Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Kryptozoologie & andere Phänomene » [Hinweis] Riesenkalmar gefangen! » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Spiritus, der Panther
Ich versteh bloß nicht, warum man das so lange geheim gehalten hat, das wär doch der Medienknüller. Allerdings würden mich die umstände des Todes dieses Tieres doch interessieren...


Nun, Steve O'Shea meint zu Recht, das wären angesichts der barbarischen Methoden der Sicherstellung des Fanges keine Bilder für eine Dokumentation...


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

27.10.2003, 20:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wow, die ersten Bilder eines lebenden Riesenkalmars. Dieses Auge, wow, irgendwie hats das mir angetan. Ich versteh bloß nicht, warum man das so lange geheim gehalten hat, das wär doch der Medienknüller. Allerdings würden mich die umstände des Todes dieses Tieres doch interessieren...

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

26.10.2003, 20:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Maestro, einen Tusch bitte!

Absolut einmalige Bilder entdeckte ein Moderator eines Tintenfisch-Forums. Durch Zufall entdeckte er in einer Bilder-Suchmaschine mehrere Fotografien eines lebenden Riesenkalmars der Gattung Architeuthis!
Das Tier wurde um den 15. Januar (2002) von Japanern nahe "Goshiki Beach" gefangen und wird nach seinem Tod auch in Japan aufbewahrt. Der Kalmar ist mit vier Metern allerdings recht klein.

Da die Bilder und das Wissen um diesen Fund bislang aufgrund unbekannter Schwierigkeiten unter Verschluss gehalten wurden ist es jetzt doch der Öffentlichkeit bekanntgemacht worden. Steve O'Shea, der bekannte neuseeländische Kalmarexperte, bestätigte sowohl die Identität der Bilder als auch sein längeres Wissen um diese (und deutete gleichzeitig an, dass es ein weiteres erstaunliches Bild gäbe).

Architeuthis

Architeuthis 2


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

24.10.2003, 20:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

In letzter Zeit tut sich sehr viel, was riesige Kalmare angeht:

Der Biologiestudent Will Bet-Sayad erforschte gerade für das "National Marine Fisheries Observer Program" in der Beringsee den pazifischen Schlafhai, als ihm Anfang dieses Monats ein ebenso spektakuläres Tier ins Netz ging. Ein drei Meter langer und sechsunddreißig Kilogramm schwerer, junger "Moroteuthis robusta", bislang auch als "Pazifischer Riesenkalmar" bekannt. Die bisher bekannte Maximallänge dieser Art liegt bei 5,80 Metern, was ihn auf Platz drei der großen Kalmare auflistet. Desweiteren gibt es noch mindestens vier Arten der Gattung Moroteuthis: "M. ingens", "M. robsoni", "M. loennbergii" und "M. knipkovitchi" (von denen keiner allerdings so groß wird). Das Verbreitungsgebiet von "M. robustus" liegt im Nordpazifik von Kalifornien bis Japan. In diesem Gebiet zählt er wie man weiß zu der Lieblingsspeise von Pottwalen. Vermutet wird, dass das Tier in etwa zweihundert- bis sechshundert Metern Tiefe lebt, gelegentlich vielleicht aber auch an die Oberfläche kommt.

Auch Architeuthis macht von sich reden:

Nach Meldungen von Reuters, wurden gestern an Spaniens Nordküste bei La Isla Beach zwei Riesenkalmare der Gattung Architeuthis gefangen und jetzt von Wissenschaftlern bezüglich ihres Todes untersucht. Ausgelaufenes Öl des Tankers Prestige sei wohl nicht die Ursache hierfür, so Luis Laria, der Präsident der Meeresschutzorganisation CEPESMA.

Der neuseeländische Kalmarexperte Steve O'Shea vermutet anhand von Bildern, dass die Kalmare wohl durch Netze getötet wurden.


Das neueste Projekt des oben genannten Steve O'Shea:

Der neuseeländische Biologe und Kalmarexperte Steve O'Shea ist Leiter einer Forschungsgruppe, die momentan daran arbeitet Architeuthis vor die Kamera zu kriegen. Dabei wollen sie die günstige Örtlichkeit der See um Neuseeland nutzen, da die Riesenkalmare regelmäßig hierher kommen. O'Shea denkt, dass die weiblichen Tiere einen Sexualduftstoff aussondern. Die Wissenschaftler planen, mehrere schwenkbare Kameras ins Wasser abzulassen, die sich bei Annäherung von Tieren in deren Richtung drehen. Zur Empörung seiner Frau sei seine Gefriertruhe voll mit Proben von Geschlechtsdrüsen der Kalmare. Man werde diese zerreiben und in der Nähe der Kameras ins Wasser strömen lassen, um einen männlichen Architeuthis anzulocken, der dann versucht die Kamera zu begatten.

