Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Politik » Siegen lernen... » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Appaloosa
Löwe




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: L.E. / Germany
Sachen (DE)
Beiträge: 220
Appaloosa ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Shirarch:

Die Stasi ist noch aktiv? Insiderwissen? Aha. Da kann ja die CIA bei denen mal nachfragen wo sich Usama Bin Laden und Co. befinden *g (Achtung Ironie!)

Der Satz "Von der DDR lernen heißt siegen lernen" hat folgende banale Bedeutung (Bin mir da auch net 100%ig sicher, obwohl ich 16 Jahre lang in der DDR gelebt habe):

Die Sozialisten gingen davon aus, dass irgendwann der Sozialismus weltweit über den Kapitalismus siegt. Die Hauptrolle in diesem Abenteuer sollte die UdSSR und die DDR spielen.


Der Sozialismus und die höhere Form Kommunismus (so wie Kapitalismus -> Imperialismus) war nur eine wissenschaftliche Abhandlung von Marx/Engels. Die Leute aus der DDR sollten demnach als "Versuchskaninchen" herhalten.

Das die soz. Wirtschaft mangels Konkurenz irgendwann krachen geht sollte jedem klar sein. Ein 5 Jahresplan ist nicht Ansporn genug. *g

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Grund für die Zurückhaltung in diesem Forum ist, dass die meisten Mitglieder zu jung sind um diesen Satz zu kennen. Weiterhin gibt es im Forum zu wenig Leute die aus den neuen Bundesländern kommen.
Fazit: Der Thread ist hier "etwas" deplatziert.


__________________
MfG Appaloosa

Dieser Beitrag wurde von Appaloosa am 26.04.2003, 02:38 Uhr editiert.

26.04.2003, 01:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Appaloosa senden Schicke Appaloosa eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
  ohhAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ohh - mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa. Es brennt mir auf der Seele und tut mir im Innersten zutiefst weh, daß mein kleines Post unter Deinem stets brillierenden Niveau lag. Ich werde mir in Zukuft Mühe geben statt die Sache beim Namen zu nennen (Gulli-Rethorik) es in einem an Dein hohes Niveau angepassten Stil wiedergeben - Shirarch.

Ich kann gut verstehen, daß eine klar ausgedrückte Meinung nicht Deinem Anspruch an eine gehobene Diskussion genügt, zumal noch eine Meinung vertreten wird, die nicht mit der eigenen geschätzen unfehlbaren Meinung in Einklang zu bringen ist.

Ein Mann von Deinem Format muss sich natürlich nicht mit Schmierblättern wie der Bild abgeben, oder gar mit den Leuten die sowas auch noch lesen. Der gebildete Mensch von heute liest doch SZ, die Welt und das Wallstreet Journal - palim palim.

Es tut mir wirklich zutiefst leid, für mich selbst, Dein Gefühl der Umgangsästhetik unstittlich berührt zu haben, jedoch muss ich mich auch für Kidogo entschuldigen, daß er und natürlich auch ich und viele andere im Forum zu Feige sind sich jeder aufoptruierten Diskussion zu stellen. Wie gebrannt muss eine Seele sein, wie geschunden muss man sie haben, daß sie es als feige ansieht von dem verbrieften Recht eines Bürgers, zu einem Thema nichts sagen zu wollen um Neutralität zu wahren, Gebrauch zu machen. Solche Seelen und ihr psychischer Zustand müssen uns bewegen, deswegen mein Freund möchte ich Dir aufrichtig mein Mitgefühl ausdrücken.

Zum Thema sage ich aber auch noch etwas, denn ich möchte ja nicht als Bildzeitungs-Gossen-Rethoriker dastehen, welcher auf dem Niveau eines Straßenköters verschrien wird, der seine Feigheit vor einem Thema, welches geistig von Dir auf so hohem Level gehalten wird, auf diese Weise zur Schau trägt.

