Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zirkus » [Hinweis] Zirkus Barelli » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Lucky Lion
Löwe




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Okavango Delta
Bayern (DE)
Beiträge: 736
Lucky Lion ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Tamed Tigress: Zuerst mal vielen Dank für dein Post, daran sehe ich dass ich meine Zirkusberichte nicht umsonst mache.

Du hoffst also dass sich Tiger an Lärm gewöhnen können. Nun das kann man wohl wirklich nur hoffen, es ist wohl schwer nachzuweisen. Ich jedenfalls meide Diskotheken wegen der lauten Musik, nur mal so als Info.

Leider habe ich nicht darauf geachtet ob der Dompteur immer denselben Tiger streichelte, jedoch meine ich mich erinnern zu können dass es mehr als einer war.

Dann zu dem Geschäft dass die Tiere oft erledigten: Natürlich ist das ok, und es ist auch natürlich, ich habe es lediglich erwähnt weil es mir in diesem Zirkus besonders aufgefallen ist .


__________________
"Die Menschen sind intelligent - Jedoch oft zu dumm ihre Intelligenz zu nutzen"

Dieser Beitrag wurde von Lucky Lion am 02.11.2003, 20:20 Uhr editiert.

02.11.2003, 19:59
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky Lion senden Homepage von Lucky Lion Schicke Lucky Lion eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lucky,

vielen lieben Dank fuer Deinen Bericht und die Fotos.

Die Definition des Wortes "artgerecht" ist ja immer relativ - ich persoenlich finde artgerecht kann man ein Tier nur in seinem natuerlichen Lebensraum halten aber natuerlich kann man es ihm auch woanders so angenehm wie moeglich machen. In vielen Zoos und Tierparks aber insbesondre in einem Zirkus ist der Platz da natuerlich sehr beschraenkt und ich hab mich schon oft gefragt wie viel dies einem Tier ausmacht auch wenn es es nie anders gekannt hat. Es muss doch einen natuerlichen Freiheitsdrang haben und wenn es noch nicht einmal springen und Nachlaufen spielen kann wie in einem Zoogehege, dann glaube ich nicht dass man einem Tier wirklich ein angenehmes Leben machen kann. Auch dann nicht wenn man die Tiger regelmaessig schmust und gut fuettert. Zu "artgerecht" gehoert meiner Ansicht auch der Auslauf dazu.


Zitat:
Original von Lucky Lion

Negativ fiel mir auf (neben den sehr unbequemen Sitzplätzen), dass mit Peitschenknallen in der Show nicht gespart wurde. Auch wenn es (wie mir schien) nicht nötig gewesen wäre, wurde trotzdem geknallt, und ein paar mal war es sogar so laut dass ich mich erschreckt habe. Ich frage mich wozu das gut sein

Ansonsten fiel mir noch auf, dass die Tiger in der Raubtiernummer alle sehr ruhig und gelassen waren (trotz der sehr lauten Live Band).

Original von Lucky Lion

Nun ja, ich glaube schon dass man ein Tier an einen solchen Laerm auch gewoehnen kannw enn man es lange und oft genug damit volldroehnt... Vielleicht macht es ihnen ja wirklich nichts mehr aus... waere zu wuenschen.


Zitat:
Original von Lucky Lion

Es gab keine Scheinangriffe auf den Dompteur, die Tiere schienen sogar etwas gelangweilt jedoch hatten sie immer die Ohren angelegt. Ganz besonders fiel mir auf, dass hier zuerst die Tiger und DANN erst der Dompteur die Manege betrat, das habe ich bisher noch nie gesehen! Auch scheint der Dompteur ein gutes Verhältnis zu den Tigern zu haben, er hat den einen oder anderen in der Show gestreichelt/ gekrault.

Original von Lucky Lion

Nun ja, wenn eine Katze die Ohren anlegt dann steht sie bekanntlich unter Stress.
Sag mal - hast Du mal darauf geachtet ob der Dompteur immer denselben Tiger gestreichelt hat oder immer andere? Ich habe mal gelesen manche nehmen ein einziges Tier dass sie sich als Schmusetier heran zuechten mit dem sie dann beweisen keonnen wie gut sie mit ihren Tieren stehn.

