Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zirkus » Zirkus Krone » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3    »  ]
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nala,

es wurde in diesem Form schon an anderer Stelle gesagt, aber zur Erinnerung für Dich: Wer nicht will, dass sich mit seinen Beiträgen (kritisch) auseinandergesetzt wird, der ist in einem Diskussionsforum fehl am Platz. In diesem Forum wird sogar über Gesetze und Gerichtsurteile diskutiert, aber ein Recht, die Beiträge von Usern kritisch zu beleuchten soll nicht bestehen? Da muss ich Dich enttäuschen: Dieses Recht besteht sowohl für Deine Beiträge, als auch für die Beiträge jedes anderen Users dieses Forums.

Aber zurück zu den Löwen im Zirkus Krone ... Die folgenden Bilder kann man sehen, ganz ohne sich dem Zirkus Krone auch nur auf Sichtweite genähert zu haben und sie werfen genau das (richtige!) Licht auf Martin Lacey und den Zirkus Krone, das hier so gern umgefärbt wird. Was mich bei dem ersten Bild brennend interessiert: Wie schafft der Mann es magiergleich, dass Löwen durch Positiv-Dressur mit angelegten Ohren auf Kommando ''höchst effektvoll fauchen und drohen'' und was will er damit überhaupt bezwecken? Will er zeigen, was für ein Held er doch ist, oder was für wilde Bestien die Zirkusbesucher da vor sich haben, oder beides ... oder was?

folgendes Bild wurde angehängt:
folgendes Bild wurde angehängt:
folgendes Bild wurde angehängt:


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 16.05.2004, 15:26 Uhr editiert.

16.05.2004, 11:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
  Ohhh....Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ohhhhh... ich vergaß, daß meine durch und durch laienhafte Meinung zum Thema Zirkus und Dressur die Diskussion zerstört. Ich wusste ja nicht mal das wir erst diskutieren müssen um festzustellen das Zirkus etwas nicht "gutes" ist.

An einer Stelle hast Du recht Nala, wenn ich ein konkretes Verbrechen anklagen will, dann muß ich beweise sammeln. Wenn ich allerdings eine Sache als ganzes strafbar und verachtungswürdig finde, dann reicht die Feststellung der Unrechtmäßigkeit aus. Oder muß man seit neustem bei jeder Vergewaltigung nachweisen, daß die Tat als solches ein Verbrechen war???? Ich denke nicht!

Zitat:
Insbesondere dann nicht, wenn er doch sehr plastisch in seinen verhaltensphysiologischen Ausführungen auf seiner HP beschrieben hat, wie schwer es ist, gültige Aussagen zu treffen, während er jedem Zirkustier pauschal ein Stockholm-Syndrom anhängt. Möglich, aber nicht entgültig und somit weiß ich, wie ich das Posting zu bewerten habe.

Ach herrje... ich vergass. Zum einen bin ich ja kein Verhaltenspsychologe und zweitens hab ich ja noch nie Tiere dressiert. Schande über mich. Ich frag mich ob man Jura studieren muß um zu erkennen das Diebstahl ein Verbrechen ist. Aber ich kann Dich verstehen Nala, denn schließlich hat man früher ja auch stur und steif behauptet, daß Contergan ungiftig sei, weil man nicht 100% beweisen konnte das es schädlich ist. *rofl*....

So, und da wir alle als naive Tierschützer immer nur das negative sehen und nicht den "großartigen" Leistungen einzelner Zirkusunternehmen huldigen, darfst Du uns sogar gerne alle "Helmut" nennen. Du kannst aber weiterhin gerne denken das wir alle Dein Posting absichtlich falsch verstehen, denn wir haben ja einen Vorteil wenn wir das tun.... wenn ich nur wüßte welchen......


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

15.05.2004, 23:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Und wenn du Petra Postings bewusst missverstehst, dann müssen dich meine nachträglichen Relativierungsversuche nicht beeindrucken, da sich dein Posting noch weniger beeindruckend darstellt, weil off-topic. Wenngleich das ganze nicht einer gewissen Komik entbehrt und man im Kollektiv schon richtig gespannt ist, was als nächstes kommt


Kidogo ... ääh Nala, was das Kollektiv betrifft, so ist es mir völlig einerlei, wie komisch es meine Beiträge findet und wie gespannt es darauf ist, was als nächstes kommt.

