Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » Tod in der Luft » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*prust* Briza

Kann es sein, daß Du vielleicht für Lusthansa arbeitest *gggg*. Jedenfalls drängt sich mir dieser Gedanke hin und wieder beim Lesen deines Postings auf.

Ich hab auch schon diverse Reportagen zu dem Thema Lufttransport von Tieren gesehen, auch über extra umgebaute Flugzeuge in denen Beispielsweise der "P...isersatz" macher Leute quer über die Welt zur nächsten Zuchtschau oder Rennen (Pferde) transportiert werden.

Du erwähnst, daß kein Carrier (deu: Fluggesellschaft [nehme ich man an ]) die Verantwortung für den Tod eines Tieres tragen will, welches nach CITES geschützt ist. In vielen Beförderungsverträgen schließen die Fluggesellschaften jedoch explizit aus, für Beschädigungen am Frachtgut (Gott bewahre, wenn sie es beim Menschen auch so nennen würden) haftbar gemacht zu werden. Oder worauf beziehst Du Dich genau Briza???

Was ist Deine Meinung im Bezug auf den Vorfall der nunmal leider statt gefunden hat?? Trägt die Schuld der Beförderer oder der Versender??

PS: wenn Du Dich anmeldest, dann kannst Du viele weitere Kommunikationsmedien nutzen *versuch Mitglied zu gewinnen *


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

26.01.2004, 13:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Briza
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich habe jetzt noch nicht mal gesehen, ob der Beitrag noch sehr aktuell ist, aber ich wollte dazu wenigstens ein paar Sachen los werden, damit vielleicht wenigstens ein paar Fragen geklärt werden können:
Tiertransport erfolgen IMMER als Luftfracht (CARGO)(bis auf sehr wenige Ausnahmen bei kleinen Hunden/Katzen.) Wer also z.B. seinen Schäferhund mit in den Urlaub nehmen muß, der darf ihn im Laderaum suchen...
Die Ladraumtemperatur ist je nach Flugzeugtyp einstellbar oder auch nicht. Es gibt dazu sogar eine sehr lange ausführliche Vorschrift, die sogar von CITES und anderen Organisation mit entworfen wurde. Das Problem an der ganzen Sache ist aber wie immer deren Einhaltung und Beachtung, und ganz besonders dann, wenn man mal vom Westen weggeht. Klingt nach einem müden Vorurteil, ist aber leider so!
Was also nun den Transport der unten genannten Tiere angeht, so würden dies viele Fluggesellschaften wohl schon im Vorfeld ablehnen, weil diese sicherlich im CITES Anhang I oder II aufgeführt sind, und kein 'carrier' am Tode eines solchen Tieres Schuld sein will. Hierzu gibt es natürlich auch wieder Ausnahmen. Bei Reptilien wird die ganze Sache noch komplizierter, weil die ja eine noch höhere Temperatur benötigen. Oft wird einfach mal vergessen, dass man das Behältniss nicht auf den blanken Flugzeugboden stellen darf, da dieser extrem stark abkühlt (so sterben denn auch mal schnell die tropischen Zierfische...). Ein paar Bretter unter die Kiste, und schon wäre auch dieses Problem gelöst, WENN es denn der Vorarbeiter beachtet...
Langer Rede Sinn:
Es gibt sehr viele und gute Vorschriften bzgl. des Lufttransports von Tieren (im Internet mal nachschauen unter 'Live Aniaml Regulations' und IATA). Aber der Transport ist dann auch immer nur so gut, wie es denn der Transporteur sich vor Ort leisten will, sprich Qualifikation und Personal an den Flughäfen etc.

Wer aber noch mehr Infos will, gerne kurze mail an mich: briza@gmx.de

Bin aus beruflichen Gründen mit der Thematik stark befasst und auch bei manchen dieser IATA boards dabei. Grüße,

~b

23.01.2004, 17:09
 
batonga
chatz




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 202
batonga ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich hoffe nicht, dass die Tiere in einem Linienflugzeug transportiert wurden. Das würde nämlich bedeuten, dass sie im Laderaum waren, indem es sicher zu kalt ist.

In einem Transportflugzeug sollte meines Wissens die Temperatur regulierbar sein, denn manche Waren brauchen eine bestimmte Wärme um transportfähig zu sein.

Ich nehme mal an, dass irgendwas mit der Regulierung nicht in Ordnung war, anders kann ich mir das nicht vorstellen.

!Tiere in einem Lagerraum für Passagierflugzeuge zu transportieren wäre ja eine Zumutung!


Voilà


__________________
Dort wo nur die Sonne scheint ist meistens Wüste.

12.03.2003, 16:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an batonga senden Schicke batonga eine ICQ-Nachricht MSN Passport: n_coudret@msn.com  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Könnte es nicht sein, dass die Tiere im Laderaum transportiert werden? Ich glaube nicht, dass es im Passagierraum so kalt werden könnte. Das würde aber wieder nur zeigen, wie wir menschen mit Tieren umgehen.
Und ich habe geglaubt, wenigstens Zoos wären daran interessiert, dass es den Tieren gut geht....


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

06.03.2003, 17:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
Lucky Lion
Löwe




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Okavango Delta
Bayern (DE)
Beiträge: 736
Lucky Lion ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was mir hier wieder auffällt ist die Art und Weise, wie über die Transporttiere gesprochen wird: Als wären es Waren.