Zitat:
Original von Lucky Lion

Eigenartig fand ich noch, dass viele Tiere ihr Geschäft in der Manege erledigten (was in der laufenden Show von Mitarbeitern weggeräumt wurde; ausser natürlich in der Tigershow). Das hatte ich ebenfalls noch nie vorher in einem Zirkus gesehen.

Original von Lucky Lion

Also wenn Du damit die Tiger meinst, die machen ihr Geschaeft auch um ihr Revier zu markieren. In der Wildnis lassen sie es mitten auf einem Pfad und scharren es auch nicht zu damit auch bloss nicht uebersehen wird...

Bei Pferden habe ich schon gesehen dass sie in die Manege aeppeln aber dabei habe ich mir eigentlichnie was gedacht. Auf die Strasse machen sie schliesslich auch. Vielleicht haben sie einfach kein Schamgefuehl? :-)

Der Tiger auf dem Foto ist wirklich wunderschoen, aber irgendwie sieht er auch traurig aus, findest Du nicht? Er scheint noch sehr jung zu sein, sein Fell glaenzt richtig.

Liebe Gruesse
TamedTigress

Dieser Beitrag wurde von TamedTigress am 01.11.2003, 22:56 Uhr editiert.

01.11.2003, 22:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Lucky Lion
Löwe




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Okavango Delta
Bayern (DE)
Beiträge: 736
Lucky Lion ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich war in der 15 Uhr Vorstellung am Freitag den 31.10.03 vom Zirkus Barelli und was ich dort gesehen habe möchte ich euch nicht vorenthalten:

In einem Infoblatt war zu lesen dass der Zirkus Barelli stolz ist auf seine artgerechte Tierhaltung und dass er dafür sogar schon mehrfach ausgezeichnet worden sei. Mittlerweile dürfte jeder wissen dass man Tiger (sowie viele andere Tiere) in einem Zirkus niemals artgerecht halten kann, aber man sollte wenigstens versuchen es den Tieren so angenehm wie möglich zu gestalten, vor allem wenn man groß damit Werbung macht! Die Tiger waren in einem Anhänger untergebracht in dem jedes Tier gerade mal 2,5 mal 2,5 Meter (also 6,25 Quadratmeter pro Tier) zur Verfügung hatte. Laut der Vorschriften ist die Mindestgröße pro Tier 4 Quadratmeter, die haben also gerade mal etwas mehr als das 1,5 Fache. Ob das artgerechte Haltung ist wage ich zu bezweifeln! Es gibt zwar zusätzlich noch einen kleinen Auslauf vor dem Anhänger der grob geschätzt etwa 100 bis 200 Quadratmeter groß ist, jedoch steht dieser den Tigern nur am Morgen zur Verfügung.

Was mir positiv aufgefallen ist: Das Material des Zirkusses (also Wägen, Zelt, Seile, Gerüste ...) scheint in sehr gutem Zustand zu sein. Ich konnte keinerlei Mängel feststellen. Der Gesundheitszustand aller Tiere scheint in Ordnung zu sein. Sie bekommen, wie es scheint, ausreichend Futter, ihre Körperhaltung ist ok (kein Humpeln oder ähnliches) und ich habe keine Verletzungen oder sonstige Blessuren feststellen können. Die Ställe sind sauber aber nicht besonders gross.

Negativ fiel mir auf (neben den sehr unbequemen Sitzplätzen), dass mit Peitschenknallen in der Show nicht gespart wurde. Auch wenn es (wie mir schien) nicht nötig gewesen wäre, wurde trotzdem geknallt, und ein paar mal war es sogar so laut dass ich mich erschreckt habe. Ich frage mich wozu das gut sein sollte. Dann war da noch eine Nummer bei der ein Pferd auf den Hinterbeinen aufgerichtet rückwärts durch die Manege laufen musste. Ebenso erschien es mir etwas heftig als ein Tiger auch auf den Hinterbeinen einige Meter durch die Manege hoppeln musste, wie ein Hase!

