Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » Tiere im Dresdner Zoo » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Longhair
Doppel-As




Dabei seit: November 2004
Herkunft: Frankfurt/Main. Jetzt Chemnitz
Sachen (DE)
Beiträge: 118
Longhair ist offline
  Tour zum Zoo LeipzigAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mae govannen!

Zuerst mal ein Hinweis an den Webmaster: Ich wollte eben einen Thread "Zoo Leipzig" auf machen, las aber eben Euren Hinweis, und würde daher vorschlagen diesen Thread in "Zoo Leipzig und Dresden" umzubenennen, da hier drin ja beide Zoos hier zur Debatte stehen.

Heute, beim schönsten aber auch kalten Novemberwetter, sattelte ich die Androne und rauschte nach so langer Zeit endlich wieder in den Leipziger Zoo. Dort musste ich bald erkennen dass ein Nachmittag gar nicht ausreicht diesen total innovativen Zoo rundum "mitzunehmen".

Mein Interesse galt besonders den Großkatzen, und dabei hat sich in LE gewaltig viel verändert. Die Löwen und Tiger haben geräumige Gehege, und im Besuchergebäude stehen statt Gittern dicke Scheiben aus Panzertroplon dazwischen und die Löwen hat man dann oftmals unmittelbar vor sich! Große Klasse!
Ich betone, dass ich meine Liebe zu den Tieren und vor allem Großkatzen, die ich nach der Wende "dank" schwieriger Situationen lange Zeit vernachlässigt, ja fast schon verloren hatte, wiedergefunden habe! "Schuld daran" ist ein lieber Freund von mir. ( OFF TOPIC: Und einen guten Job konnte ich auch wieder finden trotz Hörverlustes. Der Osten ist ja große Klasse!)

Das Alte Raubtierhaus ist umgebaut worden und wird jetzt als Umwelt-Infozentrum "ARCHE" genutzt.

Ich konnte trotz ungünstiger Umstände einige brauchbare Foto machen. Leider war die Zeit wegen der frühen Dunkelheit viel zu knapp. Aber ich konnte einen ersten Überblick über den erneuerten Leipziger Zoo gewinnen, nützlich für die nächsten Besuche im kommenden Jahr.

Wie ich die Fotos zeige muss ich mir noch überlegen und sie erst mal passend "eindampfen".

Also dann ...!


__________________
Fahr' defensiv. Kauf dir einen Panzer.

26.11.2004, 00:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Longhair senden Homepage von Longhair Schicke Longhair eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: no YIM Screenname: no MSN Passport: no  
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich denke auch, daß die Tiere eher in andere Zoos abgegeben werden, als das man sie tötet.

@Queencheetah: Ich hatte nicht den Eindruck, daß die Tiere sich nicht wohl fühlen. Sie lagen mal faul direkt am Zaun, oder auf einem Hügel rum. Und so Dunkel ist es auch nicht. Es stimmt, viele Bäume stehn dort rum, aber auch die Sonne kommt an einigen Stellen durch. Sie spielten auch hascher miteinander. Und mal ehrlich: Geparde sind doch keine Kletterkatzen. Ein Baumstamm ist der höchst genutzte Ausguck und zwei kleinere Hügel.
Das mit der angrenzenden Hauptstraße ist wirklich nicht schön, aber die beiden schienen sich nicht mehr dran zu stören. Und das Haus, ist auch nicht baufällig.

Das einzige was ich jetzt zum Gehege zu bemängeln habe, ist der Zaun. Kinder wie Erwachsene können sehr schnell und leicht den Arm durchstecken, wenn die beiden Tiere beim Zaun liegen.

06.07.2004, 11:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Queencheetah gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich denke mal eher, die meinen damit, dass sie ein paar Tiere an andere Zoos verkaufen werden.

Zitat:
Na wenigstens haben die zwei Neu-Pardis (seit 2 Jahren) ein ordentliches Gehege.


