Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Katzenmord » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hier muss ich siegmar zustimmen...
in der natur wird alles durch fressen oder gefressen werden oder durhc " dei starken überleben" selektiert...
auch krankheiten raffen einige dahin...

und wie ists beim "haustier"???
sie werden gezüchtet...
abgesehen davon das wild gewordene katzen oder streuner sich auch so paaren...
sie sind geimpft, jagen nur aus instinkt und nicht immer nur aus hunger...
zerfetzen zwar die beute, aber wirklich fressen tun sies nich timmer...

zwar ist das mit dem töten von jungen scheiße...
und auch das mit der sterilisation ist ein prob...
nicht nur der kosten wegen...
sondern auch der, dass meistens nur die weibchen sterilisiert werden...
warum nicht auch die männchen???
denn hier ergibt sich das prob...
das diese sich evtl. noch mit richtigen wildkatzen paaren...
eine neue art entsteht...

wenn man sich eine katze hält...
dann sollte man sich schon überlegen ob weibchen, männchen ob sterile oder nicht...
aber in solchen fällen sollte man nicht auf totsclag zurückgreifen..
sondern mit den konsequenzen leben...

wer sich für totschlag entscheidet...
ist in meinen augen nicht wert ein tier, en anderes lebewesen...
eine andere form des seins zu halten...
der kann mir nicht erzählen er würde dsa tier lieben..

_____
little history...

ich hatte mal ein meerschweincehn...
es war ein männchen...
ca. ein jahr nachdem ichs bekam...
wusste ich, er sollte mal nachfahren haben...
da wusste ich, dsa ich es wollte das er seine gene, seine natur weitergibt...
ich wollte das er die chance hat das zu tun wofür er lebte..
kurze zeit darauf wurde er krank...
der tierarzt diagnostizierte star im auge...

für mich war das ein verlust...
denn nun konnte ich meinen schatz nicht mehr papa werden lassen...
die gefahr die gene des stars mitzugeben waren groß...

_____
aber man sollte sich wirklich überlege...
was machen wenn mein tier schwanger wird???
damals wusste ich was machen wenn was geworden wär...
ich hätte eine sippe gelassen...
die je nach geschlecht getrennt oder abgegeben...
aber selbst da wäre ich sehr vorsichtig...
denn heute werden tiere nur als kleine geschenke weitergegeben...
wenn sie nicht mehr spaß machen landen die werweisswo...

die tötung von tieren sollte gleichgesetz werden wie das töten von menschen...
wer ein tier töten kann...
hats einfach nicht verdient eins zu halten...


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

16.05.2003, 23:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Siegmar
Jaguar




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft:
Brandenburg (DE)
Beiträge: 457
Siegmar ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jetzt mal meine Meinung dazu.
Es ist ein großer Unterchied ob die Katze in freier Natur, und da meine ich die echte freie Natur ohne menschliche Eingriffe, ihre Jungen groß ziehen muss oder unter guten Bedingungen wie sie bei der Haustierhaltung auftretten. Ich möchte den sehen der seine Katze absichtlich hungern läßt.
Durch die gute Versorung der Hauskatze kann sie mehrmals im Jahr Junge bekommen und sie wird viel früher Geschlechtsreif. In der Natur ist zusätzlich die Jugendsterblichkeit viel größer als in Gefangenschaft, das alles reguliert den Bestand. Ilovecheetahs du willst wirklcih die vielen Katzen haben, die so im Laufe der Zeit geboren werden. Rechnen wir mal, die Katze jungt zwei Mal im Jahr und je Wurf sind es 3 Kätzchen, macht in einem Jahr 6 und so eine Katze wird locker 10 Jahre macht in den 9 Jahren wo sie Nachwuchs gebärt 9 mal 6 das sind 54 Katzen, die sich dann auch noch selber vermehren. Viel Spaß beim vermitteln an gute Bekannte.

Wir können den Vergleich auch gerne auf die Art Homo sapiens ausweiten. Das besste Beispiel für das was ohne eine Änderung der Einstellung mit der Bevölkerung passiert, wenn die moderne Medizin die Säuglingssterblichkeit senkt ist Afrika. Nur was passiert da jetzt die Kinder verhungern. In der westlichen Welt wird doch inzwischen der Kinderwunsch reguliert, oder wieviele Nachbarsfamilien haben noch 5 oder mehr Kinder?

Dieser Beitrag wurde von Siegmar am 16.05.2003, 21:07 Uhr editiert.

16.05.2003, 21:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Siegmar senden Homepage von Siegmar Schicke Siegmar eine ICQ-Nachricht  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Queencheetah gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich ziehe Sterilisieren auch den Kätzchentöten vor. Auch, wenn es am besten wäre, man lässt die Katze Kinder kriegn, soviele sie will nd bringt keine m. Das ist natürlich Menschen bringen wir doch auch nicht um und die gibts noch viel mehr als Katzen!
Das ist wirklich lieb von deiner Uroma, man stelle sich vor, ein Tier soll sterben, nur weil es kein Herrchen hat! Und ertränkt werden ist wirklich qualvoll, das weiß ich. Woher? Haltet mal im Wasser die Luft an, solange ihr könnt und noch länger, das ist wirklich eine furchtbare Qual. Und die Tiere habens noch schlimmer, die müssen sich solange quälen, bis sie dann tot sind.

