Tigerforum (http://www.tigerforum.de/index.php4)
|- Tiger (http://www.tigerforum.de/board.php4?boardid=6)
|-- Tiger in Afrika ausgewildert! (http://www.tigerforum.de/threadid.php4?boardid=6&threadid=1779)


Geschrieben von SUA-FAI am 03.12.2007, 22:17:

 

Ob es jetzt gut oder schlecht ist Tiger nach Afrika auszuwildern ist Geschmacksache ! und darüber läßt sich streiten !
Ich finde es nicht so gut wenn Sie in der freien Natur augewildert werden die "Katzen "vor Ort haben es schon schwer genug Beute zu reißen da brauchen sie nicht noch Tiger die Ihnen das Futter streitig machen .Aber gegen ein großflächiges Reservat nur für die Tiger in Afrika hätte ich persöhnlich nicht´s einzuwenden wenn es zur Arterhaltung dient ist das doch eine gute Sache ?!
SUA-FAI


__________________
Gibt es Leben auf dem Mars ? NEIN
Gibt es Leben auf dem Mond ? NEIN
Gibt es Leben auf der Erde? NOCH


Geschrieben von david am 03.12.2007, 12:01:

 

@nettwork

darüber, ob und wie sich löwen und tiger in afrika konkurrenzieren würden, möchte ich nicht weiter diskutieren. das wäre sowieso nichts weiter als reine spekulation und wird wie von dir erwähnt nicht geschehen.

was ich aber nicht stehen lassen kann, ist das mit der ökologischen nische. ich habe das nischenkonzept sehr wohl begriffen, mich aber wohl falsch ausgedrückt. richtigerweise muss es heissen, dass eine nische in einem gebiet auch mehrfach vorhanden sein kann. damit besetzt zwar jede art formell eine andere nische, allerdings können tiere mit identischen ansprüchen nebeneinander leben. das ist die gängige lehre in der biologie.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.


Geschrieben von nettwork am 03.12.2007, 09:18:

 

Zitat:
Original von david
(kann man ein tier überhaupt in einem gehege "auswildern"???).

Ich denke, in der Größenordnung des Reservats von 300km² kann man schon davon reden.

Zitat:
Original von david
"Eine ökologische Niesche kann nur EINMAL besetzt werden, wenn die bereits besetzt ist wird einer Aussterben."
falsch!!! eine ökologische nische kann von natur aus völlig leer sein, kann einmal besetzt sein oder kann eben auch mehrfach besetzt sein.

Tja, da hat jemand den ökologischen Nischenbegriff nicht verstanden... [Edit] Damit bist nicht du gemeint, david![/EDIT]

Zitat:
Original von david
besonders mit löwen würde es wohl tatsächlich zu konflikten kommen, da diese beiden arten eine ähnliche ökologische nische besetzen.

Abgesehen davon, dass es nicht passieren wird und nicht passieren darf: Wie du weiter unten schreibst, teilten asiatischer Löwe und Tiger nicht dieselbe Nische. Ich glaube nicht, dass ein Tiger sich in der Savanne recht gut zurechtfinden würde. Aber das bleibt eh Theorie.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)


Geschrieben von david am 30.11.2007, 15:44:

 

ich glaube auch kaum, dass eine auswilderung in die wirklich freie wildbahn überhaupt genehmigt worden wäre. einige afrikanische staaten, darunter südafrika sind ja inzwischen recht fortschrittlich in ihrem umgang mit wildtieren (zumindest fortschrittlicher als früher...)

die zuständigen behörden und fachleute wissen, dass es eine erhebliche faunaverfälschung bedeuten würde, tiger ganz in afrika auszuwildern. überleben würde er dort wohl schon an einigen standorten, schliesslich sind tiere ja anpassungsfähig. aber es kann ja nicht sinn und zweck sein, einhemische raubkatzen mit einer standortfremden katze zu konkurrenzieren und so ein eingependeltes ökosystem aus dem gleichgewicht zu bringen. besonders mit löwen würde es wohl tatsächlich zu konflikten kommen, da diese beiden arten eine ähnliche ökologische nische besetzen.