Ansonsten fiel mir noch auf, dass die Tiger in der Raubtiernummer alle sehr ruhig und gelassen waren (trotz der sehr lauten Live Band). Es gab keine Scheinangriffe auf den Dompteur, die Tiere schienen sogar etwas gelangweilt jedoch hatten sie immer die Ohren angelegt. Ganz besonders fiel mir auf, dass hier zuerst die Tiger und DANN erst der Dompteur die Manege betrat, das habe ich bisher noch nie gesehen! Auch scheint der Dompteur ein gutes Verhältnis zu den Tigern zu haben, er hat den einen oder anderen in der Show gestreichelt/ gekrault.

Eigenartig fand ich noch, dass viele Tiere ihr Geschäft in der Manege erledigten (was in der laufenden Show von Mitarbeitern weggeräumt wurde; ausser natürlich in der Tigershow). Das hatte ich ebenfalls noch nie vorher in einem Zirkus gesehen.

Ansonsten ist die Show gut organisiert und technisch sehr ausgereift. Die Live Band war allerdings sehr laut und spielte viele bekannte Lieder einfach nach (bei der Raubtierdressur war zum Beispiel ein Lied aus dem Disney Film „Der König der Löwen“ dabei). Die Akteure haben viel drumherum gemacht (z.B. Tanzeinlagen zwischen den Akrobatiknummern), es war allerdings nicht bei jedem ein Lächeln im Gesicht zu sehen. So schien unter anderen der Herr Barelli, der eine Pferdedressur vorführte, etwas gelangweilt zu sein.

Fazit: Ohne die Tiere wäre die Show die beste gewesen die ich jemals in einem Zirkus gesehen habe. Die Show lief ohne Unterbrechung (bis auf eine Pause) und auch die Umbauarbeiten wurden durch Showeinlagen oder von dem Clown überbrückt. Somit eine perfekte Unterhaltung, wäre da nicht das Leid der Tiere.

Und hier noch ein paar Bilder die ich dort gemacht habe:


Das Zelt für die Pferde, Kamele und sonstige Tiere

---------------------------------------------------------------------------------------------------------



Der Tigerblick

---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Kamelshow (wird als orientalische Revue angepriesen)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------



Hier ein Bild aus der Raubtiernummer

---------------------------------------------------------------------------------------------------------



Der Tigeranhänger für die "Artgerechte" Unterbringung


__________________
"Die Menschen sind intelligent - Jedoch oft zu dumm ihre Intelligenz zu nutzen"

Dieser Beitrag wurde von Lucky Lion am 01.11.2003, 17:16 Uhr editiert.

01.11.2003, 16:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky Lion senden Homepage von Lucky Lion Schicke Lucky Lion eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Nala gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

"Löwen beissen betrunkenen Dompteur zu Tode"
Moskau - Vielleicht war es der Wodka-Atem des Dompteurs, der die beiden Löwen eines Wanderzirkus vor den Toren Moskaus aggressiv machte. Die beiden Raubkatzen fielen in Sergijew Possad, 70 Kilometer vor Moskau gelegen, kurz nach der Fütterung am Sonntagmorgen den angetrunkenen Löwenbändiger an und bissen ihn zu Tode, wie die Agentur Interfax berichtete.


Der 41-Jährige hatte vergessen, die Käfigtür zu verschließen. Ein Kollege des Dompteurs - ebenfalls angetrunken - ließ die alarmierte Miliz zunächst im Moskauer Tierpark suchen. Nachdem die Löwenzählung dort keine abhanden gekommenen Tier auswies, ermittelten die Fahnder den Ort der Tragödie im Wanderzirkus "Wildtier Nummer 2" in Sergijew Possad und schickten Milizbeamte auf Löwenjagd. Die Beamten erlegten die Tiere dann im Fußballstadion "Spartak", wohin die Löwen geflüchtet waren. Noch ist unklar, ob der Wanderzirkus überhaupt eine Lizenz für die Raubtierhaltung besaß. In Russland fristen Wanderzirkusse in der Regel ein kärgliches Dasein. Sicherheits- und Tierschutzvorschriften werden oft verletzt. J.H."

http://www.welt.de/data/2003/04/28/80447.html


Dies ist die Richtigstellung der Nachrichten von animal neuws. Dort stand, dass es Löwen aus dem Moskauer Zoo gewesen waren, ... dennoch... wieder ein Löwentod, der verhindert hätte werden können, wenn denn der Mensch endlich das achten würde was man ihm anvertraut hat.
Doch in diesem Fall steht sich der Mensch wieder einmal selbst im Weg. Um seine Grundbedürfnisse sicher zu stellen müssen Tiere leiden, da sind Vorschriften zum Wohle dieser Nebensache. Seien es nun Wanderzirkusse oder aber Wilddiebereien, des Menschen Wohl und Wehe steht an erster Stelle. Und sei es auch nachvollziehbar, dass in Russland Tierschutz nicht unbedingt durchzusetzen ist, ganz einfach weil dieses Land „wichtigere“ Probleme hat, ekelhaft bleibt es dennoch.

