Übersetzung ist korrekt. Es sagt "aus den Zeiten der Jagd" und meint damit nicht das er selbst gejagt hat, schließt es aber auch nicht aus. Ich bin aber der Meinung das so eine Annahme an den sprichwörtlichen Haaren herbei gezogen wäre.

Egal wie man es drehen und wenden mag, es ist ein Verbrechen mit Körperteilen anderer Lebewesen zu diesem Zweck zu handeln, denn es gehti hier weder um Ernährung noch um Lebensnotweniges. Heute kauft dieser "Catman" sein Fell und was ist morgen??? Da wollen dann 1000 andere das auch!! Und woher kommt das Fell dann???? Wo Abnehmer sind da gibt es eine Markt. Ich sehe schon wie von den 5000 Tigern in Privathaltung in Amerika nachdem sie "zu groß" geworden sind, viele als Furry-Handelsware unter der Theke landen. Wenn skupellose Geschäftemacher merken das plötzlich Tigerfell wieder begehrter wird als es eh schon ist, dann sehe ich schon die nächsten Tigerleichen die im indischen Dschungel von Rangern gefunden werden . An Tagen wie diesem wünschte ich wäre Botschafter - einfach solche Typen über den Haufen schießen, den Pass mit der Diplomatischen Immunität zeigen, und wieder heim fahren - PUNKT.

Mag ja sein das dieser Typ sich mit Tigern identifiziert, der Spass endet nur dann wenn echte Körperteile ins Spiel kommen - und dabei ist es völligst nebensächlich woher diese kommen. Eine solche Handlungsweise zeugt von ernsthaften psychischen Störungen und sollte dringend in einer weich gepolsterten Zelle behandelt werden.

In letzter Konsequenz muß auch dieser "Catman" akzeptieren, daß er ein Mensch ist. Da kann er sich sonstwas anoperieren lassen und 100 neue Psychosen entwickeln -> ES IST ALS MENSCH GEBOREN UND WIRD ALS SOLCHER STERBEN!!! Nichts gegen die Vorstellungen die echte Furries antreibt, aber soweit wie dieses Expemplar Mensch sollte man die Realität nicht aus den Augen verlieren. Ab einem Punkt wird aus einer Passion nur noch etwas Groteskes.

Bei allem Verständnis für die Liebe zu Tigern, aber ab einem gewissen Punkt (welcher schon überschritten ist) sollte man anerkennen, daß man in diesem Leben als Mensch auf die Erde kam und nicht irgendwelchen Wunschträumen nachjagen. Dieser "Catman" hat schon fast eine halbe Millionen Dollar in seine "Verwandlung" gesteckt. Ich möchte nicht wissen wievielen Tigern man auf der Welt dafür hätte ihr Leben retten können.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

13.06.2003, 08:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich kenne diesen Tiger-Mann aus einer Furry-Reportage. Es ist schon krass, was er an seinem Körper so alles manipulieren liess. Aber wenn ihn das glücklich macht, warum denn nicht?

Es gibt so viele Furries, die sich zu 100% mit ''ihrer'' Tierart identifizieren, das jedoch nicht oder nur gemässigt in die Öffentlichkeit tragen, die sich Fursuits aus Kunstfell schneidern und diese auch auf Conventions oder ähnlichen Events tragen.

Dieser Mann ''lebt'' eben seine Furryness ganz öffentlich. Ich finde das gehört eher anerkannt, als verurteilt oder belächelt.

Und wenn dieser Furry genug Geld hat, sich echtes Tigerfell, wie auch immer das funktionieren mag, an seinem Körper befestigen zu lassen, dann hat er einfach DAS erreicht, wovon viele Furries nur träumen.

Ich denke nicht, dass er selbst jemals Tiger gejagt hat. Und alte Felle zu kaufen, um sie für eben diesen Zweck zu verwenden, finde ich dreimal nicht so verwerflich, wie die Motivation, die dazu geführt hat, dass diese Felle überhaupt in menschliche Hände fielen.

Der Satz: ''I have a collection of old tiger pelts from the days of hunting.'' sagt so überhaupt nicht, dass der ''Cat Man'' Tiger gejagt und wegen ihres Fells getötet hat, Lupine Furry Freak ...

Ich übersetze den Satz wie folgt: ''Ich habe eine Sammlung alter Tigerfelle aus den Tagen der Jagd'' was für mich bedeutet: ''aus den Tagen, wo Tiger noch gejagt wurden (werden durften)''

Jemand der sich völlig mit einer Tierart identifiziert, geht doch nicht hin und metzelt seine ''eigene'' Art ab.

@ Shilok: die Schnurrhaare kann er abmachen, die trägt er auch nicht immer ... :)


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 13.06.2003, 01:46 Uhr editiert.

13.06.2003, 01:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.07
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.