Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » tiefe Trauer » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  ]
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*senkt sein haupt in angedenken*
ja, auch von mir gibt es mitgefühl. mein mitgefühl gilt den 3 jaguaren aus dem schönbrunner zoo... denn die erfahrung lehrt uns, dass solchen tieren nicht selten von dem moment des unfalls das unmittelbare todesurteil ausgesprochen wurde. und mit sicherheit werde ich auch dieses mal nach einem grund suchen, auch dieses mal werde ich keinen finden...

und so werde ich wieder an die geschichte mit den beiden tigern und dem polnischen veterinär erinnert, welcher die aufgabe hatte, beide (entlaufenen?) tiger zu betäuben, immer auch gut bewacht von 2 polizisten. ein tiger tatzte verspielt, vielleicht aus blosser neugier nach dem veterinär, wodurch sich einer der polizisten animiert fühlte, das feuer zu eröffnen, schoss, versehentlich aber den veterinär erlegte. bis hierher klingt die geschichte sehr amüsant, nur hatte sie kein happy end, denn irgendwie nahm der handlungsstrang eine unliebsame wendung mit dem tod des veterinärs - nein, so stand das nicht im drehbuch. was also lag näher, als dass man versuchen würde, die geschichte nun doch zu einem versöhnlichen ende zu bringen. genau, man bringt einfach die bestien zur strecke, gesteht dem plot zwar das opfer zu, steht aber im nachinein als heroischer recke des abendlandes da. toll nicht. gesagt, getan, geschossen, triumphiert.

und ich fragte mich auch damals, warum die tiger sterben mussten, denn während der polizist den veterinär erschoss, waren beide tiger derart verstört, dass sie zusammengedrängt in einer ecke standen und nicht so recht ans flüchten dachten... warum griff man nicht zum betäubungsgewehr? ich sag's euch: es war einfach nur rache... man wollte das eigene versagen dadurch vergessen machen, indem man die tiere für ihr unangemessenes verhalten bestraft und ihnen umgehend das recht auf leben entzog. man wollte den tieren scheinbar dadurch die schuld an allem übertragen, welche sie mit ihrem tod begleichen sollten. ist doch alles so einfach...

und so beteuert man auch in schönbrunn, die jaguare unbedingt am leben zu lassen, aber ob dem so sein wird, wissen nur die sterne und ich werde sie bedauern diese jaguare, denn es sind schöne tiere...
*senkt den kopf*

08.03.2002, 21:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von nettwork gestartet
  richtig reagiertAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zum Glück wurde hier richtig reagiert und auch die Darstellung der Medien in diesem Fall ist korrekt:

Der Zoo gibt bekannt, dass die Tiere keine Schuld trifft und der tragische Unfall auf einem menschlichen Fehler beruht. Niemand versucht die Tiere als Bestien darzustellen, oder den Raubkatzen andere schlechte Eigenschaften nachzusagen.

so far
/nettwork


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

06.03.2002, 15:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Hm...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was soll man da noch sagen?

Natürlich gilt mein Mitgefühl ebenfalls den Angehörigen der Pflegerin, aber eine gewisse Fahrlässigkeit muß man schon unterstellen. Als erstes sollte eine erfahrene Pflegerin kontrollieren ob alle Schieber in Ordnung sind. Wenn sich Routine einschleicht, dann kann sowas passieren!

Zootiere mögen manchmal mit der Hand aufgezogen seni, aber unter diesen Umständen gewöhnen sie sich wohl nie an dem Menschen als guten Freund. Man sollte immer auf der Hut sein. An Zoogehegen hängt das Schild "Lebensgefahr" nicht umsonst. Oder wie würden wir uns fühlen, wenn man uns Jahr lang in einem kleinen Gehege eingeschlossen hat.

Das das dann bei der Fütterung passiert ist, wo die Tiere ehe immer ein Bißchen angespannter sind, hat dem ganze wohl noch die Krone aufgesetzt. Schade!! Es wirft ein falsches Licht auf diesen wunderschönene Tiere....


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

06.03.2002, 11:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Sirian
Panthera tigris tigris




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: da wo Tiger zu Hause ist
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 103
Sirian ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ist aber auch wirklich zu hoffen, dass die Tiere nun nicht eingeschläfert werden. Denn hier liegt ja nun offenbar ein *menschlicher* Fehler vor. Und solange nicht Fakten bekannt sind, über das wie und warum mit diesen Schieber möcht ich eigentlich nicht allzuviel sagen.

Es hat kein Wert irgendwelche Thesen über das Verhalten der Tiere usw.... aufzustellen.

Sirian

Tragisch ist es allemal


__________________
Falls ich je in meinem Leben einmal das Glück haben sollte meinem Tiger zu begegnen so werd ich ihn
in meinem Herzen Sirian nennen, da ich dessen Namen nicht in Tigerlauten nachahmen kann.

06.03.2002, 11:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sirian senden Homepage von Sirian Schicke Sirian eine ICQ-Nachricht  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von nettwork gestartet
tiefe TrauerAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mit größtem Bedauern höre ich die Berichte der vergangenen Stunden:

Im Zoo Schönbrunn, Wien wurde eine 21 jährige Tierpflegerin von Jaguaren angegriffen und tödlich verletzt. Alle Rettungsversuche waren vergeblich und haben auch dem Tiergartendirektor Pechlarner eine schwere Handverletzung eingebracht.

Die Tiere trifft dabei keine Schuld. Das Gehege wurde von der geschulten Pflegerin zur Fütterungszeit betreten. Dabei wurden aus noch nicht geklärten Gründen nicht alle Schieber verschlossen.

Es überkommt mich dabei ein mulmiges Gefühl, wenn ich daran denke, dass ich diese Tiere schon selbst gesehen und fotografiert habe.
Mein Mitgefühl gilt der Pflegerin, dem Hrn. Direktor, sowie allen Besuchern, die diesen Übergriff erleben mussten.

Medieninfos auch unter orf.at

/nettwork


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

05.03.2002, 21:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
[  «    1  2  3  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14743.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.