Ich setze mich mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln dafür ein, dass die Menschen erkennen und begreifen, dass Wildtierzirkus unter allen Umständen abzulehnen ist. Ich verzerre nicht die alltägliche Zirkuspraxis durch schöngefärbte Augenzeugenberichte und das Verschweigen der langen Liste elementarer Verfehlungen bezüglich der Haltung und Dressur von Wildtieren in Zirkusunternehmen, die es auch im Zirkus Krone zuhauf zu beobachten gibt.

ICH BESUCHE KEINE WILDTIERZIRKUS-VORSTELLUNGEN UND UNTERSTÜTZE SOMIT NICHT DIE ÜBELSTE ART DER TIERAUSBEUTUNG! Und nun darfst Du gern im Kollektiv lachen, Nala ...


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

15.05.2004, 22:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nein Petra, ich muss die Vergewaltigung nicht sehen, um zu erkennen, dass es falsch ist. Allerdings kann ich die Tat nur dann zur Anklage bringen, wenn ich sie gesehen habe, wenn ich Zeugen benennen kann. Hörensagen gilt vor deutschen Beamten auch in diesen Tagen nicht, genau so wie es noch nicht möglich ist, alle 25 - 35-jährigen Single-Männer prophylaktisch einzusperren, weil sie in der Vergewaltigungsstatistik am ehesten in Frage kommen. Das hilft zwar im Extrem-Fall dem Opfer nicht, nur ist das eine Frage unserer Rechtsprechung.
Das kann man auf den Fall des Zirkus beziehen. Zu Hause herumsitzen, weil man für sich erkannt hat, dass Ausbeutung am Tier falsch ist, befreit es allenfalls indirekt durch schwindende Einnahmen am fehlenden Zuschauer.


Da hilft dann auch der Kahn'sche, diskussionszerstörende Rhetorikstil durch das Posten der 6 Pro-Zirkus-Leitsätze nicht wirklich, denn trotz der entgültigen Formulierung widerspiegelt es nur seine Meinung und ist nicht dazu geeignet, mir Zirkus-Liebe zu unterstellen. Insbesondere dann nicht, wenn er doch sehr plastisch in seinen verhaltensphysiologischen Ausführungen auf seiner HP beschrieben hat, wie schwer es ist, gültige Aussagen zu treffen, während er jedem Zirkustier pauschal ein Stockholm-Syndrom anhängt. Möglich, aber nicht entgültig und somit weiß ich, wie ich das Posting zu bewerten habe.

Aber ich sage es gern noch einmal: Mein Posting über die Löwen des Zirkus Krone war und ist kein Gedicht, sondern ein weitesgehend sachlicher Text, der nur den Teil der Löwen aus dem Zirkus-Gesamten beschreibt. Dadurch ist es nicht mehr nötig und auch nicht mehr möglich, den Text frei zu interpretieren, zwischen den Zeilen zu lesen, um zu ergründen, was der/die Autor/in sagen wollte - der Text ist so zu lesen, wie er da steht.
Jeder, der - und nun folgt mein Theorem - es dennoch tut, der macht das vorsätzlich, blockiert wissentlich das Thema. Die Intension bleibt mir unerschlossen. Ist es also Vorsatz und davon ist auszugehen, nenne ich euch ab heute 'Helmut', wenn es nicht mehr möglich ist, Dinge zu posten, die nicht dem Negativ-Gedanken des Idealisten entsprechen, das Negativ-Image nicht gänzlich bestätigen.

Und wenn du Petra Postings bewusst missverstehst, dann müssen dich meine nachträglichen Relativierungsversuche nicht beeindrucken, da sich dein Posting noch weniger beeindruckend darstellt, weil off-topic. Wenngleich das ganze nicht einer gewissen Komik entbehrt und man im Kollektiv schon richtig gespannt ist, was als nächstes kommt


__________________
...wonder where the lions are....

15.05.2004, 21:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sehr richtig Shir Khan,

und Nala: musst Du tatsächlich erst eine Vergewaltigung sehen, um zu erkennen, dass es falsch ist, was der Täter da tut? Musst Du tatsächlich erst sehen, wie der Jäger den Löwen von der Löwin schiesst, um zu erkennen, dass es falsch ist, was der Jäger da tut?

Du weisst NICHT, dass es gegen die Natur einer jeden Katze ist, dressiert und/oder ''erzogen'' zu werden? Nein? Dann hat der Besuch der Vorstellung Dich wohl leider auch nicht erkennen lassen, dass so etwas falsch ist, völlig egal, ob arttypische oder artuntypische Verhaltensweisen ''abgerufen'' werden ... zu traurig!