Sei die wirtschaftliche Situation im Moment noch so schwierig, es war nicht die BRD deren Konsumstruktur in 40 Jahren dafür gesorgt hat, daß das ganze Land praktisch auf dem Stand von 1945 stehen geblieben oder sogar weiter verfallen ist.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

26.04.2003, 00:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

du fragst, was an diesem satz falsch ist, bleibst jedoch eine erklärung schuldig, warum er denn tatsächlich wahr sein sollte.

wenn du so argumentierst, dann müsste es wohl heissen: aus fehlern lernen, heisst siegen lernen. du sagst, man lernt aus den fehlern der ddr und ich sage, man wird auch aus den fehlern der jetzigen zeit lernen, weil das bisher immer so war, denn nur selten legt man sich zweimal an der gleichen stelle auf die fresse...

also behaupte ich in 2 wochen: von der börse lernen, heisst siegen lernen, was dann ebenso richtig ist, wie der erste spruch, was jedoch klarstellt, dass diese phrase nicht zum sinnspruch geeigent ist und doch eher ein pseudo-thema ist. Insbesondere dann, wenn man in deiner erklärung sogar den näheren bezug zur ddr vermisst, der - impliziert durch den kurzen spruch - aber hauptbestandteil der daran abgeleiteten gedanken und assoziationen sein musste. und gerade dann macht er nicht viel sinn...

wer sich an dieser stelle also nicht an der "diskussion" beteiligen wollte, hatte sogar recht. die von dir erwarteten, gedanklichen winkelzüge sind nicht dazu geeignet, den leuten hier gleichgültigkeit, usw. vorzuwerfen. eher erweckt es den anschein, dass du gar nicht auf eine sachliche diskussion gehofft hast, denn nur so konntest du gelegenheit bekommen, ein jeden hier als gleichgültig, usw. abzutun. jedoch wäre das - mit verlaub - für einen mann deines hohen alters und den damit einhergehenden lebenserfahrungen nicht angemessen.

und hey, von der "prestige" lernen, heisst siegen lernen.

ps: die argumentation mit der nötigung und der feigheit stimmt so nicht, denn sonst hättest du mich nicht beim namen nennen können. eher ist es nötigung, wenn einem durch matschige rhetorik anderer leute meinung untergeschoben werden soll, während man selbst das thema aber nicht als diskussion ansieht, sich dennoch verteidigen soll.

Dieser Beitrag wurde von Kidogo Gepard am 26.04.2003, 00:08 Uhr editiert.

25.04.2003, 23:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Shirarch gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ganz schön heiß Eure Köppe. Sogar auf das Niveau der Bildzeitung sinkt unser Shir, um sich wenigstens etwas aus dem Fingern saugen zu können. Ich habe allerdings darum gebeten, vorher etwas nachzudenken. Ich weiß nicht, ob das zuviel verlangt war. Und Nötignug, Kidogo, ist es nur in den Augen derer, die zu feige sind eine eigene Meinung zu äußern und zu vertreten. Es kann nicht sein, daß bei 82 Klicks keiner etwas zu sagen hat. Für mich war das jedoch ein Zeichen der allgemeinen Stimmung im Land. Allen stinkt es was passiert, aber keiner ist bereit etwas dagegen zu unternehmen, und sei es nur ein Wort an die richtigen Leute zu senden. Auch zeigt es mir, daß die DDR nur ein rotes Tuch in den meisten Augen ist. Schon das Wort verleitet die Mehrheit zu Aussagen alla Shir Khan, der nur in der Lage scheint, von Gulli-Rhetorik zu reden. Wirklich ärmlich.

Nichts für ungut Leute, Ihr könnt nichts dafür.. seid ja noch viel zu jung. Und das Denken wird Euch ja abgenommen von denen, die das Heft in der Hand halten. Da braucht man ja Gott sei's gedankt nicht selber die grauen Zellen anstrengen. Natürlich ist man dann überfordert, wenn etwas außer der Reihe auf dem Bildschirm erscheint. Lieber berieselt man sich eben mit übergroßen Überschriften und sinnlosen TV-Shows, die einzig dazu gedacht sind, das Volk von den wahren Mißständen abzulenken und in eine bestimmte Richtung zu leiten. Und die Machthaber machen weiter, so wie in den 40 Jahren vorher. Wie kann es sonst sein, daß die "Stasi" nach wie vor aktiv ist? Wie kann es sonst sein, daß von unseren "Führern" abermilliarden von Steuergeldern durch die Esse gejagt werden und kein Schwein was dagegen unternimmt? Und wieso kann es sein, daß unsere Wirtschaftsbosse nur investieren, wenn der Staat sie mit Zuschüssen zubuttert?

