Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zirkus » Warum musste "Jenny" sterben ? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Eines verstehe ich nicht. Wenn Sonya doch Auftrittsvervot hat, warum wird sie dann eigentlich unbedingt mit auf Frühjahrestournee genommen? Was bringt denn das nun? Und ich finde, es ist auch sonst fahrlässig, was da geschieht. Nun, einerseits für den Elefanten selbst und andererseits auf für die Menschen und Tiere um ihn herum. Was soll denn das?

Erst müsste doch dieses Tier anständig und den Umständen entsprechend betreut werden, bevor er wieder irgendwo hin mit muss? Manche Handlungsweisen sind mir ein Rätsel.

Tiere, die den Menschen anvertraut sind, aus welchem Grund auch immer, haben doch ein Anrecht darauf, dass ihr Vertrauen nicht missbraucht wird, dass gut zu ihnen geschaut wird, dass sie wenigstens in ihrem leider oft begrenzten Lebensraum immerhin noch das lebensnotwendigste haben, dass sie haben, was sie brauchen.

30.03.2003, 12:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Simba gestartet
  Warum musste "Jenny" sterben ?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Lungentuberkulose. Der Berliner Tropenmediziner Dr. Ole Wichmann: "Menschen können sich anstecken."
Trotz des Befundes nahm der "Circus Fliegenpilz" Jennys engste Kumpanin Sonya mit auf Frühjahrstournee. Gerade gastiert man in Gütersloh. Dort steht der Elefant in einem eigenen "Quarantäne-Zelt", hat Auftrittsverbot. Tierschützer Thomas Höller von der Düsseldorfer Tierrechtsinitiative "animal public": "Fahrlässig. Sonya hat sich höchst wahrscheinlich bei Jenny angesteckt, müsste an einen sicheren Ort." Zwar hat Kreisveterinär Dr. Helmut Gonschorek aus Haldensleben (Sachsen-Anhalt), wo "Fliegenpilz" sein Winterlager hatte, dem Elefanten Proben entnommen. Doch die Ergebnisse liefert das Labor erst in vier Wochen. Währenddessen tourt "Fliegenpilz" weiter durch NRW (nächste Stationen: Melle, Ibbenbüren). Mit dabei: die vermutlich hochinfektiöse Sonya.
Vor einem Fall wie diesem warnen die Tierschützer seit Jahren.
"Elefantenvater" Laszlo Török vom Safaripark Gänserndorf in Österreich: "Alle Zirkusse, die ich kenne, verstoßen gegen das Tierschutzgesetz. Die Tiere werden nicht artgerecht gehalten und brutal dressiert. Viele werden krank und sterben deswegen." Ob der renommierte "Circus Fliegenpilz" sich der Gefahr für menschliche Mitarbeiter und Zuschauer bewusst ist, bleibt unklar. Gestern war niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.


animal public e.V.
Postfach 110 121
40501 Düsseldorf
fon 0211- 569 497 30
fax 0211- 569 497 32
email info@animal-public.de
internet www.animal-public.de

28.03.2003, 14:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14745.71
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.