Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Geparde » [Diskussion] Tierfilmer in Untätigkeit » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2  3  4  5  ...    »  ]
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jedem seine Meinung, aber ich finde es immer noch schlicht und ergreifend grausam so einen Tod mit anzusehen, zu filmen (sie haben ja selbst zugegeben dass sie ihre Doku fuer recht sensationell halten) wo es doch so einfach waere das Tier zu erloesen ohne den Loewen etwas weg zu nehmen.

Was haette es denn gekostet, hier einfach einmal barmherzig zu sein und Prinzipien Prinzipien sein zu lassen?

Wir lassen ja auch unsere Haustiere einschlaefern wenn es nicht mehr geht und wir ihnen unnoetige Leiden ersparen moechten. Das tun wir, und es ist schwer genug, und bei einem Tier das sie zwar auch acht Jahre gekannt haben, das ihnen wahrscheinlich aber nicht ganz so nah steht wie ihr Haustier haben sie Skrupel?

TamedTigress

02.05.2004, 22:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Dragon
Mighty Dragon




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Azeroth
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 51
Dragon ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Genau!
Alle Tierfreunde sagen doch man solle die Natur in Ruhe lassen...das gehört auch zur Natur.
Und ich finde das Verhalten der Leute die die Kuh gefilmt haben richtig...auch wenn es weh tut so was mitanzusehen.
Doch das ist die natur!

02.05.2004, 21:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Dragon senden Schicke Dragon eine ICQ-Nachricht  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Marie Juana
also ich erlaube mir doch mal, diejenigen, die schreiben "also ich hätt sie auch nicht erschossen weil das ist halt natur" zu fragen, was sie tun, wenn sie sich krank fühlen oder echte schmerzen haben. ihr geht doch zum arzt, oder??? warum eigentlich? die steinzeitmenschen hatten diese gelegenheit auch nicht, die sind oft an krankheiten gestorben. ist halt natur, oder?


die steinzeitmenschen kannten die Heilmittel der Natur und brauchten so auch keinen arzt.

Ich halte es aber halt für schlecht, denn wenn man den Elefant erschießt, müsste man auch eine Gazellen aus den Fängen eines Leoparden befreien und deshalb, auch wenn es für dich grausam klingt, ich bleibe dabei und hätte die Kuh nicht erlöst


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

02.05.2004, 19:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

also ich erlaube mir doch mal, diejenigen, die schreiben "also ich hätt sie auch nicht erschossen weil das ist halt natur" zu fragen, was sie tun, wenn sie sich krank fühlen oder echte schmerzen haben. ihr geht doch zum arzt, oder??? warum eigentlich? die steinzeitmenschen hatten diese gelegenheit auch nicht, die sind oft an krankheiten gestorben. ist halt natur, oder?

02.05.2004, 19:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen zusammen,

da das Thema anscheinend auf grosses Interesse stoesst, hier eine gekuerzte Uebersetzung des Artikels aus Daily Mail, 1. Mai 2004:

hier

Dieser Beitrag wurde von TamedTigress am 02.05.2004, 11:55 Uhr editiert.

02.05.2004, 11:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PantherinPat


Zitat:
Original von nebelparder Mich überrascht allerdings, dass die anderen Elefanten es nicht geschafft haben die Löwen zu vertreiben, denn die Elefanten leben doch in Gruppen und verteidigen sich auch sonst gemeinsam


Vielleicht gab es ja einen triftigen Grund. So weit ich weiß sind Bullen meist allein unterwegs, außer sie kommen in eine Elefantendamenherde, um sich mit einer oder zwei zu paaren.
War sie vielleicht zu einem Risiko der Herde geworden? Diese Tiere komunizieren doch im Ultraschall oder Infraschall, was der Mensch nicht mehr hören kann. Möglich das die Herde in ihrem Umkreis war, aber ihr nicht helfen konnte, und von da aus Abschied nahmen. Man müßte eben die Hintergründe kennen, um es zu verstehen. Folglich kann man nur Vermutungen aufstellen.