Aber okay, ich will Euch Jünger nicht überfordern, hier noch meine Gedanken zu dem Satz: "Von der DDR lernen, heißt Siegen lernen!", und sie gehen eher in diese Richtung:

Wenn man was macht, was vorübergehned Erfolg verspricht, wird sich jeder hüten, Kritik anzubringen, selbst wenn man es nach "wissenschaftlich logischen Erkenntnissen" besser weiß. Bestes Beispiel ist die Börsenkursexplosion 1997 - 2000. Totale Überbewertung von Neueinsteigern, Blendern und Wichtigtuern. Warnende Worte wurden in den Wind geschlagen. Lernen tut man nun mal bei Pleiten, Pech und Pannen. Am meisten, wenn man richtig auf die Schnauze geflogen ist, und die DDR ist nun mal mächtig gewaltig hart gelandet und zerschellt. Was habe die Jungs da drüben bloß falsch gemacht. Rückschlüsse könnt ihr jetzt selber ziehen. Nur was ist falsch an dem Satz: "Von der DDR lernen, heißt siegen lernen?" Wer verlangt, daß einmal gemachte Fehler zu wiederholen sind?

25.04.2003, 22:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
Siegmar
Jaguar




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft:
Brandenburg (DE)
Beiträge: 457
Siegmar ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich komme mit dem Satz auch nicht ganz klar.
Die Ursprungslosung war ja "Von der SU lernen, heißt Siegen lernen."
Fals das ganze mit den derzeitigen Lage der Nation zusammenhängen soll, kann ich nur sagen das lässt sich nicht vergleichen. Nur eines ist sehr ähnlich, die Regierung versucht ihre Macht zu erhalten, und da sehe ich keine Partei die besser ist.
Die DDR ist aber an mehr als nur dem Realitätsverlust der Führung zu Grunde gegangen.
Aber auch heute gibt es eine gefährliche Entwicklung, wenn alle an ihren Besitzständen festhalten, werden am Ende viele alles verloren haben. Die Verflechtung von Politik und Wirtschaft muss beendet werden. Unsere Volksvertretter sollen wirklich nur das Volk vertretten und nicht noch irgendwelche Interessen einer AG.

23.04.2003, 19:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Siegmar senden Homepage von Siegmar Schicke Siegmar eine ICQ-Nachricht  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das Siegen lernen bedeutet wahrscheinlich, weil es die Ossis geschafft habe alles wieder aufzubauen. Die Zeit war sehr schwer, der ganze Osten war ja zerbombt.
Oder der Satz bedeutet, dass die ossis gegen die Wessis siegen?

23.04.2003, 19:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich finde den Satz schon interessant.

Wenn ich mich Kidogo anschließen darf und mich zu einer Aussage genötigt fühle:

Die DDR war doch ein Konstrukt der Sowjetunion und ihr Weg schwer vom kommunistischen Gedanken gezeichnet.

In welchem Zusammenhang steht dieser Satz überhaupt?
Sportlich kann ich mir einiges darunter vorstellen. Politisch ist die Aussage wohl überholt.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

23.04.2003, 19:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Lucky Lion
Löwe




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Okavango Delta
Bayern (DE)
Beiträge: 736
Lucky Lion ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ähem, ich würde auch gerne was zu Shir kKhans Äußerung, dass keiner was zu dem im ersten Beitrag geäußerten Satz sagen will: Es gibt auch Leute hier, die zwar gerne antworten wollen, aber die mit dem Satz nix anfangen können. Mir ging es so, und vielleicht einigen anderen auch.


__________________
"Die Menschen sind intelligent - Jedoch oft zu dumm ihre Intelligenz zu nutzen"

23.04.2003, 18:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky Lion senden Homepage von Lucky Lion Schicke Lucky Lion eine ICQ-Nachricht  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

das nenne ich nötigung... aber ok

es klingt für meinen geschmack doch sehr nach polemischer pds/sed-wahlkampf-rhetorik... was auch immer.

für mich ein wiederspruch in sich, denn das „konzept“ der ddr ging nicht auf und wurde durch das volk und in vertretung dessen durch jürgen schabowski als beendet proklamiert.