Dieser Beitrag wurde von Queencheetah am 16.05.2003, 17:54 Uhr editiert.

16.05.2003, 17:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
Kaysha
Katz




Dabei seit: März 2003
Herkunft: nrw
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 398
Kaysha ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja das Sterelisieren einer katze ist auch nicht gerade natürlich,aber ich ziehe es auf jeden fall vor der kätzchentötung vor..

Ich musste sowas ähnliches auch schon mal beinahe (zum glück) miterleben.mein hündin,die bei meiner uroma lebt sollte eigentlich erdrängt werden,falls kein herrchen gefunden werden sollte,also bat ich meine uroma den hund aufzunehem (ich kann es nicht da mein kater sich in keinster weise mit hunden versteht).zwar hat kira,so heisst sie ,nicht grad ein luxusleben,aber es geht ihr gut und man kümmert sich um sie.


__________________


15.05.2003, 19:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaysha senden Schicke Kaysha eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich war schon immer gegen sowas.
man sagt ja: wenn sie noch nicht sehen, machts den kleinen katzen doch nix!
FALSCH! denn so ne kleine katze die noch nichts sieht, ist genau gleich zu behandeln, wie ein baby das schreit.
es verdient jeder zu leben. ob jung oder alt ob mensch oder tier oder pflanze!!!!
jeder lebt nur einmal und das leben soll schon nach einigen tagen vorbei sein? vielleicht gleich kurz nachdem du auf die welt gekommen bist???????
und was das sterelisieren angeht....: ist man nicht dazu da, um kinder zu bekommen und um die art (mal allegmein gefasst) zu erhalten?!

@batonga: "Aber andererseits werden in der Natur die schwächsten Jungtiere auch getötet." weißt du, vielleicht würden sie ja überleben!!!! in den früheren zeiten haben sie es ja auch...

15.05.2003, 17:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Queencheetah gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also, selbet wenn sie die Katzen steriliesieren lassen würde, wäre das zwar besser, als die Kleinen umzubringen, aber das fände ich auch nicht ganz in Ordnung. Denn, kann das Tier das denn nicht selbst bestimmen? Es würde es bestimmt nicht wollen. Freilich können uns das Tiere nicht sagen. Aber wenn man eine Katze sterilisiert, ist das wieder Unnatürlich. Am besten wäre es eben, die Katze ihre Jungen kriegen und aufziehen zu lassen.
Wir hatten mal einen Wurf Kätzchen, es waren 4, 1 grau getigerte, eine Katze und 3 rote, Kater. Die waren echt wunderschön. Aber es stand dann leider fest, dass sie sterben müssen. Ich war so verzweifelt, ich habe überall herumgefragt und auch meine Mom, aber niemand wollte welche. Und dann wurden sie von jemanden mit einem Hammer (auf den Kopf und bumm...) getötet. Heute denke ich noch oft an sie.
Was die Meidzin betrifft, übertreiben sie wirklich. Wenn ein mensch fast Tod ist nd sich nur noch quält, machen die alles mögliche, um ihn am Leben zu erhalten, sogar noch bei alten Menschen.
Deswegen denke ich, werden wir immer mehr. Früher konnte die Natur noch dafür sorgen, dass unser Bestand gleich blieb, aber durch die Medizin, werden es immer mehr. Und wie ich das kommen sehe, fangen die Menschen bald noch an, zu klonen. Erstmal unnatürlich und zweitens, gibt es denn noch nicht genug Menschen?

15.05.2003, 14:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nein, ich finde es nicht schön, was mit den Kätzchen geschieht. Ich finde es auch nicht schön, wenn eine Katze getötet wird, nur weil sie Nachbarn stört. Das habe ich nun selbst erlebt. Auch diese Katze, die zwar nicht mir gehörte, aber die ich als Kind kannte, die mein Freund war, die habe ich dann sehr vermisst. Und es ist doch ganz klar, dass Kätzchen auch spüren und fühlen. Ich war im Urlaub auf einem Bauernhof. Da gab es sehr viele Katzen. Sie wurden aber nicht vom Menschen dezimiert. Die kleinen, die zu schwach waren, kamen von alleine nicht durch. Und es kam auch mal vor, das andere Räuber sie erwischten. Und die anderen lebten vergnügt auf dem Hof mit allen anderen Tieren. Es war ein spezieller Hof, wo die Beziehung Mensch und Tier noch stimmte und wo die Tiere wirklich gut leben konnten.