Die Haltungsbedingungen der Löwen (und der übrigen Tiere) SIND NICHT ''mehr als gesetzeskonform'', wie Du leicht hättest erkennen können, wenn Dir die Zirkusleitlinien (die im übrigen kein Gesetz sind und lediglich Mindestanforderungen beschreiben), die Du höchstpersönlich hier im Forum zitiert hast, im Gedächtnis wären, oder Du auch nur ansatzweise das gelesen hättest, was ich geschrieben habe.

Deine nachträglichen Relativierungsversuche beeindrucken mich so gar nicht. Deine ursprünglichen Aussagen sind und bleiben Schönfärberei und wären als Werbetext für den Zirkus geradezu vorbildlich. Nein, niemand soll Deine Aussagen als PRO Zirkus interpretieren. Wie wäre es denn, wenn Du sie dann auch entsprechend formulieren würdest?

''der Boden ist mit Sägespänen gepolstert'' ... Sieht SO ein Polster aus? Die millimeterdünne Einstreu, die man auf Deinen Fotos erkennen kann, nennst Du tatsächlich Polster? Die übrigen Beispiele kannst Du meinem vorangegangenen Beitrag entnehmen.

Dass Du auf dem ''Parkplatz'' die von Dir genannten Flyer verteilt, anschliessend aber selbst die Vorstellung besucht hast, ist ja wohl Hohn in seiner Reinform, sorry ...

Ich habe vor geraumer Zeit andernorts in Bezug auf Haltung und Erziehung von Hunden geschrieben: ''Wer einmal gelernt hat, das Wesen der Katzen zu verstehen, wird im Umgang mit seinem Hund auch andere Wege gehen.'' ... Wie es scheint, war es bei Dir gerade andersherum, denn Du findest ja ganz offensichtlich (neuerdings?) Gefallen an dressierten, eingesperrten Katzen ... neee Nala, echt mal ... *hat keinen Bock mehr und geht*

*kommt noch mal wieder* DAS wollte ich dem geneigten Zirkus Krone Besucher auf GAR keine Fall vorenthalten. Das angehängte Foto zeigt Colonel Joe, den grössten Elefantenbullen der Welt, der sein Gewicht von 6,8 TONNEN im Zirkus Krone auf den Hinterbeinen zu balancieren hat. Mir wird allein beim Anblick dieses Fotos speiübel und meine Wut auf die nicht-denkenden, rosarote-Brille-tragenden, Wildtierzirkus-schönredenden Eintrittzahler steigert sich ins Unermessliche. *pfuispuckschüttel*

folgendes Bild wurde angehängt:


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

14.05.2004, 22:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
HinweiseAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jeder der behauptet, daß ein Zirkuskäfig, der ein klein wenig größer ist als vorgeschrieben, besser sei als ein Zoo - der ist PRO Zirkus.

Jeder der behauptet das im Zirkus Fachleute arbeiten bei denen Tiere besser aufgehoben sind, als bei sehr tierlieben Privatleuten die sich liebevoll kümmern und alles tun damit es den Tieren gut geht, der ist PRO Zirkus.

Jeder der behauptet, daß es nicht so schlimm sei, daß ein Tiger Männchen machen muß, damit er Futter bekommt und seinen Peiniger noch mit ernährt, der ist PRO Zirkus.

Jeder der behauptet das Tiere für einen Dompteur aus einem anderen Grund außer auf Basis des Stockholm-Syndrom Zuneigung empfinden, der ist PRO Zirkus.

Jeder der behauptet, daß alleine füttern und Kunststückchen einüben und ein paar Minuten mit am Kopf streicheln ein ausgleich für die berufliche Distanz zu einem Arbeitsobjekt kompensiert und Liebe, Zuneigung und mehr Freiheit nur Zugaben sind, der ist PRO Zirkus.

Jeder der erst eine Zirkusvorstellung sehen muß um seine Meinung über diese Art der Tierhalten zu bilden und zwischen ständiger Tortur auf Reisen oder einem festen Heim ernsthaft wählen will/muß, der ist PRO Zirkus.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

12.05.2004, 23:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Petra, anscheinend verstehst nur Du mich nicht... schade, aber Dich verstehe ich momentan auch nicht so ganz, vielleicht aber nehm ich nur alles wieder zu persöhnlich , falls das von Dir so nicht beabsichtig war sorry...


