Tigerforum (http://www.tigerforum.de/index.php4)
|- Tiger (http://www.tigerforum.de/board.php4?boardid=6)
|-- Sibirische Tiger, in China (http://www.tigerforum.de/threadid.php4?boardid=6&threadid=1735)


Geschrieben von Kleine Wölfin am 03.02.2007, 12:21:

  Siebirische Tiger, in China

Siebirische Tiger,sind schoen Wesen.z.B. ist in dieser Minute,wo ihr meinen Beitag laesst,eine kleine Gruppe von Siebirischen Tigern ueber die Grenze nach China gewandert.
Was habt ihr den alle gegen China?
Die sind doch spitze!
Bitte nicht boese sein,aber Deutschland ist da nicht besser,hier ist viel mehr Gewalt und wenigere
Heilungsmetoden.
z.B. haben eure Aerzte nicht heraus gefunden,was mit mir los war.Die vermuten,dass etwas mit meinem Kreislauf nicht Inordnug war.Aber das ists nicht.


Geschrieben von TamedTigress am 09.01.2007, 22:28:

 

Danach habe ich leider keine weiteren entsprechenden Meldungen gehoert. Es moegen einzelne Tiere gewesen sein, aber ob die Moeglichkeiten dort weiter ausgebaut werden kann ich nicht sagen. Da es sich um China handelt, befuerchte ich eher, dort wuerde direkt wieder zum Halali geblasen werden, sobald sich dort wieder Tiger ansiedeln.

Meines Erachtens hat auch das seinen Grund, dass gerade der chinesische Tiger ausgerottet oder fast ausgerottet ist...

TamedTigress


Geschrieben von Moccaprinz am 09.01.2007, 20:33:

 

naja, ich hab da so meine zweifel ...

1. ist die nachricht von tamed schon recht alt ...

2. ist seither scheinbar nichts mehr passiert - oder wir haben es nur nicht mitbekommen ...

3. ist der tiger nur in verbindung mit mensch-tier-konflikt aufgetreten, was das bedeutet kann uns wohl klar sein - auch in china haben menschen waffen...

4. ist die situation der natur in china nicht unbedingt ermutigend ...


pace mocca


__________________
Pakistans letzte Leoparden


Geschrieben von Kleine Wölfin am 09.01.2007, 20:21:

 

Das ist ja ne tolle Nachricht.
Na endlich hatt schon gedauert,aber jetzt endlich
sind sie wieder da.
Hoffendlich nimmt ihre anzahl zu.
Oder was meint ihr?


Geschrieben von TamedTigress am 27.05.2004, 16:30:

 

... noch eins von meinem Newsletter, ueberstetzt und gekuerzt:

Zitat:
Spuren wilder Sibirtiger in den Waeldern von Heilongjiang entdeckt

www.chinaview.cn 2004-05-25 21:21:58


HARBIN, MAY 25 (Xinhuanet) -- Chinesische Zoologen sagen dass mindestens zwei Sibirtiger in letzter Zeit eine Waldgegend in Dongning County, im suedoestlichen Teil von Heilongjang, gewesen waren und vier Stueck Haustiere getoetet hatten.

Laut der Forstbehoerde hat eine Baeuerin in Shengli Village, Daduchan Town, Mitte letzter Woche berichtet dass eines ihrer Tiere von Tigern zu Tode gebissen worden und ein weiteres spurlos verschwunden war.

Ein weiterer Bauer in Shengli Village fand eine Kuh halb aufgefressen und eine weitere verschwand gegen 5 Uhr nachmittags am13. May von einer Weide nahe einem Waldstueck.

Der Bauer und sein Vater hatten um 5 Uhr nachmittags ein seltsames Heulen gehoert welches die Kuhherde erschreckte. Dann sahen Vater und Sohn wie ein Tier, welches sehr wie ein Tiger aussah, davon lief.

Bei anschliessenden Nachforrschungen wurden jede Menge Tigerhaufen in der Gegend gefunden wo das Vieh gegrast hatte, in denen Spuren von Kuhknochen und Haaren gefunden wurden.

Ausserdem wurden etwa 400m von den Haufen Ueberreste von Kuehen gefunden die die Sibirtiger wahrscheinlich ueber gelassen hatten. Auf dem Rueckweg fand man die Leiche einer weiteren sechs Monate alten Kuh, deren Hinterbeine weg gefressen waren.

In Sanjielazi Village in Laoheishan Town, 32 km von Dadchuan Town, wurde ebenfalls berichtet dass sibirische Tiger Vieh angegriffen und getoetet hatten. Auch dort wurden anschliessend Tigerspuren gefunden.

Erste Untersuchungen ergaben dass mindestens zwei sibirische Tiger in der Gegend unterwegs waren. Zuletzt wurden ihre Spuren dort vor etwa 10 Jahren etndeckt.