Wenn bei einem Flug auch nur halb so viele Menschen wie hier Tiere draufgehen würden, gäbe es riesiege Schlagzeilen, Diskussionen, usw. Aber hier: Ich habe von der Aktion nix in der Zeitung gelesen (hab ich das Übersehen?).

Unglaublich die Schlamperei, und wie hier mit den Tieren umgegangen wurde. Aber das sind wir ja leider von den Menschen (zumindest den meisten) so gewohnt.


__________________
"Die Menschen sind intelligent - Jedoch oft zu dumm ihre Intelligenz zu nutzen"

06.03.2003, 17:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky Lion senden Homepage von Lucky Lion Schicke Lucky Lion eine ICQ-Nachricht  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da sieht man mal wieder, dass selbst die sorgfältigste Vorbereitung schief gehen kann. Jedes Jahr erfrieren im Flugzeug tausende Reptilien, die geschmuggelt werden. Auch den Aquariumfischen geht es meist nicht besser. In Europa und Amerika kommt meist nur ein Bruchteil der begeehrten Exoten an, der Rest stirbt auf der Reise.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

06.03.2003, 09:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Tod in der LuftAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Tiere für den Masoala Regenwald

Für den Masoala Regenwald ist ein Pflanzenbestand vorgesehen, der im Wesentlichen der Vegetation auf der Masoala-Halbinsel entspricht. Auch der Tierbestand soll weitgehend auf Arten dieser Region basieren.

Erste Abklärungen haben ergeben, dass unter den 600 Tieren, die beim Transport mit der Air France von Madagaskar nach Zürich erfrorenen sind, folgende für den Zoo Zürich bestimmt waren: 6 Igeltanreks, 1 Reptil, 15 Amphibien und 12 Tausendfüssler. Weitere 2 Igeltanreks, 13 Reptilien, 56 Amphibien und 700 Tausendfüssler sind gesund angekommen und zur Zeit beim Zoo Zürich in tierärztlichen Betreuung in Quarantäne.

Vor der eigentlichen Tierbeschaffung für den Masoala Regenwald wurde vom Zoo Zürich abgeklärt, welche Arten für die Halle geeignet sind. Quellen der für den Masoala Regenwald vorgesehenen Tiere sind:

Den überwiegenden Anteil bilden Tiere aus Zoos/Zuchtprogrammen:


  • Tiere aus dem eigenen Bestand (z.B. Roter Vari, Witwenpfeifente, Aldabra-Riesenschildkröten)
  • Tiere aus anderen Zoos (z.B. Lemuren aus Wuppertal, Jersey, Flughunde aus Jersey; Vögel aus Walsrode, Jersey, Stuttgart; konfiszierte Schlangen aus Holland; Tomatenfrösche aus Riga)


In geringerem Masse stammen die Tiere von Privaten :

  • Reptilien von privaten Züchtern (z.B. grössere Anzahl Madagaskar Taggecko von Mitgliedern der DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde, Verein von Reptilien- und Amphibienhaltern); Chamäleon)
  • Vögel von privaten Züchtern (z.B. Entenvögel, Perlwachteln, Grauköpfchen)


Wo sich keine anderen Möglichkeiten ergeben stammen die Tiere aus kontrollierten Importen:

  • Einige Tierarten - insbesondere Wirbellose (z.B. Tausendfüssler, Krabben, Käfer, Spinnen) sowie einzelne Reptilien, Plattschwanzgecko, Chamäleone), Amphibien-, Säuger- (Tanreks) und Vogelarten (Grüntauben) - sollen direkt aus Madagaskar und Afrika bezogen werden.


Im Bewusstsein, dass jeder Tiertransport ein Risiko ist und die Logistik in Madagaskar eine Herausforderung darstellt, beauftragte der Zoo Zürich Martin Schreiber, der insbesondere in Bezug auf Amphibien und Reptilien ein grosses Fachwissen aufweist, die Transportvorbereitungen, der für den Zoo Zürich bestimmten Tiere, vor Ort zu koordinieren.

Martin Schreiber hat in Madagaskar die nötigen Vorkehrungen getroffen, damit die Tiere sorgfältig und gemäss den Vorschriften verpackt und aufgegeben wurden. Da er den Transport nicht wie ursprünglich vorgesehen persönlich begleiten konnte, informierte er die verantwortlichen Stellen auf dem Flughafen in Paris über diese Tiersendung.

Die Sendung verliess am Donnerstag, dem 6. Februar 2003 Madagaskar und erreichte nach einer Zwischenlandung in Paris am anderen Tag Zürich. Beim Empfang der Tiere in Zürich wurde festgestellt, dass die Sendung unterwegs nicht korrekt behandelt wurde. Die Temperatur in den Transportbehältern betrug nur 13 Grad. Nachforschungen haben ergeben, dass die Sendung nicht immer vorschriftsgemäss bei mind. 20 Grad transportiert und in Paris zwischengelagert wurde.

Der Zoo Zürich bedauert ausserordentlich, dass auf diesem sorgfältig vorbereiteten Transport eine so hohe Anzahl Tiere verloren gegangen ist. Der Tierbestand für den Masoala Regenwald ist trotzdem gesichert. Ein weiterer Transport von Tieren aus Madagaskar für den Zoo Zürich wird erst wieder in Betracht gezogen, wenn die Umstände dieses Vorfalls vollständig geklärt sind.

Dr. Alex Rübel, Direktor


Quelle: Animalnews.de


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

05.03.2003, 21:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.