Tigerforum (http://www.tigerforum.de/index.php4)
|- Tiger (http://www.tigerforum.de/board.php4?boardid=6)
|-- Tigerkloster (http://www.tigerforum.de/threadid.php4?boardid=6&threadid=915)


Geschrieben von Phantom am 30.05.2016, 21:32:

 

Ich bin gerade zufällig über die Nachricht 'gestolpert', dass wohl heute zwei Tiger von dort per Gerichtsbescheid abgeholt wurden und in ein Schutzgebiet gebracht wurden. Weitere Tiger sollen in den nächsten Tagen folgen.

Seit letzten Jahr wurden scheinbar immer wieder Tiere dort rausgeholt und der "Tiger-Tempel" steht nun vermutlich tatsächlich vor dem Aus.


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~


Geschrieben von poison am 17.03.2010, 20:37:

 

ich sags mal so. ich als nicht-tiger-profi brauche keinen fernsehbericht in welche richtung auch immer um zu wissen das ein tier sich nicht von einem wildfremden einfach so an den kopf packen läßt. wer wirklich dachte das man mit einem ausgewachsenen tiger als fremder auf kuscheltour gehen kann ohne dabei mindestens einen arm zu verlieren muß schon sehr an den budhistischen weg des friedens glauben (und auch daran das der auch die tiger interessiert^^)

wie gesagt. ein tiger ist wie jedes andere tier das bei menschen aufwächst auf diese bestimmten menschen geprägt und wird auf jeden fremden mit vorsicht reagieren. ich pack auch keinen fremden hund einfach so an und bei einem tiger würd ich mir das erst recht verkneifen. das sowas dort möglich ist ist ein sicheres zeichen dafür das die tiere unter drogen gesetzt werden und der dumme touri freut sich wie zahm die doch sind.


Geschrieben von Moccaprinz am 27.02.2010, 00:55:

 

Zitat:
Original von Wizard
sooo, auch mal wieder hier...

jaja, wie schön war doch die friede-freude-eierkuchenzeit mit dem tigertempel....
ich sehe das als gutes beispiel, wie manche leute sich von den medien manipulieren lassen...
erst der grosse jubel, alles toll , schön das die mönche sich so toll einsetzen...
jetzt erst mal draufkloppen, war ja auch ein böser bericht...
diejenigen, die sich wirklich vor ort ein bild machen konnten, ok, da möcht ich gerne mehr erfahren, da ich selbst ja nicht dort war... aber aufgrund von fernseh - "berichten" zu meinen man wisse bescheid?? *lach*
bild dir deine meinung...

wizard



ok, dann mein senf dazu..

ich war dort ... und die tiere sind auf jeden fall unter drogen ... wirklich viele mönche hab ich auch nicht angetroffen ... well, any further questions?


__________________
Pakistans letzte Leoparden


Geschrieben von PattWór am 26.02.2010, 11:32:

 

Zitat:
Original von Wizard
jaja, wie schön war doch die friede-freude-eierkuchenzeit mit dem tigertempel....
ich sehe das als gutes beispiel, wie manche leute sich von den medien manipulieren lassen...
erst der grosse jubel, alles toll , schön das die mönche sich so toll einsetzen...
jetzt erst mal draufkloppen, war ja auch ein böser bericht...
diejenigen, die sich wirklich vor ort ein bild machen konnten, ok, da möcht ich gerne mehr erfahren, da ich selbst ja nicht dort war... aber aufgrund von fernseh - "berichten" zu meinen man wisse bescheid?? *lach*
bild dir deine meinung...


Jaaaa, welch Teufelszeug ist doch der Journalismus. Leute, schaut bloß keine Nachrichten, denn ihr werdet alle nur von den Agenturen manipuliert. Und wenn ihr wissen wollt, was in der Welt geschieht, werdet zum Globetrotter, setzt euch in die Flieger und macht euch selbst ein Bild vor Ort.
So weit so gut: Nur leider ist nicht jeder mit dem goldenen Löffel geboren worden, dass er sich die Reiserei leisten kann. Nein, er hat zudem gar nicht die Zeit für solche Unternehmungen, weil er einer Beschäftigung zur Finanzierung seines Lebensunterhalts nachgehen muss.
Aiaiaiai, so ein Mist aber auch. Dann setzen wir uns doch lieber die Scheuklappen auf und interessieren uns nur noch für die lokalen Ereignisse in unserer Stadt.

Natürlich ist die Gefahr der Manipulation durch die Medien sehr groß, werden sie doch gerne als Meinungsbildungsinstrumente seitens mächtiger Konzerne und Regierungen benutzt. Das sollte jeder mündige Bürger wissen. Er sollte aber auch wissen, wie er die Gefahr der Manipulation minimieren kann, ohne selbst zu den Orten der Geschehnisse reisen zu müssen.

