Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Raubkatzen (allgemein & sonstige) » Ein Hörgerät für eine Katze? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich finde es toll das sich immerhin einige menschen gedanken über das wohlergehen von tieren machen...
wenn man die schlimmen beiträge sieht, wo tiere gequält werden und qualvoll sterben...
so sind solche beiträge eine erleichterung..

nicht nur kontaktlinsen, hörgeräte und herzschrittmacher...
nein sogar "rollstühle" für gelähmte und behinderte hunde und katzen gibts...
ich finde es toll das manche menschen ihrem freund die möglichkeit für neuen lebensmut und willen geben...
zwar mag es anfangs schwer sein...
das tier begreift auch nicht auf anhieb was mit ihm geschiet...
abre ich glaube das die tiere mit der zeit verstehen was ihnen geschah und es danken...

viele dinge die ein mensch an sich erträgt können auch einem tier zugute kommen...
allerdings sollte das tier nicht noch mehr leiden wie vorher...
zb. bei beinamputationen oder knochenschienen...
ich denke in einigen fällen ist der schmerzlose schlaf besser...

ich hoffe das die technik sich soweit entwickelt, dass man den tieren immer mehr helfen kann...


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

12.06.2003, 00:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
sinnvollAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich bin der gleichen Einstellung für solche Hilfen bei Tieren wie bei Menschen. Wenn sich dadurch eine deutliche Verbessung einstellt, dann ist es es wert. Natürlich kann man die Patienten hier vorher nicht direkt fragen, aber ich denken wenn man sein Tier kennt, dann weis man auch wie sehr es leidet und ob es den Willen hat weiter zu machen/leben.

Wenn ich diesen Willen spüren würde bei meinem Katerchen, dann wäre mir jedes Mittel recht um die Lage zu verbessern. Und das kommt aus dem tiefsten Inneren...


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

11.06.2003, 22:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ja, also ich finde die Idee auch gut.
Und wenn es den Katzen (und Hunde) was bringt, ist´s natürlich schön.

Ach ja und dass der Typ der das erfunden hat, es selbst getestet hat, finde ich cool. das zeigt doch, dass Menschen was für Tiere tun um ihnen zu helfen, auch wenn sie es selbst "ertragen"müssen.

Es gibt ja auch auch Katzen- und Hundekontaktlinsen. hab mal im Tv gesehn, wie ein Tierarzt einer fast blinden Katze eine Kontaktlinse eingesetzt hat.

Solche Erfindungen sind klasse

11.06.2003, 19:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Tirica gestartet
  Ein Hörgerät für eine Katze?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht haben ja schon einige von euch im GMX-Magazin davon gelesen, aber ich möchte für alle eine kurze Zusammenfassung in das Forum stellen:

Also es geht darum, dass mehreren schwerhörigen Katzen, deren Besitzer sich freiwillig für diesen Versuch gemeldet haben, kleine Hörgeräte wie Piercings an die Ohren operiert werden. Nach einer Eingewöhnungsphase sollen sich die Tiere wider arterecht in der Natur bewegen können. Auch bei Hunden wurde dieser Versuch schon gemacht.
Zitat:
Mitte Mai war es so weit: Leo wurde die Hülse für das Hörgerät einoperiert. »Zum Einsatz kommt ein volldigitales Hülsenhörgerät, das den Gehörgang nicht verschließt und gewährleistet, dass die Katze die gewohnten akustischen Signale weiter in unveränderter Form im Gehirn verarbeiten kann. Leise, bislang nicht gehörte Geräusche werden wieder wahrnehmbar«, erläutert Kurz. Das Gerät hat etwa die Größe eines halben 1-Cent-Stücks und wird hinter dem Ohr getragen, befestigt wie ein Piercing oder ein Ohrring beim Menschen. Die Schallabgabe erfolgt direkt in den offenen Gehörgang. Die geringe Größe und die Anbringung hinter dem Ohr sei entscheidend, damit die Katze sich das Gerät nicht abreißt, sagt Kurz: »Ich habe das Gerät im Selbstversuch zwei Jahre lang unter Extrembedingungen getestet, also in eiskaltem Wasser ebenso wie in der Sauna. Erst als gewährleistet war, dass es reizfrei getragen werden kann, begannen die Proben am tierischen Objekt.«


Also ich finde, das ist eine gute Idee, wenn alles ordentlich gemacht wurde und die Tiere gut damit zurecht kommen. Vielleicht ist es wirklich eine Erleichterung für die Tiere.
Der Entwickler will übrigens keine Rechte an der Idee geltend machen. Es scheint also, als mache er das für die Tiere und nicht nur zum eigenen Gewinn.
Was sagt ihr dazu? Findet ihr das gut, oder habt ihr eure Zweifel?

Wenn jemand interesse an dem gesammten Text hat, ich schicke ihn gerne per e-mail. Oder jemand mit Webspace stellt ihn herein...


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

11.06.2003, 17:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.