Weil ich beschreibe, dass der Pfleger die Katzen nicht schlägt, sondern sage, dass er sie auf seine egoistische Art liebt, bin ich Pro Zirkus???

Weil ich beschreibe, dass Krone die Katzengehege mehr als gesetzeskonform ausgebaut und ausgestattet hat bin ich pro Zirkus?

Sind also Tatsachenberichte über Zirkusunternehmen, nur weil der Pfleger die Tiere nicht prügelt und weil die Käfige nicht kleiner sind als es das Gesetz vorschreibt gleichzusetzen mit Werbung?

Bin ich pro Zirkus, nur weil ich nicht gesehen habe, dass die Elefanten webten?

Bin ich pro Zirkus, nur weil ich in meinem Bericht nur über die Katzen sprach? (Die Überschrift lautete nicht Der Zirkus Krone und die Tiere, sondern die Löwen des Circus Krone... ich wollte nur über die Löwen berichten, nicht weil ich das andere unter den Teppich kehren wollte, sondern weil ich mich mehr oder weniger nur bei den Großkatzen aufgehalten habe und auch nur mit dem Trainer dieser Tiere gesprochen habe.

Wie soll ich über die Show berichten, mir ein Bild machen, wenn ich sie mir nicht selbst anschaue?

Wie soll ich schreiben, dass man Gott sei dank mittlerweile nicht mehr artuntypisches Verhalten von den Tieren verlangt, oder aber einen Hund, der nicht mehr tauziehen wollte nicht prügelt, sonder ihn gehen lässt..., wenn ich es mir nicht ansehe?
( Dies soll in keinster Weise als PRO Zirkusaussage interpretiert werden. )

Als der Zirkus Fliegenpilz hier gastierte, dessen Tierhaltungsbedingungen um ein weites übler sind als die von Krone, war ich leider ncht anwesend, dafür haben aber mein Mann und meine Trierweiler Nachbarn die Polizei gerufen und Anzeige erstattet. Diese verlief leider im Sande, weil der Amtstierarzt nicht bestätigen konnte, das es den Tieren (im speziellen fand Micki damals die Friesen reichlich unterernährt) schlecht geht. ... merkwürdigerweise verstarb ein paar Tage später hier in Trier die Elefantendame des Zirkusses...

Im übrigen ist dieser Flyer, http://tierrechtstermine.de/flugis/zirkusflugi.doc
von mir als gut befunden wurden und wurde von mir auch diesmal wieder verteilt, natürlich auf dem Parkplatz, sonst hätte man mich wohl kaum in die Tiershow gelassen und ich hätte nicht berichten können.. Nachdem mein Mann nämlich bei Fliegenpilz die Polizei rief, durfte er sich die Vorstellung nicht ansehen ... genau das wollte ich aber vermeiden, nicht weil es mir Spass macht , sondern weil ich wissen wollte was da los ist...


__________________
...wonder where the lions are....

11.05.2004, 18:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun,

vielleicht solltest Du tatsächlich an Deiner Argumentation feilen, oder einmal darüber nachdenken, wie man sich einem derart sensiblen Thema, wie der Haltung von Wildtieren in Zirkusunternehmen verbal nähert, ohne die Antennen der Gegner derselben zum Glühen zu bringen, Nala. Dein Beitrag liest sich, all' Deinen Dementis zum Trotz, wie ein Werbeprospekt für den Zirkus Krone und Du rechtfertigst sehr wohl.

1. Beispiel:

Zitat:
Bei einem vormittäglichen Besuch habe ich beobachten können, wie Martin Lacey mit den Katzen knuddelte und herumschmuste. Bilder, die ich nicht vergessen werde...Begrüßendes Kopfreiben, seitens der Tiere und Krauleinheiten und liebevolle Worte durch ihn. Irgendwie, wie bei uns zu Hause, nur das mein Harley eben kein Löwe ist...


2. Beispiel:

Zitat:
haben die Löwen wirklich einen angenehmen „Aufenthaltsraum“. Sehr viel Platz, Kratzbäume an denen sie ausgestreckt ihre Krallen wetzen dürfen, kleinere Holzstämme und Hartgummikugeln, die auf dem Käfigboden liegen und ebenfalls gern benutzt werden. In jedem Gehege gibt es mindestens eine erhöhte Liegefläche, der Boden ist mit Sägespänen gepolstert, Stroh dient als Katzentoilette und als Rückzugsmöglichkeiten die bekannten Käfigwagen.