Wie wäre es mit der Nutzung mehrerer, voneinander unabhängiger Informationsquellen?

Und wer die durchschnittliche Qualität journalistischer Arbeit auf die des Sensationsjournalismus bestimmter Revolverblätter runterreden will, der scheint nur die Boulevartpresse mit den dicken, roten Buchstaben kennengelernt zu haben.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?



Geschrieben von Wizard am 26.02.2010, 07:20:

 

sooo, auch mal wieder hier...

jaja, wie schön war doch die friede-freude-eierkuchenzeit mit dem tigertempel....
ich sehe das als gutes beispiel, wie manche leute sich von den medien manipulieren lassen...
erst der grosse jubel, alles toll , schön das die mönche sich so toll einsetzen...
jetzt erst mal draufkloppen, war ja auch ein böser bericht...
diejenigen, die sich wirklich vor ort ein bild machen konnten, ok, da möcht ich gerne mehr erfahren, da ich selbst ja nicht dort war... aber aufgrund von fernseh - "berichten" zu meinen man wisse bescheid?? *lach*
bild dir deine meinung...

wizard


__________________
puisque toutes les creatures sont au fond des freres,
il faut traiter vos betes commes vous traitez vos amis


Geschrieben von Kaspi tiger am 10.02.2010, 19:11:

 

Hallo,

14 Februar 2010 markiert den Jahr des Metall Tigers.

Man bereitet sich dafür doch einigermassen vor.

Erste Asiatische Ministeriale Konferenz (AMC) für den Schutz des Tigers. Organisiert in Thailand 27-30 januar 2010.
Homepage der Konferenz:
http://www.amc-tiger.com/

Aktionspläne:
http://www.dnp.go.th/AMCTiger/1stAMC.html

Artikel zur Konferenz:

http://english.ruvr.ru/2010/01/29/3987913.html
http://english.ruvr.ru/2010/01/27/3924750.html

Die Thais sind ja nicht nur böse-böse zu den Tiger.


Geschrieben von Phantom am 07.02.2010, 01:38:

 

...wie so vieles, was auf den ersten Blick wie eine tolle Sache ausschaut, bei genauerer Betrachtung aber leider nix ist oder gar nach hinten los geht.


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~


Geschrieben von david am 06.02.2010, 21:29:

 

einfach nur schlimm sowas...


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.


Geschrieben von Animal am 05.02.2010, 20:14:

 

Nun gehts ja ziemlich ab... Ich sage nur: Arme Tiger!


Zitat:

Thailand's Tiger Temple Sues Conservationists Over Abuse Allegations

KANCHANABURI, Thailand, February 3, 2010 (ENS) - Three advocates for wildlife conservation and welfare appeared in a Kanchanaburi court this morning to answer charges of defamation brought by the Tiger Temple, a tourist attraction in Kanchanaburi.

Edwin Wiek, founder and director of Wildlife Friends of Thailand, a wildlife rescue center near Hua Hin, has been charged along with two other conservationists over remarks in an April 2009 article published in the "Thai Post," a daily Thai-language newspaper. In the report, accusations were made concerning illegal possession of and trade in tigers at the temple, and abuse of the animals.

The other two defendants are Sawan Sangbunlang of the Thai Society for the Prevention of Cruelty to Animals and Dr. Surapon Duangkae of the Wildlife Fund Thailand under Royal Patronage. This organization closed in July 2009 due to lack of funds.

If convicted, they could face jail sentences.

Hundreds of foreign tourists daily visit the Tiger Temple to see and take pictures with the tigers. It is a lucrative business. The entrance fee is 500 baht (US$15) per person while making "special photos" costs 1,000 baht (US$30) extra. For a morning experience, people pay 4,500 baht (US$120) per person to feed the cubs and watch the cub exercise session.

The Tiger Temple's success is based around claims that its tigers were rescued from poachers and live and move freely and peacefully amongst the temple's monks, who are actively engaged in conservation and rescue work.

However, undercover investigations by the British wildlife charity Care for the Wild International, conducted from 2005-2008, revealed evidence of tigers at the facility being regularly beaten with wooden sticks and clubs, being forced to sit in direct sunshine for hours, and being kept in poor conditions with inadequate food.

The CWI investigators observed that when tigers are not obedient before, during or after the photo-sessions they are sprayed by the keepers with urine from bottles in their eyes and faces and/or hit with wooden sticks on their backs and heads.

Tigers are reported to be extremely lethargic during photo sessions, leading to concerns they may be drugged.