Bislang existiert noch kein Bild (geschweige denn Video), dass den Riesenkalmar in seiner natürlichen Umgebung zeigt.


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

Dieser Beitrag wurde von Marozi am 20.09.2003, 18:02 Uhr editiert.

20.09.2003, 18:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So, jetzt hab ich den Nachrichtenbeitrag vom ZDF gesehen. Der Filmbeitrag war nicht gefälscht, sondern entspricht tatsächlich der Wahrheit. Die Krallen (wohl des Fangarmes) ließen sich nach links und rechts drehen, wenn ich es richtig gesehen habe beinahe an die 320° also fast einmal um die eigene Achse. Schon das erste Exemplar von Mesonychoteuthis das 1981 in ca. 750 Metern Tiefe vom sowj. Trawler Evrica gefangen wurde wies diese Eigenschaft auf. Die Haken sitzen wie Spiritus es richtig sagte auf Kugel- oder besser Drehgelenken.
Die Saugnäpfe allerdings sind nur begrenzt beweglich. Entweder sind sie gestielt und schalenförmig, was jene begrenzte Beweglichkeit zulässt oder sie sind breit angesetzt was die Beweglichkeit nahezu unmöglich macht.


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

Dieser Beitrag wurde von Marozi am 06.04.2003, 14:51 Uhr editiert.

06.04.2003, 13:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
komisch...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wenn da wirklich ein Kugelgelenk zu sehen war, das sich 360° drehen kann, dann halte ich das Bild eindeutig für gefälscht. Die Natur hat schon viele Ideen und auch viele tolle Sache hervorgebracht, aber 360° Drehungen gehören nicht dazu. Den wie sollen die Zellen dieses Saugnapfen dann am Blutkreislauf hängen??? Nun - ich will nix für unmöglich halten, aber an sowas glaub ich nunmal nicht.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

05.04.2003, 22:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Naja, es sah so aus als wäre der Saugnapf oder zumindest die Kralle, sagen wir mal, auf einem Kugelgelenk, das eine Drehung von 360° zulässt. Hoffe, das ist verständlich.

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

05.04.2003, 20:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Spiritus, der Panther
Aber hat nicht auch der Krallen an den Saugnäpfen?
Und noch ne Frage: war das, weil das Tier tot war, oder können diese Kalmare ihre Saugnäpfe um 'die eigene Achse' drehen?
S, d P


Hallo,

bei einigen Arten sind die Saugnäpfe in der Tat mit Krallen versehen, die meisten haben jedoch Zahnringe. Unter den großen Kalmaren ist u. g. Spezies die einzige die auch Krallen an den Fangarmen und nicht nur an den Tentakeln aufweist (Moroteuthis oder Taningia besitzen genau wie Mesonychotheuthis an ihren Tentakelenden charakteristische Haken). In der Mitte eines jeden Arms zw. den beringten Saugnäpfen sitzt eine Doppelreihe Haken. Architeuthis selbst hat im Gegensatz zu anderen großen Kalmaren keine Krallen.

Ich habe den Bericht noch nicht gesehen. Was meinst du mit eigene Achse drehen?


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

05.04.2003, 09:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Habs in den Nachrichten gesehen. Ein weibliches Jungtier, noch nicht ganz ausgewachsen. Hatte bisher nur vom Architeutis gehört (über den es ja schon nen Spielberg Zweiteiler gab). Aber hat nicht auch der Krallen an den Saugnäpfen?
Und noch ne Frage: war das, weil das Tier tot war, oder können diese Kalmare ihre Saugnäpfe um 'die eigene Achse' drehen?

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

04.04.2003, 20:18
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Riesenkalmar gefangen!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Neuseeländische Fischer gelang es in antarktischen Gewässern einen Riesenkalmar zu fangen. Das tote Tier wurde bereits von Dr. Steve O'Shea (dem ein oder anderen sagt der Name vielleicht etwas, da dieser immer wieder mal im Zusammenhang mit Riesenkalmaren auftaucht) untersucht. Der zylindrische Körper mißt ca. 2,5 Meter, mit gestreckten Tentakeln erreicht das Tier eine Länge zwischen fünf und sechs Metern und ein Gewicht von ca. 150 Kilogramm.

Dieser Kalmar, wissenschaftlich als Mesonychoteuthis hamiltoni bezeichnet, ist keinesfalls mit dem gemeinhin als Riesenkalmar bekanntem Architeuthis zu verwechseln. Er ist nicht mit diesem enger verwandt und erreicht nicht die Länge des anderen. Zudem weist das jetzt gefundene weibliche Exemplar (übrigens erst das zweite seiner Art) anatomische Besonderheiten im Gegensatz zu anderen Kalmaren auf z. B. Haken auch an den Fangarmen.


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

03.04.2003, 20:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14748.23
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.