Ich sah irgendwann mal ein Film, wo ein Elefant starb und die Gruppe erst nach zwei Wochen das tote Tier aufgegeben haben, vorher haben sie sogar versucht das Tier wieder auf die Beine zu stellen. Und ich denke, wenn da 10 weitere Elefanten die Kuh belagert hätten, wären die löwen wohl nicht zum Fressen gekommen, aber du hast recht, solange wir nichts genaueres wissen, können wir nur vermutungen äußern, deshalb bin ich auch auf die Sendung gespannt.


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

02.05.2004, 10:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nebelparder
Das Filmehepaar wollte wohl zeigen wie grausam die Natur seien kann bzw. dass die Natur nicht nur schöne Seiten hat.


Am Ende wird der Film so geschnitten, daß das Leiden der Kuh sich nur noch auf ein paar Minuten beläuft, wenn es denn im TV gezeigt wird. Aber ich könnte sowas nicht vier volle Tage mit der Kamera aufnehmen.

Zitat:
Original von nebelparder Mich überrascht allerdings, dass die anderen Elefanten es nicht geschafft haben die Löwen zu vertreiben, denn die Elefanten leben doch in Gruppen und verteidigen sich auch sonst gemeinsam


Vielleicht gab es ja einen triftigen Grund. So weit ich weiß sind Bullen meist allein unterwegs, außer sie kommen in eine Elefantendamenherde, um sich mit einer oder zwei zu paaren.
War sie vielleicht zu einem Risiko der Herde geworden? Diese Tiere komunizieren doch im Ultraschall oder Infraschall, was der Mensch nicht mehr hören kann. Möglich das die Herde in ihrem Umkreis war, aber ihr nicht helfen konnte, und von da aus Abschied nahmen. Man müßte eben die Hintergründe kennen, um es zu verstehen. Folglich kann man nur Vermutungen aufstellen.

01.05.2004, 22:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PantherinPat


Doch andererseits hätte ich in dem Falle des filmenden Ehepaares die Elefantin lieber erlöst, als ihr Leiden jeden Tag weiter aufzunehmen. ... oder generell es sein gelassen zu filmen, denn die haben, wie sie von den Löwen behaupten, auch keine richtige Ethik. Ich weiß nicht was das für ein Mensch ist, wenn man noch hingeht und jeden Tag die brechenden Augen der Elefantin filmt.



Das Filmehepaar wollte wohl zeigen wie grausam die Natur seien kann bzw. dass die Natur nicht nur schöne Seiten hat.

Mich überrascht allerdings, dass die anderen Elefanten es nicht geschafft haben die Löwen zu vertreiben, denn die Elefanten leben doch in Gruppen und verteidigen sich auch sonst gemeinsam


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

01.05.2004, 22:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PantherinPat
... denn die haben, wie sie von den Löwen behaupten, auch keine richtige Ethik. Ich weiß nicht was das für ein Mensch ist, wenn man noch hingeht und jeden Tag die brechenden Augen der Elefantin filmt.


Ja, genau das finde ich auch. Die Frau sagte die Elefantin tat ihr Leid. Aber an ihr hat es doch gelegen sie zu erloesen!!

Diese Art von Sterbehilfe finde ich, ist eher ein barmherziges Eingreifen in die Natur. Fuer die Loewen macht es wohl keinen Unterschied ob sie ein lebendiges oder totes Tier fressen (gut, bei einem toten muessen sie sich eher beeilen, von einem lebenden haben sie laenger was...) aber dem Opfer waeren 4 Tage (= 96 Stunden) qualvoller Leiden erspart gewesen...

TamedTigress

01.05.2004, 21:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

also als ich das hier so gelesen habe ist mir richtig schlecht geworden. die hätten die elefantin erlösen sollen und fertig.

01.05.2004, 20:59
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
[  1  2  3  4  5  ...    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14742.79
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.