3. Beispiel:

Zitat:
Die Show selbst zeigt all das, was man, wenn man lange genug wartet, in freier Wildbahn, bzw. in artgerechten Gehen im Zoo beobachten kann, komprimiert auf eine Zeit von vielleicht 15 min. oder so... Scheinangriffe, weite Sprünge, Austausch von Zärtlichkeiten... alles sehr dynamisch. Im Video (Tierhaltung bei Krone) sagt er, „Das ist mein Leben, ich will es so...“ Und ja, auch ich würde gern täglich mit Löwen knuddeln können, leider sagt einem niemand was der Löwe will...


4. Beispiel:

Zitat:
Er ist geschützt vor Krankheiten, bekommt ausreichend Futter und Zuwendung, wird nicht geschlagen oder anderweitig körperlich gequält, ist agiler als ein Löwe in einem miesen Zoo und hat, da einfach mehr Tiere vorhanden als im Zoo, auch mehr Gelegenheit soziale Kontakte auszuleben.


5. Beispiel:

Zitat:
doch was tue ich mit meinem domestizierten Kater? Ich lebe mit ihm zusammen, wie Martin mit den Löwen... die Manegen Arbeit ist vielleicht sogar vergleichbar mit der Stunde abendlichen Angel- oder bällchenspiel mit Harley... und irgendwie muss Lacey ja das Futter für sich und seine Löwen bezahlen....


6. Beispiel:

Zitat:
Den Löwen von Krone geht es gut. Sie bekommen ausreichend Futter, Liebe , Platz und Pflege. Ihr Trainer liebt jede/ jeden von ihnen auf seine eigene sehr sensible Art und Weise, ich habe sehr gern mit ihm gesprochen trotz meiner englisch Probleme war es kein von \"flaches\" Gerede...
Das, was mit unseren Nutztieren, auf Huntingfarmen oder teilweise mit ganz normalen Haustieren passiert ist allemal schlimmer.


Naja, es war fast Dein gesamter Beitrag. Und weisst Du, es kommt nicht sehr glaubwürdig rüber, dass man gegen Wildtierzirkus ist, wenn man Beiträge, wie Deinen verfasst. Es kommt nicht sehr glaubwürdig rüber, dass man die wilden Katzen liebt, wenn man Gefallen an Raubkatzendressuren findet. Fast so unglaubwürdig wie jemand, der für den Frieden kämpft oder für die Jungfräulichkeit fi*** ...

Zitat:
Es gibt Zirkusse, die Tiere mies behandeln. Krone gehört nicht dazu. ( zum Glück für die Tiere, denn man erfüllt hier die gesetzlichen Vorgaben um weites)


Krone gehört sehr wohl dazu: siehe die Einzelhaltung und das völlig unnötige Mitführen von Giraffe und Flusspferd, siehe die filmisch und fotografisch dokumentierten Verhaltensanomalien der Elefanten.

Die gesetzlichen Vorgaben werden um ein Weites erfüllt? Erfüllt oder übertroffen?

Du selbst hast doch auszugsweise die Leitlinien für die Haltung, Ausbildung und Nutzung von Tieren in Zirkusbetrieben oder ähnlichen Einrichtungen zitiert. Wo bitteschön übertrifft der Zirkus Krone dieselben?

Zitat:
Unterbringung - Raubkatzen

a) Innenkäfige (meist Zirkuswagen, durch Anbauten vergrößerbar, s. Allgemeiner Teil): Mindesthöhe 2,2 m (Bei Zirkuswagen,die vor dem 01.10.2000 gebaut wurden,sind 2 m tolerierbar).

Mindestkäfiggrundfläche:
12 m2 für 1-2 Tiere, für jedes weitere Tier 4 m2 zusätzlich. Alle Tiere müssen gleichzeitig ihr Ruhe-und Komfortverhalten ausleben können. Die Wagen müssen wärmegedämmt sein.

Optische Rückzugsmöglichkeiten (z.B. halbeingezogener Schieber) müssen vorhanden sein, um Stress zu vermeiden. Rangniedere Tiere leiden unter dem ständigen Blickkontakt des ranghohen Tieres.

Bodenbeschaffenheit/Einstreu: Sägemehl - Stroheinstreu, Wärmedämmung.

