Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Klonen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5  6  ...    »  ]
Steelwolf
Lykos




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Königswinter (bei Bonn)
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 141
Steelwolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lord
Sie leben lieber in einer Illusion, in der sie glücklich sind, als in der Realität, in der sie mit dem Verlust konfrontiert werden.
...
Hoffen wir einfach, dass die Menschheit sich auf einen Grundsatz des tibetanischen Buddhismus besinnt: Die Zeit ist unwiederbringlich.


Naja, also erstens heißt das tibetischer Buddhismus (sonst hieße das Ländchen Tibetanien), und zweitens bin ich mir nicht sicher, ob der Buddhismus in seinem dann doch recht egoistisch und wenig mystisch ausgerichteten Charakter irgendwie das Richtige ist, um hier herangezogen zu werden. Denn um durch ihn wirklich etwas vermeintlich "fürs Leben" zu erhalten, muß man sich de facto auch erst einmal in eine Illusion begeben.
Aber ich möchte hier keine theologischen Diskussionen vom Zaun brechen.

Was anderes. Mir fiel das grade so auf, als ich die letzten Beiträge gelesen hatte: Daß so etwas wie das Klonen eben nicht getan wird, daran kann ja nun jeder einzelne was tun. Wir leben immer noch in einer Demokratie. Mir ist zwar auch bewußt, daß sich viele einfach so lenken und sich mitunter den allergrößten Mist aufs Auge drücken lassen, weil es nun einmal "von oben" quasi "angeordnet" ist (die sogenannte Rechtschreibreform z.B. - will ich hier mal erwähnen, weil's so schön lebensnah ist in einem Forum), aber trotzdem liegt es immer noch an einem selbst, ob man jetzt mitmacht oder nicht.
Wenn alle, gerade die jüngeren Generationen, aufstehen und sagen: "Mit uns nicht!", dann sieht vieles anders aus.

Also nicht aufstecken! Wir alle haben es letztlich in der Hand, ob es einmal "1984" wird oder nicht.

Dieser Beitrag wurde von Steelwolf am 11.01.2005, 14:17 Uhr editiert.

11.01.2005, 13:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Steelwolf senden Homepage von Steelwolf Schicke Steelwolf eine ICQ-Nachricht  
Lord
hanyou




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: irgendein Punkt auf der Zeitleiste der Evolution
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 380
Lord ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cat
Ich kann es wirklich nicht begreifen, wie ein Mensch so naiv sein kann und wirklich glauben kann, dass durch Klonen eine Seele zurückkommt.

Die tollen Besitzer sollten sich lieber den tausenden heimatlosen Katzen zuwenden, die in den Tierheimen leben müssen, statt die Natur auf den Kopf zu stellen...


Diese Menschen sind meiner Meinung nach nicht naiv, sondern krank. Krank vor Trauer und Sehnsucht. Sie versuchen, ihre Erinnerungen lebendig zu halten, mit allen Mitteln, so grausam sie auch sein mögen. Sie leben lieber in einer Illusion, in der sie glücklich sind, als in der Realität, in der sie mit dem Verlust konfrontiert werden.
Dadurch, dass die Möglichkeiten dazu zunehmend wachsen, ist es auch zu befürchten, dass immer mehr Leute lieber den Weg in eine Traumwelt beschreiten, als den harten Steinpfad durch die Wirklichkeit zu gehen.
Hoffen wir einfach, dass die Menschheit sich auf einen Grundsatz des tibetanischen Buddhismus besinnt: Die Zeit ist unwiederbringlich.
Ansonsten werden wir wohl bald sehr viel mehr Fluffys in die Augen blicken müssen...
________________________________________

Ich editiere diesen Beitrag statt einen neuen zu schreiben, da ich denke, dass ich mit meinem ersten Beitrag vor allem bei Steelwolf genug ungewollte Diskussionsfreude über den Buddhismus geweckt habe, was ich nicht wiederholen möchte.

Erst einmal möchte ich mich dafür "entschuldigen", statt "tibetisch" "tibetanisch" geschrieben zu haben. Irren ist nun mal menschlich und es war bereits spät am Abend. Trotzdem danke für den Hinweis, Steelwolf, ich bin dir wirklich zu größtem Dank verpflichtet....*ähem*...
Zum Thema Buddhismus möchte ich nur noch eines sagen: Es war nicht meine Absicht, diese Religion so hervorzuheben, ich wollte lediglich ein Zitat anführen, von dem ich denke, dass es besser durchdacht ist als die Äußerung mancher Menschen...