Und mir wird schlecht, denke ich an die Gründe die in Deutschland Schuld an der Nichtdurchsetzbarkeit der Wildtierlosen Zirkusse sind.


__________________
...wonder where the lions are....

Dieser Beitrag wurde von Nala am 19.06.2003, 19:07 Uhr editiert.

16.06.2003, 06:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Azyura
Omega-Wolf




Dabei seit: März 2003
Herkunft:
Bayern (DE)
Beiträge: 217
Azyura ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich bin ganz eurer Meinung... Schade das es hier sowas nicht gibt, aber für Deutschland ist das irgendwie zu unrealistisch, wie Shir Khan schon gesagt hat... Aber es würde sicherlich vielen Tieren zugute kommen...


__________________

a rebell in chaos. a wolf in my soul.

08.06.2003, 13:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Azyura senden Schicke Azyura eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: rebelliouswolf MSN Passport: chaosrebell@gmx.net  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
problem?!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, das ist auf jeden Fall ein Vorbild für alle Länder. Wie diese "Zirkus-Shows" mit den Tieren umgeht ist wirklich keines empfindugsfähigen Wesens würdig. Ich kann immer wieder die Frage stellen, wie die Besucher reagieren würden, wenn man Menschen so behandeln und vorführen wie Tiere würde.

Das Problem in Deutschland ist ein anderes. Frag den Kanzler nach diesem Problem und er wird bestimmt eine Komission einsetzen - welche das typische deutsche Problem ist. Eine Komission hier, eine Ausschuss (was für ein Name) da und dann Grabenkämpfe in und zwischen den Fraktionen. Dann werden Gesetze entworfen, verworfen und am Ende steht der große Gulli.

Wieso das dort geht und bei uns so ein Hick-Hack statt findet, diese höhre Logik entzieht sich mir. Was man tun kann??? Politiker auswechseln!!!


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

07.06.2003, 23:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Nala gestartet
  Zirkus BarelliAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Von 1996 bis 2002 führte der Verein Gegen Tierfabriken eine sehr erfolgreiche Kampagne gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen: Ab 1. Jänner 2005 werden Wildtiere in Zirkussen in ganz Österreich verboten sein. Die Übergangsfrist bis 2005 soll verhindern, dass die österreichischen Zirkusse mit Wildtieren ihre Tiere nicht überhastet abgeben müssen und dadurch in wirtschaftliche Schwierigkeiten kommen. Tatsächlich haben aber alle österreichischen Zirkusse ihre großen Wildtiere bereits hergegeben.


http://www.vgt.at/news/2003/news20030412.html

Na da sag ich doch mal Danke !!!
Aber etwas zu meckern gibt es eben immer wieder ... so denn auch hier:


Wenn nun der Wiener Landtag dieses Gesetz nach der Artikel 15A Vereinbarung bereits wie geplant bis zum 1. Jannuar 2003 beschlossen hätte, hätten strenge Auflagen für die Tigerhaltung im Zirkus schon ab diesem Zeitpunkt Gültigkeit, wie z.B. mindestens 80 m² Außengehege für einen Tiger plus 10m² für jeden weiteren, sowie einen Kratzbaum, eine erhöhte Liegefläche, eine Schwimmmöglichkeit, Spielzeug, Rückzugsmöglichkeiten usw. Da das Gesetz aber erst verspätet im Juni beschlossen wird, kann der Zirkus Barelli seine schlechte Tigerhaltung bis dahin ungestraft beibehalten.

Allerdings hat man die Wiener Bevölkerung aufgerufen, den Zirkus aus eben diesem Grunde nicht zu besuchen ...


Ihr seht also es geht... warum nicht auch in Deutschland????


__________________
...wonder where the lions are....

07.06.2003, 17:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.