Ordentlich? Ihr Gehege liegt direkt am Rand des Zoos, wo ständig Straßenbahnen vorbei donnern. Dann schauen die Geparden immer erschreckt auf. (aber vielleicht haben sie sich mittlerweile daran gewöhnt). Außerdem ist ihr Gehege sehr dunkel. Zuviele Bäume, da kommt keine Sonne durch und überall ist Schatten. Zum Klettern haben sie nicht viel, lediglich ein Baumstamm. Dann ist da noch das alte Haus, wo die Tiere gefüttert werden, das sieht aus, als ob es bald einfällt...
das wars aber auch schon. Im den Geparden im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde geht es viel besser, ihr Gehege ist (fast) naturgetreu und sehr liebevoll eingerichtet.
Aber im Gegensatz zu den anderen Zootieren in Dresden geht es den Dresdner Geparden noch ganz gut.

Die 2 Gepardenbrüder wurden am 28.7. 2002 (da waren sie ein Jahr alt) aus Holland geholt und heißen Ramses und Rashid. Sie leben jetzt im Gehege der früheren Mähnenwölfe.

06.07.2004, 09:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Abschaffen?
Aussterben lassen oder totspritzen?
Also "abschaffen" hoert sich fuer mich sehr duster an, insbesondere im Zusammenhang mit dem unten stehenden Artikel...

TT

05.07.2004, 22:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Am Sonntag erzählte mir ein Tierpfleger, daß der Dresdner Zoo wohl einige Tiere abschaffen wird, aus Platzgründen. In der Zukunft, wenn das Geld dafür da ist, sollen Gehege ausgebaut oder umgebaut werden, um etwas optimalere Bedingungen zu bieten. Na wenigstens haben die zwei Neu-Pardis (seit 2 Jahren) ein ordentliches Gehege.

Eine Schneeleopardenzucht wollen sie versuchen. Ein Weibchen ist seit 2 Tagen neu hinzugekommen. Unter normalen Bedingungen würden Weibchen nicht in das Revier eines Männchens eindringen. Aber der Zoo versucht es. Bevor sie aber mit einer Zucht anfangen, empfehle ich aber Geld für größere Gehege zu sammeln.

05.07.2004, 22:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Appaloosa
Löwe




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: L.E. / Germany
Sachen (DE)
Beiträge: 220
Appaloosa ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hier ist der Artikel, dank Google-Cache:

Bei den Löwen sieht es trostlos aus
Zoochef Ukena über traurige Raubkatzen, Garagen für Giraffen und den Wunsch nach einem Elefantenbaby

Im vorigen April wurde Karl-Heinz Ukena neuer Zoochef in Dresden. Er will die Tiere besser präsentieren. Das Giraffenhaus soll 2006 fertig sein, es gibt weitere Umbaupläne. Sind die umgesetzt, ändern sich auch die Eintrittspreise.

Ist die Elefantendame Drumbo endlich schwanger?

Wir hoffen es. In den nächsten 14 Tagen bekommen wir ein sicheres Ergebnis. Wir haben sie mit Lebendsperma aus England befruchten lassen. Das stammt von einem Elefantenbullen, der seine Zeugungsfähigkeit schon bewiesen hat. Viermal hat es bei Drumbo schon nicht geklappt. So ein Elefant hat einen Drei-Monats-Zyklus, das ist alles nicht so einfach. Aber für die Gruppenstruktur wäre es gut. Das sind alles Damen, die älteste, Schöpfi, ist schon ziemlich alt, da könnte Gerangel um die Nachfolge kommen. Und wenn sich alle um das Baby kümmern, entschäft das den Konflikt. Außerdem wäre es das erste Mal, dass in Dresden ein Elefantenbaby zur Welt kommen würde. Und das würde Besucher anziehen.

Wie viele Besucher hat denn der Zoo?