Versuchte man also, diesem spruch noch etwas wahres zu entnehmen, dann vielleicht den sieg des volkes über seine regierung. Jedoch wäre selbst dies ein widerspruch, denn im normalfall repräsentiert die regierung das volk. Im falle der ddr sichlich nicht, nur lässt sich dies nicht auf unsere derzeitige situation beziehen, da unsere regierung durchaus vom volke erwählt ist und dieses in ausreichender form vertritt, will sagen: der ausspruch verliert in dieser hinsicht gültigkeit.

Nun könnte man die floskel ein wenig biegen, bewusst von der aussage abweichen und sie dahingehend betrachten, dass nicht alles schlecht ist, was eine ddr ausmachte. Aber es gibt nur wenige dinge in dieser welt, die ausschliesslich schlecht sind.

Sollte man nun dazu übergehen, die nahezu nicht vorhandene arbeitslosigkeit als segen für die bürger der ddr hinzustellen, im moment da man viele ddr-bürger mit pseudo-beschäftigung bedachte, ihm über die dauer seiner arbeitspflichtigen jahre hinweg eine 50m²-parzelle des betriebshofes zum täglichen kehren übereignete? ist die massive unterforderung einer arbeitskraft nicht ähnlich verwerflich, wie die derzeitigen arbeitslosenzahlen?

Sollte man nun annhemen dürfen, dass ein maximum an beschäftigten die armut in der bevölkerung minimiert, müsste man sich doch fragen, ob armut nicht auch dann existent ist, wenn man für sein geld nichts kaufen konnte? bleibt das ergebnis nicht das gleiche, wenn güterverzicht aus geldmangel betrieben wird oder eben durch fehlende güter auferlegt wird?

Sollte man weiterhin behaupten, „uns“ ging es in ddr-zeiten besser als heute? Hmmm, dies ist wohl der subjektivste aller gesichtspunkte, denn war das leben (wenn überhaupt) nicht allein deshalb besser, weil es durch staatliche restriktionen eine einfachheit und unkompliziertheit erhielt, die es so heute nicht mehr gibt? War es nicht allein deshalb so einfach, weil man nicht viel möglichkeiten hatte, sich das leben komplizierter zu machen? Gab es denn möglichkeiten, sich über gecancelte fernreisenflüge zu echauffieren, sich über unintuitive technik-neuerungen aufzuregen, an minderwertigen gebrauchtwagen zu verzweifeln, usw? (die liste ist länger als die zulässige postingsgrösse) wer gerade dies als besser bezeichnet, wer es gutheissen konnte, das leben vorerdacht präsentiert zu bekommen, den heisse ich willkommen in der matrix...

Nein, auch nach längerem überlegen halte ich den spruch für eine leere phrase. Zwar war ich nicht allzu lang bürger der ddr und wohl auch zu jung, um alle nuancen des ddr-daseins zu erfassen, aber das wenige erlebte und die dazugekommenen „überlieferungen“ lassen mich glauben, dass ddr nicht als vorbild geeignet ist, um das siegen zu lernen. In keinster weise.

ps: man entschuldige einmal mehr meine zeilenlangen satzkonstrukte, aber während deren formulierung fällt mir das so nicht auf. mag dies bei aussagesätzen noch lesbar sein, wird das bei sätzen, welche eigentlich als frage formuliert sind, nicht mehr gleich erkannt. aber es ist schon dunkel und deshalb bleibt es so, ausserdem hattet ihr nun 343 beiträge zeit, euch daran zu gewöhnen und überhaupt...

Dieser Beitrag wurde von Kidogo Gepard am 23.04.2003, 02:56 Uhr editiert.

23.04.2003, 02:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
Kaysha
Katz




Dabei seit: März 2003
Herkunft: nrw
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 398
Kaysha ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

also shirarch ich kann mich nur shir khan anschließen!
manch user wollen halt nich über manch thema reden oder diskutieren und das hat doch wohl nichts mit ignoranz zu tun!
ich zum beispiel kann über sowas nichts schreiben,da ich zur zeit der ddr nich anwesend war und nich wirklich ahnung hab!von mit würde zu dieses thema nichts vernünftiges rauskommen,deshalb!


__________________


22.04.2003, 22:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaysha senden Schicke Kaysha eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14740.07
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.