Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Tierrecht » tierversuch extrem » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich kann dir nur zustimmen, Pattárchta.
Es ist zwar oft schwer, sich im Zorn zu beherrscherrschen, aber töten ist immer der falsche Weg. Ich wüsste zwar keine Möglichkeit, mit solchen Menschen umzugehen, aber töten nicht. Fragt sich nur, ob eine Geldstrafe oder Gefängnis strafe etwas an der Einstellung ändern würde. Am ehesten kann ich mir eine Todesstrafe vorstellen, die aber nicht ausgeführt wird. Also, ich meine etwas, dass dem Betroffenen den Wert des Lebens näher bringt. ABer auch das ist nicht wirklich gut, wenn man es sich auch nur kurz überlegt.
Dieses Thema ist wirklich schwierig. Was kann man grundsätzlich gegen Tierversuche tun? Gibt es eine Möglichkeit, sie dauerhaft abzustellen? Ich hoffe es, ich hoffe auf ein Verbot.


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

28.02.2003, 13:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Black Panthera
menschen, die tiere sooo grausam quälen und töten können, sind nicht unbedingt in der lage artgenossen zu töten und zu quälen...

ich glaube solche menschen haben nur keine achtung für das leben von tieren, aber wohl für das elben von menschen...

ich glaube kaum das solche ein mensch in der lage wäre, sich vor einen artgenossen hinstellt und ihn langsam mit säuren zudröhnt oder gar tötet...

Mit Verallgemeinerungen verhält es sich so, daß es immer Ausnahmefälle gibt, Black Panthera. Aber in der Regel verhält es sich so, wie es Marina weiter oben beschrieben hat. Nur wenn ich das Leben achte, kann ich dessen Wert erkennen. Siehst du den feinen aber gravierenden Unterschied, Black Panthera? Sehr viel mehr Menschen, als du es dir wahrscheinlich vorstellen kannst, sind in der Lage, auch ein menschliches Wesen zu töten, genauso leicht, wie sie das Leben eines Tieres beenden könnten. Es stellt sich jetzt die Frage, was diese Menschen von der Tötung oder Folterung von anderen Menschen abhält. Die Frage ist sehr leicht beantwortet. Es ist die Verantwortung, die für das eigene Handeln auf einem lastet − die Verantwortung und die durch sie drohenden Repressalien. Wird diese Verantwortung von einem anderen übernommen, dann wandelt sich das Gesicht des aggierenden sehr schnell. Das sind nicht einfach Theorien und Gedankenmodelle, die ich hier zitiere. Sie sind von wissenschftlichen Experimenten belegt.
Experiment I:
Der Versuchsperson wird weisgemacht, er würde als Befrager in einem Experiment mitwirken, in dem die kognitiven Fahigkeiten in Abhängigkeit des Streßniveaus ermittelt werden soll. Dazu ist eine weitere Person geladen, die in einem anderen Raum sitzend befragt werden soll. Diese wird an einem Stuhl gebunden und mit Elektroden versehen. Der Befrager kann in jenen Raum durch eine halbverspiegelte Fensterscheibe in jenen Raum einsehen. Das Experiment kann beginnen. Jede falsche Antwort wird dabei mit einem Stromschlag bestraft, welcher mit jeder falschen Antwort an Intensität zunimmt, die der Probant auf Weisung desd Leiters des Experiments zu verabreichen hat. Was der Probant nicht weiß, ist, daß der Befragte ein Schauspieler ist und die Elektroden Atrappen sind. Nur 5% Der Probanden haben sich geweigert Stromstöße von tötlicher Intensität zu verabreichen und sind gegangen. Alle anderen hätten auf Weisung hin einen anderen Menschen getötet.

Experiment II:
Es soll untersucht werden, inwieweit das Verhalten von Menschen durch ihre Rolle in der Gesellschaft beeinflußt wird. Fierfür nimmt man eine homogene Gruppe, in denen alle Gesellschaftsschichten vertrewten sind. Hier waren es Studenten. Diese Gruppe wird in zwei Untergruppen geteilt. Die Angerhörigen der einen Hälfte wird in Zellen eingesperrt und sind fortan in diesem Rollenspiel Delinquente. Die der anderen Hälfte spielen fortan Wächter. Ich will jetzt nicht weiter auf die Einzelheiten dieses Experiments, welches in den 60er Jahren in den USA stattgefunden hat und kürzlich verfilmt wurde, eingehen. Ich will nur sagen, daß dieses Experiment wegen Lebensgefahr, der "Delinquenten" abgebrochen werden mußte.