Hiermit möchte ich nun wieder zum eigentlichen Thema zurückkommen, dem Klonen. Ich persönlich habe nichts gegen diese Wissenschaft einzuwenden, solange sie dem Wohl der Lebewesen dieses Planeten dient, sollte sie allerdings für Lapalien wie bspw. das Kopieren des Körpers einer Katze dienen, die von ihrem Besitzer vermisst wird, kann ich das Klonen nicht vertreten.
Streng genommen reicht mein ethisches Verständis nur soweit, einzelne Organe zu klonen, da alles weitere nicht wirklich helfend für Menschen ist. Mir widerstrebt die Vorstellung, später einmal zum Arzt zu gehen und ein Kind mit braunen Augen und Haaren bestellen zu können, das zudem eine Stupsnase hat, da die Gentechnik es ermöglicht. Wir sollten uns nicht so in die Natur einmischen, dazu haben wir einfach kein Recht!


__________________
Yours Faithfully,
the Lord of Darkness

Dieser Beitrag wurde von Lord am 12.01.2005, 23:01 Uhr editiert.

10.01.2005, 22:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lord senden Schicke Lord eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: .†-Lord-†.™ YIM Screenname: Lord of Darkness MSN Passport: lord@hotmail.com  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Na toll!

Jetzt beginnt der Alptraum wirklich.
So wie man es in alten, schlechen Science Fiction Büchern lesen konnte.

Leute, wir bilcken jetzt in eine "ganz tolle" Zukunft!

Wie lange wird es dauern bis man den ersten Menschen klont?
Wie beschrenkt muss man sein, um sowas zu machen...
In meinen Augen ist das pervers.

Ich bin fassungslos.

10.01.2005, 22:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Cat gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Argh das stand doch tatsächlich mal bei uns in der Zeitung und ich wollts hier reinschreiben... *so vergesslich ist*

Na ja, egal. Es steht ja jetzt drinnen und ich will auch gleich meinen Kommentar dazu abgegeben. Vor allem zu dem Satz: "Sie wollen Fluffy, aber es ist nicht Fluffy...."

Klonen finde ich ja bescheuert und ich kann es auch nicht verstehen, dass Menschen es noch nicht gecheckt haben, dass eine Seele einzigartig ist und dass man sie nicht durch Gene zurückholen kann... Auch wenn das Geklonte wesen (seis ein mensch oder ne Katze oder was weiß ich), dann so aussieht wie "das Original"... Ich kann es wirklich nicht begreifen, wie ein Mensch so naiv sein kann und wirklich glauben kann, dass durch Klonen eine Seele zurückkommt.

Die tollen Besitzer sollten sich lieber den tausenden heimatlosen Katzen zuwenden, die in den Tierheimen leben müssen, statt die Natur auf den Kopf zu stellen...

10.01.2005, 20:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
es gehtAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Am 23.12.2004 wurde in den USA zum ersten Mal ein Haustier auf Bestellung geklont. Es handelt sich um eine Katze. Das "Original" war vor kurzen gestorben und die Besitzerin konnte sich nicht damit abfinden und hat nun sozusagen eine Kopie ihrer Katze bestellt. Die Klonkatze ist wohl gut auf und scheint sich normal zu entwickeln.

Zitat:
Ein Klon hat einen anderen Charakter als das Original
Tatsächlich hatte die erste geklonte Katze 2001 eine andere Fellzeichnung als die Spenderin des Genmaterials - ein Hinweis darauf, dass Umwelteinflüsse und andere biologische Variablen es unmöglich machen, Tiere exakt zu duplizieren. "Viele Menschen machen sich nicht klar, dass die geklonte Katze nicht dieselbe ist wie das Original", sagt Bonnie Beaver, Verhaltensforscherin an der Texas A&M University, die auch den Verband der amerikanischen Tierärzte leitet. "Sie hat einen anderen Charakter. Sie hat andere Erfahrungen gemacht. Die Leute wollen Fluffy, aber es ist nicht Fluffy."