Möblierung: “Kratzbaum“ zum Krallenschärfen und Markieren, zudem Spielgegenstände.

Erhöhte Liegeflächen sind einzurichten und so hoch anzubringen, dass die Tiere schadlos darunter durchgehen können. Für die Geburt und in den ersten Wochen nach der Geburt ist im Käfigwagen ein separates Abteil (mindestens 12 m2) für das Muttertier und den Wurf bereitzustellen.

Es ist dafür Sorge zu tragen, dass der Wurf gegen extreme Witterungsverhältnisse und vor Belästigungen von aussen geschützt ist. Sobald die Jungtiere den Nestbereich verlassen, muss pro Jungtier eine zusätzliche Käfigfläche von 4 m2 zur Verfügung gestellt werden.

b) Außengehege: Außengehege sind unerlässlich. Die Tiere können sich darin Sonne, Wind und Regen nach freier Wahl aussetzen. Gut eingerichtete Außenkäfige bieten ein reichhaltiges Reizangebot (z.B. Gerüche, optische Eindrücke). Mindestgröße: 50 m2 für bis zu 5 Tiere, für jedes weitere Tier 5 m2 mehr. Einrichtung zum Beispiel mit Kratzbäumen, Spielgegenständen, Heu, Zweigen, Gras, erhöhten Liegemöglichkeiten, insbesondere
bei Tigern und Jaguaren Bademöglichkeit.


Warum warst Du denn noch nicht einmal in der Lage zu verhindern, dass Du selbst (mit Deiner Familie?)eine Vorstellung in einem Wildtierzirkus besuchst? Noch vor wenigen Monaten wolltest Du Flyer herstellen, um Kiddies und ihre Eltern davon zu überzeugen, eben das auf keinen Fall zu tun. Muss man das verstehen?


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

11.05.2004, 18:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das darf doch wohl nicht....

Warum schreibe ich z.B. solche Sätze?
Zitat:
Ich bitte ausdrücklich darum, den gesamten Text zu lesen, bevor Ihr urteilt. Falls ich widererwarten doch unklar im Ausdruck war, dann fragt mich bitte bitte bitte, ich möchte nicht, dass der Eindruck entsteht, ich würde mit diesem Text Werbung für Zirkusse, also Tiershows, denn alles andere ist eben nicht Zirkus sondern Variete machen.
Zirkus/ Tiershow ist für mich eine mittlerweile unnötig gewordene Form der Unterhaltung, Wildtiere gehören geschützt und geliebt, aber nicht als Haustier missbraucht.


Wohl darum, damit genau das nicht passiert, eine Diskussion am Thema vorbei, aber gut.... wenn es denn sein muß.... Immerhin Ansporn für mich, meine schriftliche Art der Argumentation noch mehr zu verdeutlichen.

Nochmal: Ich rechtfertige weder die Haltung von Wildtieren, insbesondere von Raubkatzen, im speziellen Fall die der Löwen im Zirkus Krone, noch hat sich meine Meinung gegenüber der privaten Haltung von Raubkatzen geändert, schon in der Überschrift ist zu lesen: Nicht alles, was machbar ist, muss auch in die Tat umgesetzt werden.

Weiterhin habe ich geschrieben:
Zitat:
Für mich steht fest, dass nicht alles was machbar ist, auch gemacht werden muss. So gut es Löwen auch geht, notwendig zur menschlichen Unterhaltung ist das ganze Spektakel nicht. Und wer Großkatzen knuddeln will, der sollte bitte, bitte, bitte einsehen, dass diese ein Traum bleiben sollte.
Die Liebe zu den Katzen muss nicht in einer eigenen enden.


Ich denke, dies sagt eindeutig, dass ich jedwede Art der privaten Wildtierhaltung, und macht die Art der Tierhaltung, der Fürsorge etc. nach außen hin auch noch so sehr einen guten Eindruck, für unnötig erachte.

