Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » geistige Flatulenzen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Papier ist ja bekanntlicherweise geduldig, daher kann man auch alle möglichen Prozentzahlen darauf drucken.
15% in Australien und wieviel weltweit? Ich glaub auch, dass die Hauptursachen für Treibhausgase eher wo anders zu suchen sind. Die Australier sind eben mit ihrem Ozonloch schon sehr sensibel geworden. Aber wenn die Amis weiter so viel Abgase produzieren wird es trotzdem nix nützen. Denn das Ozonloch ist (die Ozonlöcher sind) eben kein nationales Problem.
Wahrscheinlich schauen wird eh bald alle so rot aus -->


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

01.07.2004, 11:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Crusher
Kleinkatze



Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft:

Beiträge: 24
Crusher ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

man könnte das metan ja auffangen und nutzen, zB für heizkraftwerke ^^

30.06.2004, 21:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
Geistige Flattulenzen (neu aufgelegt)Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Heute habe ich im Heise Online-Ticker folgenden Artickel gefunden:
Zitat:
Impfstoff gegen Treibhausgase

Dass rülpsende Tiere das Weltklima beeinträchtigen sollen, klingt wie ein Witz. Ist es aber nicht: 14 Prozent sämtlicher Emissionen von Treibhausgasen in Australien gehen auf das Konto der dortigen riesigen Schaf- und Rinderherden. Beim Aufstoßen atmen sie Methan aus, und das trägt zur Erwärmung der Erdatmosphäre bei. Mit einem Impfstoff soll sich das jetzt ändern, berichtet Technology Review in seiner neuen Ausgabe 7/2004.

Das Methan entsteht im Pansen, dem ersten von vier Mägen bei Wiederkäuern, wenn dort Bakterien Pflanzenfasern in ihre Bestandteile zerlegen. Obendrein wird bei diesem Prozess zehn Prozent der in der Nahrung enthaltenen Energiemenge verbraucht.

Der australische Molekularbiologe André Denis-Wright hat mit Kollegen bereits einen Impfstoff-Prototypen entwickelt, der die Tiere gegen die methanogenen Bakterien immunisiert. In ersten Tests gingen die Methan-Ausdünstungen bei Schafen damit um acht Prozent zurück. Die Forscher gehen davon aus, dass sich das noch steigern lässt. Versuche mit Rindern sollen folgen. (sma/Technology Review)


Muß ich dazu noch etwas sagen???


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


27.06.2004, 12:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
Unter aller KanoneAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das kann doch nur ein Scherz sein. Falls nicht, so glaube ich, sind die Australier schon zu lange den Auswirkungen des Ozonlochs ausgesetzt gewesen.
Jeder weiß doch, daß zwischen Fixiertem Kohlenstoff und des sich im Kreislauf befindlichem Kolenstoff unterschieden werden muß. Die Tiere fressen Gras, absorbieren damit Kohlenstoff und scheiden es später wieder aus, in welcher Form auch immer. Das so freiwerdende CO2 wird dann von den Pflanzen zur Generierung von Biomasse reabsorbiert. Die Kohlendioxyd-Konzentration vergrößert sich daher nur minimalst, wenn überhaupt. Was gefährlich ist, ist die Freisetzung des Fixierten Kohlenstoffs, in dem man die fossilen Energieträger (Öl und Kohle) verbrennt. Ja, ich weiß, das wollen die Ölkonzerne und die Regierungen aber nicht hören, die uns eh schon genug schröpfen (das ist aber ein anderes Thema), denn damit läßt sich ja die schnelle Mark (äh besser Euro) machen.
Anstelle irgend welche nichtsbringende Medikamente zu entwickeln, sollte die Forschung gefördert werden, daß wir endlich aus der Abhängigkeit von diesen fossilen Brennstoffen wegkommen. Ideen gibt es genug.

Naja, vielleicht sollte man den Einfluß intensiver UV-Bestrahlung auf die Intelligenzentwicklung untersuchen? (Ich weiß, das war jetzt ein mieser Seitenhieb. Aber irgend wie hat es mir in den Fingern gejuckt)


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


18.04.2002, 13:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Tigerfreund
-




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Rate doch mal...

Beiträge: 206
Tigerfreund ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich spreche mich für ein Verbot von Erbsensuppe und ähnlichem aus grins.
Übrigens, gabs früher nicht ein paar weniger Menschen und weniger Tiere?
UNd was ist mit der heutigen Gülle aus der Massentierhaltung ? Die müsste eigentlich auch mit eingerechnet werden, weil bei deren Abbauprozess ebenfalls Methangas entsteht.

Bis dann.


__________________

18.04.2002, 01:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Tigerfreund  
_cheetah
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Rechtfertigungen gibt es vieleAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Rechtfertigungen für menschliches Fehlverhalten gibt es viele. Nur warum war die Natur frühe noch intakt, als es den technologischen Fortschritt noch nicht gab?

Wieso gab es den Treibhauseffekt nicht so stark, als der Mensch noch lebte, um zu überleben? Gab es da keine Rinder und Schafe?

Selbst wenn's funktioniert: was sind 5 Prozent, wenn gleichzeitg von unseren Amerikanische Freunden lustig weitermachen, mt Ihrer dreckigen Umweltpolitik?

09.03.2002, 15:30
 
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
geistige FlatulenzenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

In Australien geht man davon aus, daß ca. 15% der Treibhausgase von Schafen und Rinder ausgestoßen werden. Wir können uns bestimmt alle denken was Sache ist, wenn ich mich bei diesem Gas auf Methan beziehe .

Man hat tatsächlich dieses Phänomen erforscht und einen Impfstoff entwickelt, mit dem sich der Gesamtausstoß um etwa 5% reduzieren läßt. Einige sind wie immer wehement dagegen und andere ebenso energisch dafür. Beim Menschen soll es angeblich auch helfen, aber von der Menge her unwichtig sein.

Was soll man da noch sagen????? GENAU


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

08.03.2002, 18:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14735.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.