Link: Stern.de


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

10.01.2005, 20:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ShaTanka,

die von Dir zitierten Textstellen sollten nur zum Ausdruck bringen, dass ein Leben mit Handicap durchaus ''lebenswert'' sein, für ''lebenswert'' erachtet werden kann. Sowohl für die Betroffenen selbst, als auch für die Angehörigen und Freunde.

Und ich wiederhole: wäre an den Menschen, die Du kennst, Deinen Freunden und Arbeitskollegen im ''Vorfeld'' genetisch manipuliert worden, wären sie nicht DIE Menschen, die Du kennen- und schätzen gelernt hast. Sie wären völlig andere Personen mit gänzlich anderen Persönlichkeiten, wie ich es bereits TamedTigress zu bedenken gegeben habe. Weil sie eben ganz anders aufgewachsen wären und sich sehr wahrscheinlich auch nicht in identischer Form entwickelt hätten.

Vielleicht wärst Du ihnen nie begegnet, oder Du hättest sie einfach nur schei**e gefunden oder sie Dich. Ich glaube, alles hat irgendeinen Sinn, auch wenn wir es nicht verstehen, es uns verletzt, traurig oder wütend macht.

Ich glaube wirklich daran, ShaTanka, auch wenn sich das vielleicht beschissen anhört.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

30.11.2003, 23:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zur Gentechnik allgemein kann ich sagen, dass ich sie nicht vollkommen ablehne.
Ich denke zum Beispiel es wäre sinnvoll, wenn man einzelne Organe „nachzüchten“ könnte und sie dann in Menschen, die genau diese Organe brauchen, verpflanzen könnte. Sprich: Wenn meine letzte Niere nicht mehr funktioniert könnte man sie mit genau meinem DNA-Code nachzüchten und mir dann einpflanzen, so dass alle Immunreaktionen des Körpers ausgeschlossen wären, weil es sich ja um genau „meine“ Niere handelt.
Aber wenn ich mir die Risiken dieser erweiterten Möglichkeiten und dass sie früher oder später in die falschen Hände fallen, vor Augen halte, verzichte ich lieber auf diesen und andere Vorteile der Gentechnologie und des Klonens.

Was das Klonen von Menschen angeht, so wäre der Gedanke, einen geliebten verstorbenen Menschen zu klonen zwar verlockend, ist aber meiner Meinung nach nicht sinnvoll, weil der Klon tatsächlich durch andere Umwelteinflüsse (und die kann man nicht identisch kopieren, man sehe sich eineiige Zwillinge an) ein komplett anderer Mensch sein würde. Auch moralisch kann ich das Klonen eines Menschen nicht unterstützen, weil es sich die Menschen dann sehr einfach machen und nicht mehr lernen, mit Verlusten umzugehen und kein Wertgefühl mehr anderen Menschen gegenüber entwickeln („Ist mein Freund gestorben, ist auch egal, dann lasse ich mir eben einen neuen klonen.“ Vorsicht Sarkasmus !).

Was die optimierten Menschen in Gattaca angeht, so würde ich diese Vorstellung auch keineswegs unterstützen wollen - nicht zuletzt, weil dann alle gleich gut sind und alle gleich gut aussehen und wir keine Toleranz der Andersartigkeit gegenüber aufbringen müssten und das wäre doch langweilig und würde das Leben nicht mehr lebenswert machen, denn die kleinen und großen Unterschiede bei uns Menschen sind doch gerade das interessante. Wie bei den Käfigbatterie-Legehennen (und nicht nur da): Nur Leistung und Profit zählt. Alle werden wie Maschinen behandelt und geht eine kaputt, muss man sie halt erneuern, um die gleiche Leistung zu erbringen.


__________________
"A-o-ung"

30.11.2003, 23:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Siehst Du, jetzt kann ich Dich verstehen ShaTanka. Gut sogar. Es wird nicht leichter für Dich dadurch. Für niemanden können Worte etwas leichter machen. Und doch ist es gut, sich zu öffnen, sie rauszulassen, selbst dann, wenn sie mal heftig daherkommen, selbst wenn es stürmt und wirbelt und donnert, selbst wenn jemand den Eindruck bekommt, was ist denn das für einer? Aber es macht nichts. Du hast es erklärt. Du hast gezeigt, wer Du bist. Hitzigkeit gibt es hier oft in unserem guten Forum. Manchmal Verletzungen. Aber wir reden miteinander oder? Und wir versuchen zuzuhören. Es kann heiss zugehen, macht nichts. Manchmal. Nicht immer bitte. Aber das hier war jetzt fair trotz aller Heftigkeit. Ich verstehe, was in Dir vor sich geht. Sehr gut sogar.