Opfer gab es dort keine und die Regierung kuendigte an den Bauern welche Vieh an Tiger verloren den Schaden zu ersetzen.

Huang Junyang, Beamter bei der Provinz-Forstbehoerde, schrieb das Wiederauftauchen der Sibirtiger den verbesserten oekologischen Bedingungen in der Gegend zu welche die Lokalregierung in den letzten Jahren durch das Verbot der Wilderei erreicht hatte.


Geschrieben von Shilok am 25.01.2004, 20:45:

 

Das sind ja im Grunde schöne Neuigkeiten (wenn man da von Neuigkeiten sprechen kann vom 22.10.03), wenn da nicht der schlechte Beigeschmack mit der traditionellen chinesischen Medizin wäre ...
Hoffentlich wandelt sich irgendwann die Einstellung der Chinesen zum Tiger in eine respektvollere ...
Hoffentlich kann der Amurtiger wieder in China sesshaft werden ...
Ich hoffe es von ganzem Herzen.


__________________
"A-o-ung"


Geschrieben von Shirin am 25.01.2004, 14:51:

 

Jaaaa, bei der Kombination China->Tiger dreht sich mir auch eher der Magen um...(oder hab ich was nicht mitbekommen, und dort hat man einen Sinneswandel durchlebt??? *sich nicht erinnern kann*).

Dieses Foto kann man jedenfalls auf der HP von wcs.org betrachten und stammt vom 10.02.2003

Mich würde mal interessieren, was denn nu AKTUELL daraus geworden ist...

http://wcs.org/7411/?art=32092190


__________________
Die Welt ist kein Machwerk, und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch.
"Nicht Erbarmen , sondern Gerechtigkeit ist man den
Tieren schuldig." (Arthur Schopenhauer)


Geschrieben von TamedTigress am 25.01.2004, 12:38:

 

Dann wollen wir nur mal hoffen dass die Chinesen selbst darauf so stolz sind wie die Ti(g)erschuetzer und sich dieses wunderbare Tier bewahren und foerdern anstatt direkt wieder zum Hallali zu blasen.

Ich bin da ehrlich gesagt skeptisch. Ich glaube ein Tier hat dort am meisten Chancen wo man ihm am wenigsten nach dem Leben trachtet. Und das ist in China nun mal offenbar nicht der Fall...

TamedTigress


Geschrieben von mark am 25.01.2004, 01:35:

  Sibirische Tiger, in China

Liebe Tiger Fans es ist zwar nichts neues aber diesen
Bericht habe ich heute gelesen.


Tiger wieder in China eingewandert
Dennoch bleibt viel zu tun. Experten schätzen, dass selbst bei der derzeitigen Bevölkerungsdichte allein der indische Subkontinent Raum für etwa 40000 Tiger böte. Zu der leicht positiven Stimmung der Tigerschützer passt auch die Nachricht, dass der Sibirische Tiger offensichtlich wieder nach China zurückkehrt. Eine automatische Kamera hat im Norden des Landes ein Foto der in China als ausgerottet geltenden Grosskatze geschossen. Das zeigt, dass die Raubtiere aus dem fernen Osten Russlands nach China einwandern und ihre ehemalige Hochburg wieder besiedeln, berichtet die Wildlife Conservation Society (WCS). Wilderei und exzessive Jagd auf die Beutetiere des Sibirischen Tigers sind dafür verantwortlich, dass die geschmeidigen Jäger in China vollkommen ausgelöscht wurden.
Jetzt wurde eine der Raubkatzen im Hunchun-Naturreservat entdeckt, das die WCS im Jahre 2001 gegründet hatte. Angestellte des Reservats hatten eine Kamera aufgestellt, nachdem ein Bauer gemeldet hatte, dass ein Maultier von einem Raubtier gerissen worden war. Als sie den Film auswerteten, fanden sie das Bild eines ausgewachsenen Sibirischen Tigers, der sich über den Kadaver hermachte. Die Wissenschaftler der WCS hoffen nun, dass noch mehr Sibirische Tiger nach China zurückkehren. Da ihr ehemaliger Lebensraum intakt geblieben ist, sollte es ausreichen, die Jagdgesetze strenger durchzusetzen, um die Rückkehrer zu schützen.
Ob die grösste heute lebende Katzenart auf der Erde eine Zukunft hat, liegt in unserer Hand. «Die Menschen sind der Schlüssel, um die Tiger zu retten. Sie sind Symbol für Freiheit und unberührte Natur, sie haben etwas Besonderes, das jeden Menschen berührt, doch wir können sie in kürzester Zeit für immer verlieren», warnt John Seidensticker.

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 by WoltLab
Code-, Style- und Templateanpassung © 2002 by Shir Khan
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14735.10