Und nochmal, der Sinn meines Postings:
Ich habe lediglich versucht darzustellen, dass die Raubkatzenhaltung im Zirkus Krone vorbildlich, im Vergleich mit anderen Einrichtungen, die Tiere ausbeuten ist, deswegen aber noch lange nicht gerechtfertigt.

siehe:
Zitat:
Hauptaugenmerk meines Besuches galt den Löwen, für dessen vorbildliche Haltung gerade Krone als Aushängeschild gilt. Und ich muss sagen : Respekt! (was natürlich nichts an meiner generellen negativen Einstellung gegenüber Tieren als Mittel zum Zweck der Unterhaltung ändert)


Meine Hinweise auf das schlimmere Elend von anderen Nutztieren sollte in keiner weise über die Ausbeutung der Zirkustiere hinwegtäuschen. Ich hab lediglich versucht zu beweisen, dass man es auch ordentlich machen kann... genau, wie ich Schweinen bis zur Schlachtbank ein angenehmes Leben bereiten kann, kann ich das eben auch mit Zirkustieren. Dass letztere völlig unnötig sind schreib ich jetzt nun schon zum x. Male....

Nochmal, damit es nun hoffentlich klar ist:

Es gibt Zirkusse, die Tiere mies behandeln.
Krone gehört nicht dazu. ( zum Glück für die Tiere, denn man erfüllt hier die gesetzlichen Vorgaben um weites) Gerechtfertigt ist die Tierhaltung im Zirkus trotzdem nicht.


__________________
...wonder where the lions are....

11.05.2004, 15:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nala,

Du rechtfertigst die Haltung von Wildtieren, insbesondere von Raubkatzen, im speziellen Fall die der Löwen im Zirkus Krone mit Pseudo-Argumenten, die zum Himmel schreien.

Dass die Tiere ''gut genährt und gepflegt daherkommen, dass ihre Unterkünfte sauber sind und sich um sie gekümmert wird'' ist ein Zustand, der das Soll erfüllt. Mehr nicht!

Zur Erinnerung und Bekräftigung, hier Deine eigenen Worte:

Zitat:
Es geht nicht darum ob sich jemand für die Tiere den A... aufreisst oder nicht. Sobald ich nämlich die Verantwortung für eines übernommen habe ist es das mindeste was ich tun kann und damit gut.

Nala 15.02.2004 21:40


Dass Du Fisch mit Fleisch vergleichst, wundert mich doch stark. Es besteht immer noch ein Unterschied zwischen der Haltung von Wildtieren in reisenden ''Unternehmen'' und der Haltung von domestizierten Tieren, in welchem Bereich auch immer, was nicht heissen soll, dass es vielen domestizierten Tieren nicht auch ''dreckig'' ginge. Einen Rechtfertigungsgrund stellt diese Tatsache aber dennoch nicht dar. Weil es millionenfach Morde auf diesem Planeten gibt, bleibt jeder einzelne Mord immer noch ein Verbrechen.

Dass es Dir Freude bereitet, Löwen zu sehen, die auf Geheiss ihres ''Herrchens'' zur Kurzweil des Publikums ''all das zeigen, was man, wenn man lange genug wartet, in freier Wildbahn, bzw. in artgerechten Gehen im Zoo beobachten kann, komprimiert auf eine Zeit von vielleicht 15 min. oder so'' ... lässt mich befürchten, dass Dir das eigentliche Wesen der Katzen fremd geworden ist.

Keine Katze ist dazu geboren, auf ''Knopfdruck'' vom Menschen gewünschte Verhaltensweisen zu zeigen, eine Raubkatze gleich dreimal nicht.

Zitat:
Er ist geschützt vor Krankheiten, bekommt ausreichend Futter und Zuwendung, wird nicht geschlagen oder anderweitig körperlich gequält, ist agiler als ein Löwe in einem miesen Zoo und hat, da einfach mehr Tiere vorhanden als im Zoo, auch mehr Gelegenheit soziale Kontakte auszuleben.


Schöne Worte, wirklich ... Du hast aber noch vergessen, DAS zu erwähnen:

Zitat:
''Menschen neigen dazu, ihre Vorstellungen, Wünsche und Träume von Freiheit auf das Tier zu übertragen. Doch Freiheit ist ein relativer Begriff. Ganz besonders im Reich der Tiere. Dort entpuppt sich diese ''FREIHEIT'' als ständiger Kampf um Nahrung, Partner und Lebensraum, dessen Grenzen markiert, überwacht und verteidigt werden müssen.''


Und bei so viel Stress in der schrecklich schrecklichen Freiheit, können die Löwen ja nur froh sein, dass sie in einem Zirkus leben ... IN DER TAT!

Nicht umsonst bezeichnet sich der Zirkus Krone als ''Arche Noah''. Irgendwie ja auch konsequent. Nur pferchte Noah die Tiere ein, um sie nach der Sintflut wieder in eine artgerechte Umgebung zu entlassen ... Das ist der kleine (oder große?) Unterschied!