Zitat:
Das ist auch etwas, was mich aufregt. Es werden immer mehr Menschen und je mehr Menschen es werden, desto schneller werden es noch mehr Menschen. Warum tun wir nichts? naja, ich kann ja nichts tun, aber die, die dagegen was tun könnten, könnten bestimmen, dass man nur eine bestimmte Anzahl Kinder haben darf oder so, wie es schon in China ist.


Wie es in China ist? Nein. Du hast keine Vorstellung wie es da wirklich ist. Oft wurde schon im Forum, und mit recht, die lebensverachtende Weise in China angeprangert, gegenüber Tier und gegenüber Mensch. Auch das gehört dazu, denn es gibt bei dieser Regelung Auswüchse, die kriminell sind und absolut unerhört.

Zitat:
Warum wir immer mehr werden? Wegen der Medizin. Früher wurden die Menschen durch Krankheiten und Unfällen auf einer bestimmten Anzahl gehalten.


Ja, es gibt Übertreibungen in der heutigen Medizin. Es gibt Dinge, die zu weit getrieben werden. Aber wie würdest Du empfinden, wenn ein Mensch, den Du liebst, krank ist, wenn ihm durch Medizin geholfen werden könnte und keine da ist und er dann stirbt und Du Deine Liebe verlierst? Jeder Mensch hat seine Angehörigen, die dann leiden. Menschen sind auch Lebewesen. Auch ihr Leben muss geachtet werden. Es sollte in gewissen Fällen nicht unnötig verlängert werden, wo besser in Würde gestorben würde. Aber Achtung ist auch hier nötig.

15.05.2003, 10:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

reden wir doch offen darüber...
auch wenns weh tut...

ich habe auch schon öfter gehört...
das die kleinen kätzchen ertränkt werde...
ich werde nicht zimperlich...

oder das die kätzchen gegen die wand geklatscht wurden..

(eigentlich besser, da die nicht so qualvoll ersticken, sondern so ziemlich direkt tot sind)

und warum die die nicht sterilisierne?
dann nehmen sie leiber den mut zusammen (wenn da bei den meisten überhaupt mut darin ist) und bringen die kätzchen um...
wie wenn sie geld für eine teure op bezahlen...

auch denken die meinsten bauernhöfe:
die katzen sind dazu da...
die mäuse und ratten zu fangen...
sind aber zuviele katzen da...
dann vermehren sie sich Zuuuu schnell...

naja...
ich finde es auch grausam...
und man sollte solche bauernhöfe nach sowas kontrollieren...
udn die leute auffordern...
die katzen unfruchtbar zu machen...


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

14.05.2003, 21:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das finde ich auch sehr traurig!
Ich schreibe euch eine warhe Geschichte auf, die mir leider passiert ist:
Ich habe 7 Jahre lang neben einem Bauernhof gelebt, auf dem einige Katzen lebeten. Ab und zu sind da junge Kätzchen vom Heuboden gefallen (worden!!!! ) Sie haben gesagt, der Mutter wird das sonst zu anstrengend, wenn sie soviele Junge betreuen muss. Da gab es eine junge schwarze, wir haben sie immer Blacky genannt. Und die war meine Freundin, seit sie ein junges Kätzchen war. Und als sie einmal schon ganz kugelig war, da wollte sie ungedingt, dass ich mit ihr auf den Heuboden komme. Dort hat sie mir eine Höhle gezeigt.
Nachdem ich sie einige Tage gar nicht gesehen hatte, war sie plötzlich dünn. Ich bin dann sofort mit ihr auf den Heuboden und zu der Höhle. Dort waren 5 ganz junge Kätzchen drin!!!!
Und dann habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe der Bäuerin erzählt, dass mir die Katze ihr Versteck gezeigt hat, und wo es ist. Die haben nämlich zu der Zeit noch nicht gewusst, wo die Babys sind. Und ihc habe noch nicht gesusst, welche Folgen das hat.
Bei meinem nächsten Besuch waren es nur noch 3.
Aber vielleicht, und das ist mein einziger schwacher Trost, hätten die das Versteck mit der Zeit von selber gefunden und die Jungen später .... Wenn es ihnen, der Muter und mir noch mehr weh getan hätte.
Sowas ist leider oft vorgekommen.

Warum können denn die Leute nciht ihre Katzen sterilisieren lassen, wenn sie zu viele Junge bekommen?!!!!


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

13.05.2003, 18:59
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
batonga
chatz




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 202
batonga ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Na ja, ich persönlich finde es auch nicht sehr in ordnung, dass junge Tiere getötet werden.

Aber andererseits werden in der Natur die schwächsten Jungtiere auch getötet. Das berechtigt die Tötung der kleinen Katzen aber nicht, da bin ich einverstanden.


__________________
Dort wo nur die Sonne scheint ist meistens Wüste.

13.05.2003, 18:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an batonga senden Schicke batonga eine ICQ-Nachricht MSN Passport: n_coudret@msn.com  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14735.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.