Bis Ende Mai kamen in diesem Jahr 300 000 Leute, das sind 80 000 mehr als im Schnitt der letzten fünf Jahre. Wir werden in diesem Jahr mehr als 500 000 Besucher haben, so viele kamen 2003, und das waren schon 60 000 mehr als 2003. Das interessante ist, dass wir bis jetzt fast nur Dresdner Gäste haben. Übrigens nicht nur Familien, auch Rentner, die gern kommen, weil es hier ähnlich schön ist wie im Großen Garten, nur ohne Skater und ohne Stress. Aber wir brauchen die Leute aus der Region, und wir brauchen Touristen. Denen müssen wir natürlich etwas bieten, damit sie sich auf den Weg machen. 800 000 Gäste würde der Zoo gut vertragen.

Der Zoo Leipzig erfreut sich in den Medien und bei den Besuchern großer Beliebtheit. Dort gibt es seit April eine Kiwara-Savanne, die ins Rosental hineinreicht. Setzen Sie etwas dagegen? Wird der Große Garten zur Savanne?

Tja, ob im Großen Garten Fußballer schwitzen oder Tiere, ist eigentlich egal. Nein, im Ernst, wir haben einen kleinen Zoo mit 13 Hektar. Und daraus wollen wir einen kleinen feinen Zoo machen. Unser Problem ist, dass viele Anlagen in den 60er Jahren gebaut wurden, mit der Ästhetik und den Ansprüchen von vor 40 Jahren. Nun muss man sich fragen, ob sich der einzelne Euro, den man in die Instandhaltung steckt, eigentlich noch lohnt, oder ob man nicht neu bauen sollte.

Sehen Sie im großen Leipziger Zoo eine Konkurrenz?

Leipzig ist im Moment mit seiner Anlage führend in Europa. Das hilft allen Zoos, denn das erhöht die Akzeptanz. Wir haben keine Besucher verloren, sondern im Gegenteil dazu gewonnen. Wir wollen und können Leipzig gar nicht kopieren. Außerdem glaube ich nicht, dass Größe so entscheidend ist. Die Tierarten und die Mitarbeiter sind entscheidend. Ein Zoo soll Spaß machen, Information und Service bieten. Leipzig kann großflächig arbeiten, dafür bekommt man dort auch selten einen Tiger zu Gesicht. Wir dagegen müssen unsere Löwen besser präsentieren, im Moment sieht es bei ihnen ein bisschen trostlos aus. Wir haben tolle Tiere, wie die Orang Utans, wir müssen sie nur besser verkaufen.

Was wird sich in den nächsten Jahren im Zoo ändern?

Wir haben jede Anlage bewerten lassen, jeweils nach zoologischen Gesichtspunkten und nach den Ansprüchen der Besucher. Aus zoologischer Sicht ist der Ziesel nicht unbedingt wertvoll. Aber die Leute schauen den kleinen Tieren sehr gern zu. Dagegen sind die Arten, die auf dem Ziegenweg zu Hause sind, in ihrer natürlichen Heimat fast ausgestorben. Ein Kinderauge sieht aber Ziegen, und im nächsten Gehege wieder Ziegen. Dort müssen wir einen guten Kompromiss finden.

Die Spendenaktion für das Giraffenhaus läuft. Wann wird es gebaut?

Die Zoofreunde haben schon über 250 000 Euro an Spendengeld gesammelt. Aber es kommt natürlich darauf an, was man bauen will. Eine Giraffen-Garage kostet etwa 800 000 Euro. Die Anlage soll 2006 fertig sein, zum Stadtjubiläum und zum 145-jährigen Zoo-Jubiläum. Das Giraffenhaus wird das Herzstück der neuen Planung, wie der Zoo in 15 Jahren aussehen soll. Wir haben einen Entwurf. Nun brauchen wir das Bekenntnis der Stadt.

Sie wollten neue Sponsoren finden. Ist ihnen das gelungen?

