Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Kryptozoologie & andere Phänomene » Riesenkrake » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub die Frage ist eher, ist das eine andere Art Riesenkrake. Schließlich wurden früher schon überreste gefunden, und wenn dieses sich wieder von den anderen unterscheidet...

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

27.02.2003, 19:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Artami
Junglöwin




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:

Beiträge: 412
Artami ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

das habe ich auch schon gehört@ozelot! in der schule......unser Professor sagte damals, dass es sicherlich Riesenkraken gibt, aber eben wie shirkan schrieb, nur selten Überreste gefunden werden!
@shirkan.....ist diese gefundene Krake nun auch eine RIESENKRAKE???????


lg artami


__________________
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im gleichen Moment schreien würden, würde eine unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, und die wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.
OSCAR GRAZIOLI

Dieser Beitrag wurde von Artami am 27.02.2003, 13:48 Uhr editiert.

27.02.2003, 13:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Artami senden  
batonga
chatz




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 202
batonga ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Im Spick-Magazin, weiss nicht, ob ihr das kennt, gabs mal einen Bericht über eine solche Riesenkrake. Das Auge soll einen Durchmesser von über 40 cm gehabt haben, d.h. grösser als eine A4- Seite.


__________________
Dort wo nur die Sonne scheint ist meistens Wüste.

27.02.2003, 09:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an batonga senden Schicke batonga eine ICQ-Nachricht MSN Passport: n_coudret@msn.com  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
RiesenkrakeAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ein 15 Meter langer Riesenkrake ist am Wochenende an der Küste Tasmaniens angeschwemmt worden. Biologen glauben, dass es sich um eine unbekannte Art handelt.

An der Küste Tasmaniens ist am Wochenende ein 200 Kilogramm schwerer Riesenkrake an Land gespült worden. Das Tier gehört nach Ansicht von Biologen zu einer bislang unbekannten Art. Zur Zeit wird es von Wissenschaftlern in einem Museum der südaustralischen Insel untersucht.

Zoologische Rarität

Die Nachrichtenagentur AFP zitiert den Chefzoologen des Tasmanischen Museums in Hobart, wonach es sich bei dem Kraken um eine zoologische Rarität handelt. Seine bis zu 15 Meter langen Tentakel sind mit Muskellappen versehen, die kielartig entlang der Fangarme verlaufen. Solche Muskeln wurden noch bei keiner anderen der 12 bekannten Krakenarten beobachtet. Auch mit seiner Größe übertrifft das tasmanische Exemplar alle bisher bekannten Arten bei weitem.

Kraken gehören zur Gattung der Kopffüßer (Cephalopoda). Die achtarmigen Tiere besitzen ein hoch entwickeltes Gehirn. Sie leben bevorzugt in tropischen Gewässern, versteckt in Höhlen oder gut getarnt auf dem Meeresboden. Bislang wurden vor allem kleinere Arten entdeckt, deren Lebensraum in Küstennähe liegt. Überreste der wesentlich größeren Tiefsee-Kraken werden hingegen viel seltener gefunden.


Quelle: Orut-kryptozoologie.de


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

27.02.2003, 01:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.99
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.