Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Artenschutz, CITES, Redlist » Nester rechtzeitig zerstören » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

jetzt einfach mal das sag was ich denke...

also das mit den krähen ist hier bei uns nix neues...
wir hatten hier direkt vor der haustür den fall...
das ein krähenpaar ein haus attackierte...
die jalousin und so beschädigten...
da diese leute wussten, das mein vater jäger ist...
haben die um rat gefragt...
also hat mein vater seinen jagdaufseher um erlaubnis des abschusses im dorf beantragt...
nachdem es erlaubt wurde...
hat mein vater eins der krähen erlegt, dann war ruhe....

und berichten zufolge gibt es auch weniger singvögel, niederwild .
ich habe einmal erlebt wie krähen in der gruppe sich auf ein tier stürzten.
kein schöner anblick.
aber krähen sind nicht dumm...
sie greifen auch den menschen an, das ist ja schon mehrfach bewiesen.

ich denke, wenn man die nester plündern würde, die eier putten würde, bevor die kleinen erst geschlüpft sind, dann denke ich hätte das einen effekt...
allerdings sollte man das kontrolliert machen...

die idee, wenn man bedenkt das krähen schaden anrichten, nicht nur dem menschen,
(wobei man hier wieder sagen muss, dass der mensch mal wieder nur dann anfängt zu mucken, wenn er sich selbst angegriffen fühlt)

eigentlich nicht schlecht ist...
ich denke nicht das die krähe durch eine gezielte eierkaputtung aussterben oder so dermaßen deszimiert würde, dass gefahr bestünde...

acuh denke ich würde das der natur ein bissel gut tun...
denn krähen haben ausser dem menschen keinen natürlichen feind...
sie werden nicht natürlich in grenzen gehlaten...
aber deszimieren niederwild und andere vögel...


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

01.06.2003, 14:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Nester rechtzeitig zerstörenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Krähen: "Nester rechtzeitig zerstören"

Der Naturschutzbund (NABU) sieht noch keinen Handlungsbedarf, auch die Umweltbehörde wartet weiter ab, und der Tierschutzverein fühlt sich in seinen Warnungen bestätigt und rät, im nächsten Jahr frühzeitig aktiv zu werden: Die Rede ist von den jüngst vermehrt auftretenden Krähen-Attacken auf Menschen (das Abendblatt berichtete).

Das Grundproblem beschreibt Wolfgang Poggendorf (65), Geschäftsführer des Tierschutzvereins und Chef des Tierheims an der Süderstraße: Die Tiere haben im Laufe der Jahre mit zunehmender Ausdehnung des urbanen Lebens die Scheu vor Menschen und auch natürliche Feinde verloren. Jetzt, in der Brut- und Aufzuchtzeit, könne nichts gegen die Tiere unternommen werden - die EU-Vogelschutzrichtlinien verbieten den Abschuss. Die Aufhebung zu beantragen werde erst erwogen, wenn sich die Situation weiter zuspitze, so Volker Dumann (50), Sprecher der Umweltbehörde: "Aber so weit ist es noch nie gekommen."

Für Tierschützer Poggendorf ist Abschuss ohnehin keine Lösung. Er sieht nur eine Möglichkeit: "Die Nester der Tiere müssen im nächsten Frühjahr rechtzeitig zerstört werden." Nur so sei die Plage in den Griff zu bekommen. Momentan rät er allen, Gegenden, in denen sich Krähen-Kolonien angesiedelt haben, zu meiden. Das ist auch der Tipp des NABU, der ansonsten abwiegelt: "Solche Angriffe kommen immer wieder mal vor", sagt Biologe Manfred Prügel (52).

Wissenswertes über Rabenvögel, deren Verhalten, Brutzeiten etc., hat die Umweltbehörde in einer Broschüre zusammengestellt. Sie kann beim Info-Zentrum für Umwelt und Entsorgung, Hermannstraße 14, Telefon: 34 35 36, bezogen werden. kg

Quelle: Abendblatt


So Recht weis ich mit dieser Meldung nichts anzufangen, aber wenn es eine Gefahr gibt, wie würdet ihr den Handlungsbedarf einstufen??? Der Mensch scheint aber auch gar nix gebacken zu bekommen!


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

01.06.2003, 13:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.