A British tourist, visiting the Tiger Temple on a tourist day trip from Bangkok in December 2009 wrote in an unsigned letter posted on the website Tiger Temple Truths, "The tigers heads were picked up and dropped heavily into our laps for us to pose with, but the tiger I was with didn't make a sound or move a muscle, it's like he had no idea where he was, or what was happening to him. ... I don't believe a tiger can sleep so deeply without being sedated in some way."

This tourist also observed abuse of the animals. "The Tiger Temple Thai staff were on hand to keep the tigers away from us," she wrote. "They did this by banging the ground and shoving the tigers away with tools such as spades, pickaxes and long metal poles. One Thai temple staff member went to hit the ground in front of one of the tigers with his pickaxe, in order to keep him from coming too close to us, but the pickaxe hit the tiger in the paw instead, and the tiger made a small noise of pain and leapt away to lick his paw."

Care for the Wild International's 2008 report "Exploiting the Tiger" uncovered evidence of illegal trade and breeding of tigers at the facility. A copy of a contract was found in 2008 where the Tiger Temple agreed to send tigers to an illegal tiger farm in Laos, signed by the tiger farmer, the abbot of the temple and a member of the temple board.

The CWI report states, "Whilst the Tiger Temple claims it received its first tigers legitimately as animals rescued from poachers, CWI has obtained evidence that, rather than continuing as a rescue centre, the Temple now operates as a breeding facility and is involved in the clandestine exchange of tigers with the owner of a tiger farm in Laos. These actions contravene Thai, Laos and international law (Convention on International Trade in Endangered Species in Wild Fauna and Flora - CITES)."

Breeding tigers in Thailand requires a government license under the Thai Wild Animals Reservation and Protection Act 1992. The temple does not have such a license but has, by its own records, bred at least 10 cubs from its original animals.

To be part of a conservation breeding program, the genetic make-up and history of an animal's parents must be known. But the original animals at the temple are of unknown origin, nor have they been DNA-tested to identify their sub-species, according to the CWI report. With this background, the temple cannot participate in any recognized conservation breeding program.

Wiek disputes the Tiger Temple's claims that it can release its tigers back into the wild, because he says the tigers in its care are hybrid animals resulting from the breeding of two different sub-species and have no conservation value.

"All tigers at the Tiger Temple are hybrid tigers that originated from a commercial tiger farm in Ratchburi province. The value to conservation of hybrid wildlife is zero," Wiek says. "They don't have any value for conservation because they don't boost the gene pool and they can't interbreed with wild tigers."

"The release of hybrid wildlife back to the wild is considered a biological crime by conservation experts worldwide," said Wiek in a posting February 2 to an email list about animals in Asia. "In the past years, several tigers from the tiger temple have mysteriously disappeared once mature, and some when there were excess cubs."

Care for the Wild International says, "There is consensus amongst conservationists that releasing captive-bred tigers is almost never a viable option because of shortage of natural habitat and, in the case of animals that are used to human proximity, such as the tigers at the temple, release is potentially fatal to tigers, humans and livestock."

Click here to read Care for the Wild's report, "Exploiting the Tiger: Illegal Trade, Animal Cruelty and Tourists at Risk at the Tiger Temple, An investigation at Wat Pa Luangta Bua Yannasampanno Forest Monastery, Kanchanaburi, Thailand."


Quelle


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.


Geschrieben von Tiger- Fan am 12.04.2009, 22:23:

  Tierfolter?

Ich kenn ein Experten der seit 30 Jahren mit Tigern zu tun hat. Wir haben uns gemeinsam die Filme über den Tigertempel angesehen. Man muss kein Experte sein um zu erkennen das die Tiger mit halb offenen und geschlossenen Augen apathisch daliegen, unter Drogen stehen. In einigen Bildern können sie ihren Kopf nicht mehr halten und fallen zur Seite. Das dauernte Zucken und blinzeln der Tigeraugen ist ein weiterer Hinweis das die Tiere unter Drogen stehen. Der körperlich schlechte Zustand mit den hinten eingefallenen Flanken ist grausam. Ich weiß von einem Besucher der ein halbes Jahr dort gelebt hat das die Tiger vorwiegend Schweinefleisch bekommen diese Fehlernährung hat zur Folge das sie dauernt unter Durchfall leiden. Ich frage mich wo sind die großen Tierschutzorganisationen und die großen Tierschützer die hier nicht durchgreifend aktiv werden!?? Schaut euch die Bilder einmal genau an dann werdet ihr auch erkennen das die Tiere unter Drogen, Betäubung stehen. Was kann man tun damit diese furchtbare Tierfolter endlich aufhört!??

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 by WoltLab
Code-, Style- und Templateanpassung © 2002 by Shir Khan
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.70