Abschliessen möchte ich mit einem Zitat, das so ganz anders klingt, als Deine jüngsten Aussagen, Nala:

Zitat:
und glaubt mir, die Kiddys erzählen ihern Eltern davon und vielleicht hab ich dadurch eine ganze Familie mehr von einem Besuch im Zirkuss abgehalten. Wär doch was oder?

Nala 15.02.04 21:40


Noch nicht wirklich lange her, und ein Meinungsumschwung um 180°, den ich nicht nachvollziehen kann und will ...



Nachtrag:

Ehe ich's vergesse, Nala und auch irgendwie passend zum Thema:

Zitat:
Und.. ja Petra , vermutlich ist die Motivation dem Tiger scheißegal, aber mir ist nicht egal, was öffentlich zu lesen ist (s.o.) wenn nämlich Texte auf einer Seite (die mit der Rettung der großen Katzen in Verbindung steht) stehen, die das Wesen eines Wildtieres so verniedlichen und dazu animieren sich auch eine große katze in den Garten zu setzten, nur weil einem die Tiere unendlich ans Herz gewachsen sind.... und immer und immer von Ihr Tiger wird , Ihr Tiger kann die Rede ist, dann wird der Verfasser von mir zur Rede gestellt.

Nala 12.06.2002 20:18


Die folgenden Auszüge lassen sich problemlos auf den Herrn Lacey und seine Löwen anwenden:

Zitat:
Das ist es was mich wütend macht ist, dass jemand, der ein großes Wissen um den Tiger hat, ihn so "umerziehen" will, dass nichts mehr an einen Tiger erinnert sondern an eine zu groß geratene Hauskatze...

Nala 12.06.2002 07:05


Du schreibst, dass Dein "MEIN" nicht besitzanzeigend gemeint ist.... ja was denn dann?
Hat er oder sie die Möglichkeit selbst zu entscheiden mit welchem Menschen sie/er knuddeln möchte? Hat sie/er jemals die Chance mit einem Artgenossen zu spielen? Einen goldenen Käfig wirst Du ihm bauen. Oh Shir, ich weiß wie sehr Du ihn /sie lieben wirst... aber bitte bitte denk doch an ihn/sie... Ja sicher hat sie mehr Platz als in einem Zirkuswagen... aber ist räumlicher Platz alles? Mal abgesehen von den Grundbedürfnissen (Fressen, Schlafen,Bewegen) die Du ihm, da bin ich mir 100% sicher erfüllen wirst... was hat der Tiger für ein Leben

Shir, es tut meinem Löwenherz so unendlich weh.... Teach me Tiger heisst es... aber wass soll er teachen, wenn er selber nichts weiß... Ist es Dir denn so egal, dass Du Dein Potential an Wissen, Zeit und Geld nur mehr aufwendest um etwas für dich zu tun?

aber Du bist dann einer von denen, die einem Tiger alles nahmen, was ihn zum Tiger macht.... Sicher wird es Tiger geben, die es schlechter haben als deiner, die unter Hunger und Platzmangel leiden etc.... aber Du nimmst ihm die Freiheit entscheiden zu können, mit wem er soziale Kontakte knüpft

Nala 11.06.2002 22:49


Komplett nachzulesen in Mein Tiger Und Ich

Nun, entweder hast Du seinerzeit wirklich nur versucht, Shir Khan, der ja bekanntermassen gar keinen Tiger hält, Deinen gar nicht sooo gefühlsbetonten raubkatzengerechten Prinzipien völlig widersprechend, zu demontieren, oder aber Du vertrittst inzwischen die Meinung, dass es dem Tiger von Shir Khan in ferner Zukunft besser gehen wird, als vielen gequälten und geschundenen Nutz- und Heimtieren in Deutschland und gönnst ihm, ebenso, wie dem Herrn Lacey seinen eigenen kleinen ''Egoismus'' und dem Tiger sein sicheres ''Heim''. Zumal Shir Khan's Tiger ja noch nicht einmal für sein Futter und das seines ''Herrchens'' wird arbeiten müssen und er nicht ca. 26 Wochen im Jahr von Gastspielort zu Gastspielort gekarrt werden wird.

Oder wie? Oder war halt Sonntag? Oder was?


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 11.05.2004, 13:11 Uhr editiert.

11.05.2004, 09:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14745.71
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.