Soviel zur Achtung vor menschlichem Leben.
Zitat:
Original von Black Panthera
und wenn ich wüsste das ein mensch sowas tut, es bewiesen könnte, ich hätte keine hemmungen dieses mikrige wesen zu töten...
wenn man gesehen hat, in wirklichkeit gesehen aht wie solch ein tier gequält wird, dann verspürt man nichts weiter wie hass und mordlust...
ich würde mich zwar auch auf ein solches niveau herabbegeben...
aber ich wüsste dann das es einen menschen weniger gibt..
der nicht in der lage ist, artgenossen zu quälen, aber andere wesen tötet...

Sag mir, wieviele Menschen verdienen den Tod und wieviele Getötete verdienen das Leben. Kannst du es ihnen wieder zurückgeben?

Versuch diese Frage zu beantworten und du wirst die Antwort darauf finden, warum die Todesstrafe bei uns und in vielen anderen Ländern abgeschafft wurde.
Haß schürt Widerhaß wie Gewalt Widergewalt schürt.
Jedes Leben ist einzigartig und für sich wertvoll. Nur durch durch Aufklärung und Sensibilisierung kannst du die Achtung jener vor dem Leben wecken und sie den Wert desselben erkennen lassen.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


28.02.2003, 13:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
denn wer mit Tieren ohne Achtung vor dem Leben umgeht, der wird auch vor den Menschen nicht halt



marina...
dieser meinung kann ich leider nicht vertreten...
denn:
mag ja sein das manche menschen so sind...
aber allgemein bin ich da anderer meinung...

menschen, die tiere sooo grausam quälen und töten können, sind nicht unbedingt in der lage artgenossen zu töten und zu quälen...

ich glaube solche menschen haben nur keine achtung für das leben von tieren, aber wohl für das elben von menschen...

ich glaube kaum das solche ein mensch in der lage wäre, sich vor einen artgenossen hinstellt und ihn langsam mit säuren zudröhnt oder gar tötet...

es gibt zwar exemplare dieser widerwärtigen rasse, aber sehr selten..

und wenn ich wüsste das ein mensch sowas tut, es bewiesen könnte, ich hätte keine hemmungen dieses mikrige wesen zu töten...
wenn man gesehen hat, in wirklichkeit gesehen aht wie solch ein tier gequält wird, dann verspürt man nichts weiter wie hass und mordlust...
ich würde mich zwar auch auf ein solches niveau herabbegeben...
aber ich wüsste dann das es einen menschen weniger gibt..
der nicht in der lage ist, artgenossen zu quälen, aber andere wesen tötet...


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

28.02.2003, 10:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, denn wer mit Tieren ohne Achtung vor dem Leben umgeht, der wird auch vor den Menschen nicht halt machen. Und besonders dann, wenn wir werten, wenn wir sagen, dieser und jener Mensch ist sowieso nichts wert, also was soll's? So nutzt er noch einer Sache ......

Eines hat sehr viel mit dem anderen zu tun. Es hängt zusammen wie ein Anderer hier im Forum auch oft betont hat. So seh ich das auch.

28.02.2003, 08:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich hab schon so viel über Tierversuche gelesen, so viele Bilder gesehn... es gibt nur wenige, bei denen ichs grad noch so verstehn kann, in der Medizin, wenns wirklich (!) Menschen hilft/geholfen hat. aber welcher Versuch is überhaupt wirklich von nutzen & auf den Menschen übertragbar? die Anti-Babypille z.B. war für Meerschweinchen, an denen sie getestet wurde, tödlich...

Zitat:
Original von Shir Khan
An irgend einem Punkt werden die Problem bestimmt zu menschenspezifisch. Ich kann mir gut vorstellen, daß dann irgendwann, beispielsweise durch die Slums von Mexiko Stadt, Forscher wandern und neue Testsubjekte suchen. Wer vermisst schon einen opdachlosen aus einer machtlosen Familie in einer Stadt mit Millionen "Slum"-Bewohnern???? Wer?????


hat zwar nich unbedingt mit Versuchen zu tun, aber: in Indien kommts doch oft genug vor, daß hilflose (arme) Leute in ne Klinik kommen, wegen irgendner Krankheit, & plötzlich nach der Entlassung merken, daß ihnen ne Niere fehlt... (also ich mein jetzt nich die, die sich für Geld wissentlich ne Niere entfernen lassen) da ists doch nimmer weit hergeholt, Menschen, die niemand vermisst, als 'Versuchstiere' zu nehmen, oder??