aber etwas verwirrt mich im moment noch:
zu beginn ist von bengalischen tigern die rede, welche im gehege ausgewildert wurden (kann man ein tier überhaupt in einem gehege "auswildern"???). später dann plötzlich von südchinesischen tiger... was denn nun?

edit:

habe beim durchsehen des threads noch eine wesentliche falschbehauptung gefunden:

"Eine ökologische Niesche kann nur EINMAL besetzt werden, wenn die bereits besetzt ist wird einer Aussterben."

falsch!!! eine ökologische nische kann von natur aus völlig leer sein, kann einmal besetzt sein oder kann eben auch mehrfach besetzt sein.

wie ich selbst oben egschrieben habe, kann es aber trotzdem zu konflikten zwischen tiger und löwe kommen, sollten beide im gleichen gebiet leben. es ist durchaus möglich, dass sich das nach einiger zeit einpendeln wird und sie in der gleichen nische koexistieren. es kann aber auch ganz anders kommen, weshalb eine völlige auswilderung keinesfalls in frage kommen darf!

die natur hat dieses problem zwischen tiger und löwe früher in asien sehr einfach gelöst gehabt. die beiden arten kamen fast nie im gleichen lebensraum vor bzw. die gebiete streiften sich nur am rand. offenes oder wenig bewachsenes gelände, wie man es im äussersten westen von indien und westlich davon bis nach afrika findet, wurde klar von den löwen dominiert und tiger kamen darin nicht als population vor (wohl aber hin und wieder durchwandernde einzeltiere). daher drangen löwen auch nie weiter östlich als westindien vor. der tiger besiedelte dagegen die dichter bestockten flächen in fast ganz indien sowie weitere gebiete v.a. östlich und nördlich davon. gebiete im nahen und mittleren osten (türkei, iran, etc), welche vom tiger besiedelt wurden, waren immer nur mehr oder weniger dicht bewaldet. es handelte sich dabei v.a. um berggebiete.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.


Geschrieben von Animal am 30.11.2007, 14:10:

 

Vor allem leben die Tiger in einem Reservat, wo keine anderen Großkatzen vorhanden sind. Also keine fröhliche Gepardenhatz


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.


Geschrieben von Queencheetah am 28.11.2007, 18:49:

 

Ok, wenn dem so sei, ich dann auch nicht mehr


Geschrieben von Moccaprinz am 28.11.2007, 17:05:

 

So wie ich das jetzt bei dem Link gelesen habe, handelt es sich um ein eingezäuntes Gebiet, in dem keine Geparden vorkommen. Die ausgewilderten Tiger sollen - laut Artikel - wieder in China ausgewildert werden, wenn ich das richtig verstehe.

Dementsprechend habe ich nichts daran auszusetzen.

Pace Mocca


__________________
Pakistans letzte Leoparden


Geschrieben von Queencheetah am 28.11.2007, 15:46:

 

Was soll das Ganze eigentlich?

Gibt es noch nicht genug natürliche Feinde des Geparden, dass seinen Bestand stetig eliminiert? Der mensch trägt seinen beitrag gut genug dazu, da muss man nicht noch Tiger importieren, die da gar nicht hingehören und es den gefährdeten Arten noch schwerer machen!


Geschrieben von Silverwolf am 27.11.2007, 20:11:

 

Toll, echt super!


__________________
An der Stelle, an der unser Herz gebrochen ist, kann es stark werden!


Geschrieben von tiger-lilly am 27.11.2007, 17:41:

 

Gute Nachrichten aus dem Tigerprojekt in Südafrika.

Am 23. November kam ein neues Tigerbaby zur Welt.

http://www.china.org.cn/english/environment/233055.htm

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 by WoltLab
Code-, Style- und Templateanpassung © 2002 by Shir Khan
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50