Es ist ein schwieriges Thema, eines, das Zündstoff bietet und noch mehr bieten wird. Aber gerade heute habt Ihr mir gezeigt, dass dieses Forum etwas Besonderes ist.

Ich glaube nicht, dass sich diese schwerwiegenden Probleme einfach lösen lassen. Es gibt überall Vor- und Nachteile. Aber Spiritus hat gerade mit seinem Erklären, wer er ist, sehr viel gesagt, was wichtig ist. Auch jetzt noch. Das wollte ich jetzt heute Abend hier noch sagen.

30.11.2003, 22:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
ShaTanka
Omega-Wolf




Dabei seit: September 2003
Herkunft: ???

Beiträge: 192
ShaTanka ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Es gibt viele Eltern, die sich FÜR ihr Kind entscheiden, auch wenn bereits die vorgeburtlichen Untersuchungen ergeben, dass das Kind behindert zur Welt kommen wird.


Zitat:
Natürlich wünscht sich jedes Elternpaar ein zu 100% gesundes Kind, natürlich wünscht sich jeder Mensch eine 100%ige Gesundheit. Aber ''vorsorglich'' die Gene zu manipulieren, so etwas sogar gesetzlich vorschreiben zu wollen, halte ich für falsch und ethisch nicht vertretbar.


Wie bereits gesagt, ich sehe behinderte Menschen nicht als minderwertig an. Viele meiner Arbeitskollegen und Freunde sind schwerbehindert und ich wünschte ich könnte ihnen helfen.


__________________
Zeit zu gehen...

Dieser Beitrag wurde von ShaTanka am 30.11.2003, 22:37 Uhr editiert.

30.11.2003, 22:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an ShaTanka senden Schicke ShaTanka eine ICQ-Nachricht  
Steelwolf
Lykos




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Königswinter (bei Bonn)
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 141
Steelwolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube, es ist nur zu natürlich, daß man in einer Situation wie der Sha Tankas am liebsten alles nur irgend Machbare versuchen will, damit solch ein scheinbar sinnloses Leiden gestoppt wird.

Wie hier dann schon geschrieben wurde, an den Genen des Menschen schlechthin rumzudoktorn, das ist gelinde gesagt ziemlich dumm. Sehe ich auch so (das ist jetzt wohl deutlich geworden, ne? ).

Und ich denke auch, daß man dann an einem Punkt steht, wo man rein rational nichts mehr schön- oder sonstwie reden kann.
Warum gibt es diese Krankheit? Warum hat sie ausgerechnet jemand, der einem nahesteht? Besonders die zweite Frage ist einfach nicht zu beantworten.
Petra hat sehr recht: auch das Leben eines schwerkranken oder schwerbehinderten Menschen ist ein menschliches Leben, die Frage nach seinem Wert ist doch hier gar nicht zu stellen; wir könnten sie nicht beantworten, und wir dürften sie auch nicht beantworten.
Und die Forderung nach genetischer "Säuberung" bereits vor der Geburt ist dann die - sei mir nicht böse, Sha Tanka, wenn ich das jetzt hier so offen schreibe - Äußerung eines Gedankens, dessen Vater die pure Verzweiflung ist, weil aber auch gar nichts dieses Schicksal zu erklären vermag.

Meiner Ansicht nach kommt der Mensch hier an seine Grenze, denn wenn wir auch sowas auschließlich rein rational zu bewältigen suchen, dann werden wir alles wahnsinnig werden. Der Mensch ist halt ein emotionales Wesen, also denke ich mal, wir sollten alle Sha Tanka jetzt nicht so an die Gurgel springen, wie wir's vielleicht dann doch getan haben; ich kann ihn ja schon ganz gut verstehen, mir würde es wahrscheinlich ähnlich gehen.

30.11.2003, 22:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Steelwolf senden Homepage von Steelwolf Schicke Steelwolf eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4  5  6  ...    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14743.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.