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

28.02.2003, 00:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Nutzen?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die Wissenschaft braucht Erkenntnisse um Krankheiten zu behandeln. Ich bin bereit das einzusehen. Nur zu welchem Preis?? Solche Experimente sind absolut nicht vertretbar - und auch kein noch so großer Fortschritt, der meistens eh ausbleibt, ist ein Grund.

Zumal wie schon gesagt diese Teste nicht gemacht werden um echtes neues Wissen zu sammeln. Forscher stellen Theorien auf und wollen nur herausfinden obs stimmt oder nicht. Das ist einfach Ja/Nein-Entscheidungen für die hunderte Leben auf dem Altar der Medizinforscher geopfert werden.

An irgend einem Punkt werden die Problem bestimmt zu menschenspezifisch. Ich kann mir gut vorstellen, daß dann irgendwann, beispielsweise durch die Slums von Mexiko Stadt, Forscher wandern und neue Testsubjekte suchen. Wer vermisst schon einen opdachlosen aus einer machtlosen Familie in einer Stadt mit Millionen "Slum"-Bewohnern???? Wer?????


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

27.02.2003, 23:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das tut weh! Das tut einfach nur mehr weh. Wozu wird das gemacht? Das hat doch keinen Sinn mehr,(außer, dass einige verrückte Forscher bezeugen können, hart zu arbeiten und daran auch noch Geld verdienen.) Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie jemand zu sowas fähig sein kann. Wo hat so ein Mensch sein Herz, hat er überhaupt eines? Ich verstehe das nicht!

Ich kenne ein ähnliches, aber nicht ganz so brutales Beispiel. Nachgewiesen soll werden, dass bei gewissen Tieren durchtrennte Nervenfasern wieder an ihren ursprungsort zurückwachsen.
Der Versuch funktioniert so, dass einem Frosch der Sehnerv durchtrennt und das auge um 90° verdreht wird. Wenn der Nerv zurückgewachsen ist, entsteht ein um 90° verdrehtes Bild. Er nimmt seine Umgebung falsch wahr. Das wird bewiesen, indem ihm eine Fliegenattrappe vor gehalten wird und er in die falsche Richtung hüpft. 90° falsch. ZB.: Die Fliege befindet sich rechts ober halb des Frosches, er hüpft aber nach rechts unten.

Das ist unfair und Sinnlos! Warum können wir die Tiere nicht fair behandeln. Kein Mensch würde soetwas freiwillig mit sich machen lassen!


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

27.02.2003, 17:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
SchandeAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da werden sie als Welpen geboren, sehen uns mit ihren treuen augen voller Vertrauen an und schon bald beginnt ihre Qual. Sie können nicht verstehen, was mit ihnen geschieht. Eingesperrt in kalten Verliesen, allein gelassen mit ihrer großen Furcht und Verzweiflung und später grausam getötet und in einem Plastiksack entsorgt. Ich frage mich, was für Menschen zu solchen Greueltaten fähig sind. Ich weiß es nicht, denn ich kann es nicht nachvollziehen. Für diese Menschen kann ich nur tiefste Verachtung empfinden, denn sie haben nie den Wert des Lebens erkannt.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


27.02.2003, 17:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Artami
Junglöwin




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:

Beiträge: 412
Artami ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

KARNK,WIEDERWERTIG,PERVERS!!!!!!!!!!!!

wirklich wahr.......ich schäme mich auch ein Mensch zu sein.........
der Spruch bewahrheitet sich wieder mal: der Mensch ist der Krebs der Erde! ( wobei in diesem Fall eher für die Tiere.....;-) )

die machen das wirklich um ihre Mordlust zu stillen.....was soll denn an diesen Tierversuchen nützlich für den menschen sein????????


artami


__________________
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im gleichen Moment schreien würden, würde eine unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, und die wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.
OSCAR GRAZIOLI

27.02.2003, 13:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Artami senden  
PL
Kleinkatze




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 10
PL ist offline
  TierversucheAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Und so foltert die Bestie Mensch weiter.

http://www.pusseliese.de/vivisektion.htm

Dieser Beitrag wurde von PL am 27.02.2003, 12:47 Uhr editiert.

27.02.2003, 12:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PL senden Homepage von PL  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14753.91
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.