Wir haben viele Tierpatenschaften gewonnen, das ist wichtig. An großen Sponsoren arbeiten wir jetzt mit der Drewag, der Sparkasse und den Dresdner Verkehrsbetrieben zusammen.

Ändern sich die Preise jetzt schon?

Das steht noch nicht ganz fest. Wir haben zunächst das unübersichtliche Preistableau gestrafft. Jetzt überlegen wir, ob wir den Preis der Jahreskarten senken. Da bin ich vielleicht zu sehr Ostfriese, aber eine kleine Familientageskarte kostet elf Euro. Dafür kann man hier einen schönen Nachmittag verbringen. Ich finde, das Angebot ist konkurrenzlos.

Gespräch: Katja Solbrig


__________________
MfG Appaloosa

29.06.2004, 23:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Appaloosa senden Schicke Appaloosa eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Neuigkeiten?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe heute bei der Suche nach neuen Informationen zwei Links mit interessanter Beschreibung gefunden. Leider mußte ich feststellen, daß beide Artikel wenige Stunden (Sächsische Zeitung - Vermischtes (28-06-2004 - 22:24 Uhr)) nach der Veröffentlichung schon wieder gelöscht wurden.

Zitat:
Bei den Löwen sieht es trostlos aus
Dresdner Zoochef über traurige Raubkatzen, Garagen für Giraffen und den Wunsch nach einem Elefantenbaby

Bei den Löwen sieht es trostlos aus
Zoochef Ukena über traurige Raubkatzen, Garagen für Giraffen und den Wunsch nach einem Elefantenbaby

Weis jemand worum genau es dort gegangen sein könnte? Der Kontext in diesem Artikel läst ja viel trauriges vermuten....


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

29.06.2004, 12:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Amadeuss
Tiger




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Bandhavgarh
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 149
Amadeuss ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da muss ich der Petra mal Recht geben.

Allerdings halte ich es für ausgeschlossen dass sowas mal durchgezogen wird.
Es wird,denke ich,kaum möglich sein, für den Zoo merkliche Besucherzahlen für so einen Boykott zusammen zu bekommen.
Nicht jeder Zoobesucher hat ähnliche Interessen was die Tierhaltung betrifft wie die meisten Members hier.
Leider Gottes sind viele Menschen reine Egoisten und denken bei einem Zoobesuch nur ans eigene Glück.
Hauptsache mal so ein Tier gesehen zu haben, ohne wenigstens mal darüber nachzudenken wie es den Tieren wohl gehen mag.


__________________

Schöner, grazieler, majestätischer, kraftvoller, schlauer, ausdauernder und mutiger als es der Mensch je sein könnte...Panthera tigris...der Tiger!!!!!
Gott muss einen grossartigen Tag gehabt haben als er dieses Geschöpf zum Leben erweckte.....

08.05.2003, 19:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Amadeuss senden Homepage von Amadeuss Schicke Amadeuss eine ICQ-Nachricht YIM Screenname: amadeuss67  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mit genau DIESEM Argument habe ich gerechnet, Simba ...

Aber wenn wir ehrlich sind: schlechter geht es den Tieren durch einen Zoo-Boykott definitiv NICHT, verhungern werden sie nicht und die Gehege werden auch nicht noch mehr schrumpfen.

Von daher überwiegen nach meiner Meinung die Vorteile eines Boykotts ... ein Handlungsbedarf wird den Zoo-Verantwortlichen nur allzu deutlich vor Augen geführt ...

Dass wie von Geisterhand plötzlich Gelder fliessen können, hat mehr als ein "finanzschwacher" Zoo in der letzten Zeit unter Beweis gestellt ...


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

08.05.2003, 11:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mag sein, dass rückläufige Besucherzahlen bei finanzstarken Zoos zu investitionen in neue Anlagen führen. Dennoch bin ich der Überzeugung, dass ein Zoo-Boykott bei vielen Einrichtungen den Tieren eher schadet als nützt.

24.04.2003, 13:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.